HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2017, 16:30   #16
Hifi-Kenner
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Zitat:
....aber KEF Blade und Harbeth 40.2 sind doch recht unterschiedliche Lautsprecher was das Konzept angeht, dennoch wären beiden in der engeren Wahl?...
Jooh,

beide tönen überirdisch gut und sind aber auch unverschämt teuer!

Bei diesen Preisen macht das Hobby keinen Spaß mehr, da gönne ich mir lieber einen, zwei oder gar 3 schöne Luxusurlaube von.

Und jeder weiß es doch eigentlich auch, um Freude, Genuss und Spaß an der Musik zu haben, braucht man gar nicht soviel Geld auszugeben.

Ein CD-Player...ein STAX samt Speiseteil....besser geht nicht....auch für Geld und gute Worte!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 16:30   #17
bauersound
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von bauersound
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 200
bauersound befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Eine Einmessung, auch beider Lautsprecher zugleich , auf einen Punkt im Hörraum ist m. e. Ziemlich sinnlos.

Wenn man sich das Interferenzmuster anschaut welches zwei Omnipolar Abstrahlende Schallquellen (im Raum) erzeugen, sollte man sich Gedanken darüber machen ob es wirklich Sinn ergibt wie wild mit dem EQ auf einen einzigen Punkt zu entzerren. Damit bekämpft man nicht die Ursache des Problems.

Alle Anlagen nach dem Prinzip "Einmessung am Hörplatz, mit zwei Omnipolar Abstrahlenden Schallquellen " haben im Bassbereich ein relativ schlechtes Impulsverhalten und die Subs eine mangelhafte Ankopplung an die Tops gezeigt. So zumindest meine Erfahrungen.

Erst mit Bassarrays und Cardioid Systemen ist eine korrekte Anregung des Raumes zu gewährleisten.
Auch im Freifeld sind links -rechts Anordnung der Bässe als Fehlaufstellung zu Werten, da auch hier ausgeprägte Interferenzmuster zu erwarten sind.

PS: bitte einen so interessanten Threat nicht zumüllen

Geändert von bauersound (19.10.2017 um 16:39 Uhr).
bauersound ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 17:07   #18
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.662
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

mein einmesssystem kann beides darstellen, einzelmessung und zusammenmessung. im vollautomodus misst es zusammen. wobei man, falls man im raum bleibt und das gewummer aushält, feststellen kann, dass bei einem der mehreren durchläufe auch ein r/l sweep dabei ist.
einen sub würde ich immer , leicht außermittig (70cm?) aufstellen.

im übrigen

http://www.neumann-kh-line.com/klein-hummel/globals.nsf/resources/tmt2002.PDF/$File/tmt2002.PDF
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 18:42   #19
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

...also wenn ich die Augen zumache und für mich den Eindruck habe, ich sitze im Konzertsaal, dann ist für mich die Mission erfüllt. Bei der Cabasse La Sphere hatte ich diesen Eindruck bei mehr als einer Vorführung. Das sind "Punktschallquellen", in 4 Wege aufgeteilt, aktiv und digital entzerrt angesteuert. Das man sowas nur in einen akustisch optimierten Raum stellt, versteht sich von selbst....

Sagt mir "nur", dass es mit so einem Konzept funktionieren kann......
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 20:45   #20
ra
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ra
 
Registriert seit: 26.03.2014
Beiträge: 2.070
ra befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Zitat:
Zitat von Söckle Beitrag anzeigen
...also wenn ich die Augen zumache und für mich den Eindruck habe, ich sitze im Konzertsaal, dann ist für mich die Mission erfüllt. ..
wenn ich die augen schließe und die musik kommt aus dem und erfüllt den raum ist für mich die mission erfüllt. und obwohl mir ortung wurscht ist - das gschwafel von "sängerin und musiker standen wie angewurzelt an ihren plätzen" - kann ich sie orten, wenn ich will und wenns die aufnahme zulässt.
aber ich persönlch könnt auch mit einem guten mono-LS sehr gut leben.
räumlichkeit ist maximal ein zusatznutzen.
gruß reinhard
ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 20:51   #21
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.183
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Zitat:
Cabasse La Sphere
Sagt mir "nur", dass es mit so einem Konzept funktionieren kann ...
... sollte man bei einem Kaufpreis ab € 120.000,- erwarten dürfen ...
Ich habe diese LS leider nur einmal in einer Messeumgebung hören können und kann mir gut vorstellen dass die aufgrund ihres extrem weiten Rundstrahlverhaltens recht raumkritisch sind.

