HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > HÖRERLEBNISSE, ERFAHRUNGSBERICHTE > Mitglieder stellen sich vor

Mitglieder stellen sich vor HiFi Lebenslauf und noch mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.03.2017, 12:38   #1
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 46
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Hallo erst mal!

Hallo,

Ich bin Andreas aus Wien 14.
Nachdem ich fast 30 Jahren CDs gesammelt habe und nie gedacht hätte, jemals auf die analoge Schiene zu wechseln, wollte ich meiner 2 Exemplare umfassenden Vinylsammlung endlich auch einmal eine Plattform bieten und habe mir als Einstieg einen 40 Jahre alten Hitachi HT-350 auf Ebay ersteigert. Ja und Nachwuchs ist für mein Vinyl-Pärchen natürlich noch eingeplant.
Ausgegeben wird über einen Pro-ject Record Box USB auf Raumfeld Stereo L Boxen.
Nicht gerade High End, aber ich denke zum Reinschnuppern sollte es reichen.

Das Gerät ist - soweit ich das als Laie beurteilen kann - optisch in einem recht guten Zustand, innen Blitzsauber und kein Staub.
Es gibt keine Gleichlaufschwankungen, TA-Überhang und -Gewicht sowie RPM an den Potis habe ich selbst eingestellt. Den TA (Excel ES-70SH) werde ich noch tauschen.

Bleibt nur der Audio-Ausgang (Cinch), der leider keinen Mucks macht. Die alten Kabel (ich glaube, sie sind sogar original) sehe ich als grösste Schwachstelle, wobei ich noch nicht weiss, ob sie das Problem sind. Die Drähte vom TA scheinen ordentlich an der Klemm-Platine angelötet, beim Cinch-Kabel, das ich auf jeden Fall austauschen möchte, bin ich mir nach einer ersten Inspektion nicht so sicher, allerdings haben beide zumindest Kontakt mit der Platine.

Hat jemand eine gute Adresse im Raum Wien, wo ich möglichst kostengünstig die Funktionalität der Drähte prüfen und die Kabel austauschen kann?

Ausserdem würde mich eure Meinung zu den Tonabnehmern interessieren.
Ich habe an AT95e oder OM10 gedacht. Gibt es in der Preisrange (bis €60) gute Alternativen, die mit einem solchen Player harmonieren? Zur Anwendung werden vorwiegend Jazz und Funk kommen, dazu etwas Klassik und Rockklassiker.

Das wär's fürs Erste.
Ich freue mich auf euer Feedback und auf spannende Themen hier im Forum.

Gruss Andreas
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 15:12   #2
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.242
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Hallo Popolos,

herzlich willkommen hier im Forum.

Mit dem Hitachi hast Du Dir einen wirklich ordentlichen Plattendreher geschossen. Damit kann man schon ganz ordentlich Platten hören.

Schade dass er nicht funktioniert. Es muss nicht am Kabel liegen, es kann auch sein, dass das montierte System tot ist. Wenn es noch der originale TA ist würde mich das nicht wundern, die Dinger halten nicht ewig. Und wenn Du nicht weißt wie viele Stunden die Nadel schon auf dem Buckel hat musst Du sie zur Sicherheit ohnehin austauschen. Bei billigen Tonabnehmern lohnt sich das selten. Du musst aber schon sicher sein was kaputt ist, die Verkabelung oder der Tonabnehmer.

Hast Du eine Chance das System mal alleine Testen zu können? Vielleicht hat ein Bekannter einen Dreher, der es mal dort testen kann. Ansonsten solltest Du mal mit einem Multimeter die Kabel durchmessen, das sollte eigentlich eine einfache Übung sein.

Wenn es ein neuer TA sein soll und man hat keine großen Ansprüche, dann wäre das AT 95E sicher eine Möglichkeit, das soll ganz ordentlich sein, für rund 30 € macht man da nix falsch. Vom OM10 würde ich die Finger lassen, das passt nicht gut zu einem Japandreher. Wenn Ortofon, dann wäre das Ortofon 2M red die bessere Wahl für Deinen Hitachi. Das ist zwar etwas teuer aber auch wohl eine Klasse besser als das AT 95E, mindestens.

Noch eine Empfehlung wäre das Shure M44-7. Mit Rundnadel ist es zwar nicht gerade ein Meister der Feinauflösung aber es spielt warm und sehr druckvoll mit hohem Ausgangspegel. An meinen SL-1210 ist es eines meiner Lieblingstonabnehmer. Für knackige Pop- und Rockmusik sehr zu empfehlen. Wo es vor allem auf Feinauflösung und verzerrungsarme Abtastung ankommt (Klassik, Orchester) gibt es natürlich besseres.

Ein weiteres emphehlenswertes System wäre das Shure M95xE. Es spielt sehr feinauflösend und verzerrt nur ganz gering. Aber es ist nicht so druckvoll und hat einen recht geringen Ausgangspegel. Für Klassik, Orcheser und Jazz zu empfehlen. Kurz, das ziemlich exakte Gegenteil des M44-7. Auch dieses System besitze ich und nutze es gelegendlich an meinem Technics.

Ich könnte jetzt noch weitere TA aufzählen, ich will Dich aber nicht überfordern und Dir keine 300, 400 € Systeme empfehlen, das macht für einen Einsteiger wenig Sinn.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 15:28   #3
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hallo erst mal!

