HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2017, 08:01   #61
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Hallo, da wird behauptet ein Chassis hätte 15-20% Klirr bei 90db im Mittelton, bevor ich so etwas glaube möchte ich zumindest Messungen dazu gesehen haben die das bestätigen.

Es wäre ja ein Verbrechen so etwas zu verkaufen.

Das der Hochton bündelt ist irgendwie logisch, das machen alle Breitbänder in einer solchen Größe, das kann man jetzt nicht vorwerfen, so viel Basiswissen der Physik könnte man schon voraussetzen.

Aber es ist wie immer im "Netz", aus dem anfangs "guten" Manger ist jetzt ein unzumutbares Teil geworden, dass nur verzerrte Töne von sich gibt.

Verrückte Welt...

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 08:13   #62
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.672
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Wenn diese 15-20% Klirr nur einen kleinen "Peak" darstellen, dann wird man das kaum hören können.

Schon einmal übliche serienmäßig eingebaute Auto-Anlagen gemessen? Ich habe es einmal spasshalber getan.
15-20% Klirr? Davon kann man da nur "träumen".
Und?
Wir können damit tadellos "leben" und jammern nicht, dass das fürchterlich klingt.

15-20% Klirr?
Ich möchte gar nicht wissen, auf wie vielen (Pop-) Aufnahmen so etwas schon von Haus aus drauf ist.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 08:30   #63
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
Wenn diese 15-20% Klirr nur einen kleinen "Peak" darstellen, dann wird man das kaum hören können.
Es wird so dargestellt, dass es in den Ohren "blutet", ohne Klirrmessungen geht erst einmal gar nichts...

Zitat:
Schon einmal übliche serienmäßig eingebaute Auto-Anlagen gemessen? Ich habe es einmal spasshalber getan.
15-20% Klirr? Davon kann man da nur "träumen".
Und?
Wir können damit tadellos "leben" und jammern nicht, dass das fürchterlich klingt.
Da interessiert mich nicht einmal der FG, ich beschwere mich auch nicht über den Klang, der ist eben "serienmäßig" gegeben, in neueren Modellen klingt es aber ausreichend, mehr brauche ich nicht.

Zitat:
15-20% Klirr?
Ich möchte gar nicht wissen, auf wie vielen (Pop-) Aufnahmen so etwas schon von Haus aus drauf ist.
Das ist aber eine ganz andere Baustelle, und auch manchmal so gewollt, entscheidend ist aber dabei nur den "Klirr" zu hören der auf der Aufnahme drauf ist, also nicht Aufnahme+Lautsprecher.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 08:42   #64
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.672
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
Es wird so dargestellt, dass es in den Ohren "blutet"
Das sind doch die üblichen dummen Floskeln von Leuten, die vor Vorurteilen nur so "strotzen".
Wäre es so, würde es diesen Hersteller längst nicht mehr geben.

Zitat:
ohne Klirrmessungen geht erst einmal gar nichts...
OK, und wo findet man die?
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 08:54   #65
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.242
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
OK, und wo findet man die?
Früher gab es mal Hifi-Zeitschriften, die haben neben der richtungsabhängigen Frequenzgangmessung auch einen detaillierten Klirrverlauf angegeben.

Macht das heute noch eine sog. Hifi-Testzeitschrift?

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 08:58   #66
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.153
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Schon mal nachgesehen von wann der verlinkte Schinken stammt ?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-308.html
Anfang 2003 ... wir schreiben Mitte 2017 ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 09:08   #67
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.639
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Schon mal nachgesehen von wann der verlinkte Schinken stammt ?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-308.html
Anfang 2003 ... wir schreiben Mitte 2017 ...
Das stimmt, aber die letzten Einträge stammen von 2010 (dipol-audio aka Oliver).

Ausserdem wird der Treiber seit Jahrzehnten fast unverändert gebaut. Die Messwerte waren wohl schon immer unvergleichlich (um es milde auszudrücken).

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 09:17   #68
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Cay-Uwe verwendet sie, beim FG kann ich erstmal nichts erkennen, wenn jemand eine Antwort zum Klirr hat, dann er...

Schon lange nichts mehr von ihm gesehen/gehört...

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 09:57   #69
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.701
Amerigo
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Ist auch lustig, wenn heute Forenmitglieder nicht mehr wissen, wer AH. und Tantris sind/waren. Wir können auch alles noch mal neu verhandeln, der MSW ist unverändert und was damals geschrieben wurde, stimmt weiterhin.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 09:59   #70
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

[quote=David;341455
Du dagegen schreibst typisch "goldohrig".

