HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > SACHTHEMEN > Technische Grundsatzdiskussionen

Technische Grundsatzdiskussionen Vor- und Nachteile technischer Konzepte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2008, 22:50   #31
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Brainbox Beitrag anzeigen
.....
Auf deutsch: ein kleines Tiefton-Chassis mit viel Hub stanzt gegenüber einem großen Tieftöner mit wenig Hub hauptsächlich Löcher in die Luft.
....
Einzeln betrachtet ja.

Man kann allerdings auch mehrere kleine Chassis "koppeln" das erhöht ebenfalls den Realanteil am Strahlungswiderstand.
Bzw. funktioniert so erst überhautp ein Bass Array.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 03:42   #32
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Man kann allerdings auch mehrere kleine Chassis "koppeln" das erhöht ebenfalls den Realanteil am Strahlungswiderstand.
Ja , kann man machen. Aber wie schon erwähnt, handelt man sich neue, andere Probleme ein, die man "passiv" schwerlich in den Griff bekommt (kommt natürlich immer darauf an, wie "klein" die Chassis sind).

Als da z.B. wären:

- höhere untere Grenzfrequenz: kleine Chassis haben in der Regel eine höhere Eigenresonanz, durch Zusammenschaltung ändert sich diesbezüglich nur wenig

- die Vas (Äquivalentvolumina) addieren sich: bei z.B. vier Chassis werden die Gehäuse vier mal so groß wie beim Einzelchassis

- Impedanzprobleme bei Parallelschaltung (bei Reihen-Parallelschaltung von z.B. vier Chassis erhält man nur einen Pegelgewinn von 3dB, allerdings dann ohne Impedanzprobleme)

- man muß sehr tief abkoppeln, da die Zusammenschaltung von mehreren gleichartig angesteuerten Chassis einem Partialschwingungsgenerator entspricht

- deutlich niedriger Wirkungsgrad

Der Hub wird in jedem Fall natürlich entsprechend der Chassis-Anzahl reduziert.
Aber echte Vorteile sehe ich hier nicht.

Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 07:24   #33
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.850
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Mir gefällt ein großes (natürlich dementsprechend gutes) Chassis wesentlich besser als viele kleine mit letztendlich gleicher Fläche. Die Luft rund um die eine große Membran wird homogener erfasst, es gibt kein Ausweichen.

Gruß
David
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 18:35   #34
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Brainbox Beitrag anzeigen
Ja , kann man machen. Aber wie schon erwähnt, handelt man sich neue, andere Probleme ein, die man "passiv" schwerlich in den Griff bekommt (kommt natürlich immer darauf an, wie "klein" die Chassis sind).....
Würde sagen passiv ist das überhaupt nur mit extrem hohem Aufwand möglich.
Ab er es spricht ja nichts gegen aktive Ansteuerung inkl. elektronischer Entzerrung.

Zitat:
Zitat von Hifiaktiv Beitrag anzeigen
Mir gefällt ein großes (natürlich dementsprechend gutes) Chassis wesentlich besser als viele kleine mit letztendlich gleicher Fläche. Die Luft rund um die eine große Membran wird homogener erfasst, es gibt kein Ausweichen.
Eben genau das ist nicht der Fall, wenn mans richtig macht. Bzw. viel falsch machen kann man eigentlich auch nicht.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2008, 22:45   #35
Flor-Elle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Eben genau das ist nicht der Fall, wenn mans richtig macht. Bzw. viel falsch machen kann man eigentlich auch nicht.

mfg
genau so ist es, ich verwende auch viele kleine Chassis

Liebe Grüße

Flor-Elle
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 08:02   #36
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Hifiaktiv
Mir gefällt ein großes (natürlich dementsprechend gutes) Chassis wesentlich besser als viele kleine mit letztendlich gleicher Fläche. Die Luft rund um die eine große Membran wird homogener erfasst, es gibt kein Ausweichen.
Eben genau das ist nicht der Fall, wenn mans richtig macht. Bzw. viel falsch machen kann man eigentlich auch nicht.
Guten Morgen,

kannst Du das noch ein bisschen erläutern?

Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 11:40   #37
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo!

Naja das Strahlungskopplung eintritt - gerde im Bass - geht ja nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis.
Line-Array oder Bass Stacks z.B.

Insofern kann man also nicht sooo viel falsch machen wenn man das erreichn will, dass man die Chassis halt nicht 6m auseinander montiert sonder je nach abgestrahler Wellenlänge nahe beisammen.
Bei 100Hz ist lambda 3,4m.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 16:25   #38
Kellerkind
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Also ich stehe total auf Hub und Fläche.

Fläche, weil Fläche offener klingt und größer.

Hub, weil da besser spürbare Luftzüge an meinen Hörplatz kommen und die Sache körperlicher erfahrbarer machen.

Technisch kann ich nix beisteuern.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 16:28   #39
Kellerkind
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

PS: Ich will den Technikthread nicht stören - nur zum Ausdruck bringen - vom Hören her - finde ich, daß es niemals Fläche versus Hub heißen sollte.