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Wenn es ein neuer TA sein soll und man hat keine großen Ansprüche, dann wäre das AT 95E sicher eine Möglichkeit, das soll ganz ordentlich sein, für rund 30 € macht man da nix falsch. Vom OM10 würde ich die Finger lassen, das passt nicht gut zu einem Japandreher. Wenn Ortofon, dann wäre das Ortofon 2M red die bessere Wahl für Deinen Hitachi. Das ist zwar etwas teuer aber auch wohl eine Klasse besser als das AT 95E, mindestens.
Hi und ein schönes Willkommen hier! Als Zweitplattenspieler habe ich genau deinen aus dem Jahr 1979 damals 450DM gekostet wo das Geld noch mehr wert war! Das AT95E klingt keinesfalls schlechter als das 2MRed was das 3-4Fache kostet sondern es klingt nur etwas anders. Entscheidend ist ob das Systemgewicht zur effektiven Masse des Tonarms passt und welche Eingangskapazität der Phonoeingang hat, denn diese Kapazität zusammen mit dem Anschlusskabel und den Tonarmkabeln müssen in einem bestimmten Wertebereich "Lastkapazität" liegen sonst verbiegt es den Klang, kann als System dahinterstehen was will, der Systemhersteller gibt dies in den Daten an. Auf dem Hitachi verwende ich ebenfalls das AT95E. Ob die anderen hier erwähnten Systeme zu diesem Tonarm passen weiß ich nicht. Für deinen S-Tonarm bietet Ortofon auch fertig auf Headshell montierte Systeme an. Der Nadelüberhang beträgt 22 mm ab der schwarzen Markierung daran erinnere ich mich noch. Darf ich dich fragen was er nun gebraucht gekostet hat? 100€?
  Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 17:26   #4
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 46
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Danke für eure Antworten.

Wenn der Dreher sprechen gelernt hat bzw. zum Sprechen lernen ist wohl der AT95E die beste Wahl.

Ich habe übrigens €34 dafür bezahlt, +€50 für den Pro-ject PreAmp.

Noch eine dumme Frage: Könnte es Sinn machen, Die SME-Kontakte und die Platine mit Kontaktspray zu behandeln?

Gruss Andreas
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 19:08   #5
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.242
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Zitat:
Noch eine dumme Frage: Könnte es Sinn machen, Die SME-Kontakte und die Platine mit Kontaktspray zu behandeln?
Keine dumme Frage, ja das macht Sinn. Zunächst würde ich die Kontakte mit feinem Schmirgelpapier vom Oxyd befreien, dann mit einem kleinen Tröpfchen Kontaktspray benetzen. Auf keinen Fall damit rumsauen, das wäre nicht gut!

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2017, 20:04   #6
longueval
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2013
Beiträge: 8.626
longueval befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

und KEINEN kontakspray auf eine platine!

kontaktspray immer sparsamst verwenden!

weil ja bei de kanäle nicht gehen, vermute ich, dass das nicht kontaktschwierigkeiten sind, die treten selten auf beiden kanälen gleichzeitig auf. ich glaube viel mehr, dass alle verbindungen zum TA tot sind, bzw der TA nix mehr macht.

besser du lässt einen fachmann ran.
__________________
ALSregel: besser man kann mehr, als man macht, als man macht mehr, als man kann. (brecht)
longueval ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 06:43   #7
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.242
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Zitat:
kontaktspray immer sparsamst verwenden!
Sach' ich doch...

Übrigens, bei den Kontakten für die SME-Kupplung ist weit und breit keine Platine vorhanden, ist also nicht so kritisch.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 08:06   #8
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.672
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Hallo erst mal!

Hallo Andreas und

Wer nur ein bisschen mit Gebrauchtgeräten "herumtut", der sollte zumindest ein Multimeter haben und in der Lage sein, Durchgangsmessungen zu machen. Das ist kaum schwieriger, als Batterien in eine Fernbedienung einzulegen. Jedenfalls bekommt man auf diese Art viele Fragen beantwortet, vor denen man sonst hilflos steht.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2017, 16:57   #9
Rolf L.
Benutzer
 
Benutzerbild von Rolf L.
 
Registriert seit: 24.04.2017
Ort: Schwungrad Europas
Beiträge: 56
Rolf L. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Hallo Andreas,
ich hatte mal den Thorens 125MKII mit SME 3009 Improved mit Wechsel-Headshell. Wenn du das einmal abschraubst, kann es sein, dass im Arm die federne Stifte nicht mehr federn. Das heist, wenn du das Headshell wieder dran schraubst, die Stifte nicht mehr ausfahren und dadurch der Kontakt zum Headshell nicht mehr gegeben ist.
Netten Gruß
Rolf
__________________
ReVox ...von hier gibt es keinen Weg mehr zurück!

http://www.klirrfaktorundmehr.de/
Rolf L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 19:18   #10
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.153
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Hallo erst mal!

Da könnten ein paar Tröpfchen WD 40 helfen ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2017, 23:21   #11
Popolos
Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2017
Ort: Wien
Alter: 52
Beiträge: 46
Popolos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Hallo erst mal!

Danke für die Hinweise.
Das Problem habe ich schon vor einiger Zeit gelöst. Die Cinch-Anschlüsse mussten beide ausgewechselt werden. Seither läuft der Dreher wunderbar. Der Rest ist ja in einem sehr guten Zustand.
Für ein Einstellungsproblem mache ich einen eigenen Thread auf.
Gruß Andreas
Popolos ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de