Noch einmal: eine Anlagen-/Raumkonfiguration, die messtechnisch weitgehend perfektioniert wurde, die kann gar nicht "schlecht klingen", sie kann nur den Geschmack (dem "verzogenem Gehör") einer Einzelperson nicht ganz entsprechen. Aus meiner Sicht (darüber lässt sich diskutieren - Thema Abstrahlverhalten) müsste man dann nur noch den Schalldruckverlauf individuell anpassen - und schwups - schon gefällt die Wiedergabe von Musik.[/QUOTE]

Na, ich schreib eher so, wie ich es ehrlich empfinde. Das ist und bleibt natürlich immer eine Einzelmeinung, schließlich geht es um meine Hörempfindung dabei. (Nachfolgender Satz wurde gelöscht - Admin)

Was gut oder schlecht klingt, entscheide ich also für mich. Das Urteil kann bei einem anderen dabei ganz anders ausfallen. Wer seinem Urteil nicht traut, der oriientiert sich eben an objektivierbaren Messungen und Datenpaketen. Ist doch kein Problem.

@ schauki: Du kennst bestimmt diese CD: https://tech.ebu.ch/docs/tech/tech3253.pdf

Damit bist du weitestgehend in die Lage versetzt, einigermaßen objektiv Klänge zu evaluieren - sofern du ein geschultes Gehör hast. Sonst ist eh alles zwecklos und beliebig.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 10:10   #71
schauki
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 7.550
schauki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
Ist auch lustig, wenn heute Forenmitglieder nicht mehr wissen, wer AH. und Tantris sind/waren. ...
Ja wobei auch von denen (wie wahrscheinlich jedem) nicht alles gold war was geglänzt hat.
Allein die letzte mir bekannte Diskussion (visaton Forum) um Hörschaden verursachende Metallkalotten...
Ist Tantris noch bei der Audio?

mfg
schauki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 10:14   #72
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Wäre alles so wie du es beschreibst und hätten wir beim Konstruieren von HiFi-Lautsprechern nur unseren Hörsinn zur Verfügung - na danke!
Wer LS baut, muß natürlich messen, wer damit hören will, nicht. Ist das noch verständlich?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 11:40   #73
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.153
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Ich zweifle nicht an den mir gar wohl bekannten Autoren - mich hat das Datum der Veröffentlichung des zitierten Statements erstaunt (2003). Es ist für mich unvorstellbar dass es seither keinerlei Weiterentwicklung am und rund um den MSW gegeben haben soll - siehe neueste Jubelschrift vom Mai 2017. Oder werden alle anderen Lautsprecher immer schlechter ?

http://mangeraudio.com/images/conten...706_DE_web.pdf

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 12:26   #74
Ellesound
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

Zitat:
siehe neueste Jubelschrift vom Mai 2017
ja dort sind jedenfalls keine 15% Klirr im Mittelton zu erkennen, hätte mich gewundert.

Gruß, Felix
  Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2017, 13:29   #75
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.701
Amerigo
Standard AW: Manger, der "bessere" Lautsprecher?

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=37&t=4600

Von Cay-Uwe:

Zitat:
von cay-uwe » 11.11.2013, 17:01

Christian,

ich habe mich lange gesträubt den Manger MSW wegen den von Dir angesprochenen Klirr zu benutzen. Erst als ich für Andreas anfing seinen Lautsprecher zu entwickeln habe ich erkannt, dass man einiges nicht so pauschal sehen kann.

Tatsache ist, dass der Manger MSW im Grundton recht hohe Klirrwerte ausweist. Schaut man etwas genauer hin wird man feststellen, dass es im Wesentlichen harmonische K2 Verzerrungen sind. Diese werden subjektiv als nicht so störend wahrgenommen. Unharmonische Verzerrungen K3 und auch K5 liegen auf einen sehr guten Niveau. Viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass der Manger MSW oberhalb von ca. 800 Hz hervorragende Klirrwerte besitzt, da Studien zeigen, dass das menschliche Ohr bei ca. 1000Hz am empfindlichsten auf Verzerrungen reagiert.

Es kann durchaus sein, dass bei der MSMc1 der limitierende Faktor was den Maximalpegel anbetrifft durchaus der Tieftöner ist, denn STP misst den Maximalpegel ab der unteren Grenzfrequenz, die soviel ich weiß bei ca. 30Hz liegt. Da macht selbst ein Langhubtieftöner mit 11mm Xmax so ca. 90 - 93 dB SPL Maximalpegel. Das ist aus meiner Sicht aber in den allermeisten Fällen nicht relevant, sonder eher der der musikalisch relevante Bereich ab ca. 40 - 50 Hz und dann erreicht so ein Tieftöner schon Pegel von ca. 97 - 100dB.

Aus Erfahrung mit meinen eigenen Entwicklungen, kann ich sagen, dass der Manger MSW rein subjektiv bzw. hörtechnisch gesehen schon ordentlich was aushält. Das habe ich mit meiner Stella letztens in einen Tonstudio erleben dürfen, wie auch bei mir im Hörraum, denn ich höre auch gerne Rockmusik und das nicht gerade leise :wink:
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de