Das sind für mich 2 Sachen, die sich prima ergänzen und auch zusammen realisieren lassen.

Siehe mein neuer Velodyne DD 15 Suppenwürfel.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 17:01   #40
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Hallo!

Naja das Strahlungskopplung eintritt - gerde im Bass - geht ja nicht nur in der Theorie sondern auch in der Praxis.
Line-Array oder Bass Stacks z.B.
Guten Tag,

Ich denke, gerade das hat David nicht gemeint. Die Strahlungskopplung an sich ist ja sicher unbestritten.
Es klingt allerdings schon "anders", ob ein großes einzelnes Chasis oder viele kleine Chassis zusammen abstrahlen. Wobei letztendlich vielleicht alles Geschmackssache ist.

Ähnlich übrigens wie bei seitlich angebrachten Tieftönern. Von der Wellenlänge aus gesehen dürfte nur wenig Unterschied sein, ob das Chassis frontal oder um zehn Zentimeter zurückgesetzt und 90Grad gedreht abstrahlt. Ich mags aber trotzdem nicht.

Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 17:18   #41
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

David schreibt ja explizit, dass die Luft rund um das große Chassis besser erfasst wird.
Das ist eben nicht richtig.

Das gilt freilich wenn man EIN großes gegen EIN kleines vergleicht.
Aber man sollte zumindest irgendeine "Konstate" einführen.
Durchaus sinnvoll erhalte ich dem Fall den Maximalpegel.

Fläche allein wäre zwar auch möglich, wird dann aber durch verschiedene Hübe wahrscheinlich nicht das gleiche ergebnis liefern.

Geschmacksache sehe ich weniger.
Vielmehr sind es die praktischen Dinge die für mich zählen.
Eine Vielzahl an 8" die das gleiche Verschiebevolumen erreichen wie ein 18" ist bei gleicher Chassistechnologie in eigentlich allen technischen Punkten überlegen.

Aber es ist wesentlich einfacher ein 18" Chassis zu nehmen.

Ein echter Vergleich ist auch nicht so ohne weiters möglich, da viele kleine ja schon mehr Einbaufläche brauchen um auf gleiche wirksame Fläche zu kommen...

Auch sehe ich insgesamt die Probleme die durch den Raum entstehen gegenüber der Subwoofer Technik selbst als wesentlich kritischer an.
D.h. ohne entsprechenden Raum wird der beste Sub nicht gut kligen.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 17:33   #42
Brainbox
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
David schreibt ja explizit, dass die Luft rund um das große Chassis besser erfasst wird.
Das ist eben nicht richtig.
Warum nicht?

Zitat:
Zitat von schauki Beitrag anzeigen
Eine Vielzahl an 8" die das gleiche Verschiebevolumen erreichen wie ein 18" ist bei gleicher Chassistechnologie in eigentlich allen technischen Punkten überlegen.
Dann zähl mal auf.

Cheers

Lars
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 17:47   #43
schauki
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei einem Chassis ja, bei einer Kopplungsanordnung nicht.
Wirkungsgradfragen sind andere.

technische Vorteile von mehreren Chassis bei gleichem Maximalpegel als Anforderung:
- höhere elekrtische Belastbarkeit
dadruch weniger ele. Kompression
- leichtere Membranen die auch stabil bleiben
- weniger aufbrechen der Membran (Klirr)
- weniger starke Antriebe nötig
dadurch weniger Modulationsverzerrungen

Hauptnachteil:
- Wirkungsgrad und Bauaufwand


Nebenher lassen sich im Vergleich zu einem großen Sub viele kleine im Raum verteilen somit die Anregung auch homogener gestalten.

Das ist aber kein prinzipieller Vorteil, denn man kann ja auch mehrere Subs mit großer Membran nehmen und erziehlt einen ähnlichen Effekt auf den Raum bezogen.


Ich habe z.b. 4x12", was ansich auch schon zu groß ist. Aber mehr Kisten war mir dann der Aufwand nicht wert.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 17:55   #44
Florat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Nur ein einfaches beispiel ... eine trommel eine schlagzeuges hat zwischen 50 bis 90 cm

im durchmesser .... würde das gleiche an kick ..an bass.. an pegel ..an luft bewegt werden , mit 4 kleineren ca 25 cm trommeln ...???

Wohl kaum ..

Um eine am original angelehnte dynamik und tiefe zu errreichen ..kommt man nicht um grössere chassis herum ..

Wenns denn wegen den Raummmoden mehere sein sollen ..bitteschön dann eben 4 X 15"

Die etwas leiser pegeln ... Bass vom Feinsten ...

Geändert von Florat (06.05.2008 um 18:22 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2008, 18:01   #45
alex8529
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Florat Beitrag anzeigen

Um eine am original angelehnte dynamik und tife zu errreichen ..kommt man nicht um grössrer chassis herum ..
und diese Erkenntnis vom 13èr Krösus....
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de