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 08:37   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.728
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Kann ein Lautsprecher 120.000 Euro wert sein? Ich weiß, für Reiche keine Summe über die man nachdenken muss, es geht mir dabei um's Prinzip.

Übrigens "Prinzip", dieses gefällt mir von der La Sphere außergewöhnlich gut.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 08:50   #23
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Kann ein Lautsprecher 120.000 Euro wert sein?
bei solchen Preisen, die aktuelle "TCA" Variante kostet übrigens 160.000€, braucht man sich über Preis- Gegenwert- Relation keinen Kopf mehr machen. Absolut kein Lautsprecher dieser Welt diesen Preis "wert"....

Ich sehe die La Sphere eher als Machbarkeitsstudie, mit der Hoffnung, das möglichst viel KnowHow in "bezahlbare" Modelle rübergerettet werden kann.

Und ein paar Ölscheichs, Erben oder Profiteure unserer zunehmend unsozialen Marktwirtschaft können das Ding halt auch tatsächlich kaufen...
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 09:18   #24
dipol-audio
Verfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von dipol-audio
 
Registriert seit: 09.01.2014
Ort: Hessen, Deutschland
Beiträge: 4.478
dipol-audio befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

http://www.cabasse.com/de/cabasse_product/la-sphere/

Bei den grundsätzlichen Dimensionen der Einzelschallquellen (auch wenn sie teils über Öffnungen "am jeweiligen Rand" abstrahlen) und den angegebenen Übernahmefrequenzen sind hier m.E. keine Bündelungsmaße zu erwarten, die niedriger wären, als es auch bei vielen anderen Mehrwege Systemen (z.B. mit "schmaler Schallwand") üblich ist ...

Nur als Beispiel: Mit einer 25mm Kalotte (auch in einem Waveguide) erhält man oberhalb ca. 5Khz keinen "Rundumstrahler".

Mit der konzentrischen Anordnung der Einzelschallquellen ist sicherlich ein Rundstrahlverhalten erreichbar, welches recht rotationssymetrisch bezüglich der Hauptachse ist, d.h. vertikale und horizontale Abstrahlcharakteristik dürften sich nicht oder kaum unterscheiden.

Habe bisher aber noch keine Polarplots o. dergl. von diesem LS im Netz gefunden ...


Auch in der "Stereophile" Besprechung, gibt's im Messtechnik Teil wohl leider nichts zum Rundstrahlverhalten:

https://www.stereophile.com/standlou...cab/index.html
__________________
Grüße aus Reinheim, Oliver Mertineit

Gewerblicher Teilnehmer

www.dipol-audio.de


Nihil sine causa




Geändert von dipol-audio (20.10.2017 um 09:25 Uhr).
dipol-audio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 09:46   #25
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Eine kleine "Provokation" ...

...laut Cabasse war das Ziel bis +-30° eine sehr gutes Rundstrahlverhalten zu erzielen. Messungen wäre natürlich schön...

Bei dem Lautsprecher kommen viele Techniken zusammen, koaxiale Anordnung der Membranen, Kugelgehäuse, digitale Entzerrung (womit dann sicher auch der nach hinten versetzte Tieftöner Laufzeitkorrigiert wird) und Raumeinmessung.

Von daher ist natürlich für Zuhörer unmöglich zu sagen, was genau welchen Effekt hat. In Summe funktioniert es jedenfalls sehr gut...
__________________
Gruß
Söckle
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de