HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.12.2011, 08:46   #91
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.852
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
passt ganz gut zum Thema:

http://pelmazosblog.blogspot.com/


lg
reno
Leider hat der praktisch immer recht.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 19:57   #92
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
äh...darf ich darauf hinweisen, dass @elodis Lautsprecher baut und keine Plattenspieler? Die kleinen Brettchen werden dann wohl nicht sein Thema sein....
Das habe ich durchaus mitbekommen. Ich befürchte allerdings, dass etwaige Messungen an irgendwelchen mehr oder weniger komplexen, ggf. noch verstrebten Gehäusekonstruktionen
den "Blick" auf das Wesentliche (bzw. mir hier Wichtige) verfälschen, oder verdecken werden.

Dass ein harter Werkstoff z.B. Resonanzen in höhere Bereiche verschiebt als ein poröser/weicher Werkstoff ist nachvollziehbar. (elodis erwähnte das weiter oben in Verb. mit diesem Holztyp).

Es geht mir aber um die dämpfenden Eigenschaften nach Anregung. Das ist und war das ursprüngliche Thema.
Wie bereits erwähnt befürchte ich bereits jetzt, dass die Messungen keine oder zumindest keine direkten Rückschlüsse darauf zulassen, ob das Holz im Plattenspielerbau (z.B. für so ein Tonarmbrett) Vorteile im Absorptionsverhalten mitbringt.

Der Werkstoff mag besser zu verarbeiten sein als MDF oder Span, und wird unlackiert oder mit Klarlack besser aussehen. Ich gehe aber davon aus, dass das Absorptionsverhalten (bzw. der Abbau von Körperschall) sogar etwas schlechter, ausfällt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass ich der Meinung bin, dass es dadurch zu einer hörbaren Veränderung kommt....Die wird es z.B. bei so einem Brettchen MIT NACHWEIS ganz sicher nicht geben....Die gibt´s nur virtuell im Forum....Wie so oft.;)

Elosis schrieb übrigens auch, dass er Messungen des Holz-Importeurs hätte, die vermutlich keine Boxen bauen. Möglicherweise wird das Verhalten im Vergleich zu Span oder MDF dort anschaulich verglichen?

Geändert von Scheller (03.12.2011 um 20:03 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 20:10   #93
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Leider hat der praktisch immer recht.
Ich erkenne da nichts, was man bedauern müsste. Für manch Anderen könnte das natürlich anders ausfallen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 20:47   #94
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 265
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Hallo

Zitat:
<Ich befürchte allerdings, dass etwaige Messungen an irgendwelchen mehr oder weniger komplexen, ggf. noch verstrebten Gehäusekonstruktionen
den "Blick" auf das Wesentliche (bzw. mir hier Wichtige) verfälschen, oder verdecken werden.>

Das kann sein.

Zitat:
<Elosis schrieb übrigens auch, dass er Messungen des Holz-Importeurs hätte, die vermutlich keine Boxen bauen. Möglicherweise wird das Verhalten im Vergleich zu Span oder MDF dort anschaulich verglichen?>

Leider kann ich mich nur auf die Vergleiche mit Stahl erinnern. Die Messungen lagen nur in Form eines ausgedruckten Plots vor und nicht auf einem Datenträger. Leider!
Da wurden aber eher extreme Schwingungstests gemacht. Aus dem Material werden ja zum Beispiel auch große Balken gemacht.
Der Plot im Vergleich zu Stahl zeigte ein etwa 10 fach schnelleres Abklingen gegenüber Stahl und soweit ich mich erinnern kann auch ein schnelleres als GFK.

Mir kommt es im Wesentlichen auf ein Schnelles Abklingen der angeregten Schwingungen bei gleichzeitig hohem E-Modul an, denn das hält auch die Amplitude (bei gleicher aufgebrachter Kraft) klein.

Für Plattenspieler interessiere ich mich leider nicht.
Ich werde aber aber trotzdem ein kleines Brettchen so wie von dir beschrieben, testen.

Zitat:
<Das bedeutet allerdings nicht, dass ich der Meinung bin, dass es dadurch zu einer hörbaren Veränderung kommt>

Davon würde ich auch ausgehen.


Habe übrigens einen neuen Thread in Technische Grundsatzdiskussionen gestartet.

Übrigens habe ich gestern einige Youtube-Videos gefunden, wo Leute aus einem deutschsprachigen Forum ein komplettes Laufwerk aus einer Kombination aus Panzerholz und Corian bauen.
Und dafür nicht solche Apothekermengen wie in obigem Beispiel verwenden, sondern richtig viel Material. Es wird auch die Herstellung und Bearbeitung gezeigt. Könnte mich jetzt beißen, dass ich das nicht gespeichert habe. Habe aber bei Google unter Panzerholz bei den Bildern gesucht.

LG
Franz

Nachtrag:
Meine Überlegungen sind dahin gehend: Was nützt es mir wenn die aufgebrachte Schwingung zwar schnell abklingt, dafür aber dessen Amplitude aufgrund des niedrigen E-Moduls sehr hoch ist. Daher:wie oben beschrieben - beides, schnelles Abklingen und hohes E-Modul wären erstrebenswert.
Das kann man natürlich auch mit einem Compound verschiedener Materialien lösen, wie von dir so schön beschrieben: das Tonarmrohr mit dem Schrumpfschlauch drauf.
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von Elodis (03.12.2011 um 21:37 Uhr).
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 21:06   #95
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 265
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

@Scheller

Anstelle des Shakers (der deckt ja nur tiefe Frequenzen ab) verwende ich üblicherweise eine Box mit entsprechend geeignetem eingebauten Lautsprecher und tausche dann nur jeweils den Deckel, der aus dem zu testenden Material besteht und immer gleich groß und dick ist. Darauf wird dann der Sensor montiert. Es wird immer unter gleichen Mess-Bedingungen getestet und der Vergleich als Beurteilung verwendet. Am fertigen Objekt wird dann natürlich auch gemessen.

LG
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer

Geändert von Elodis (03.12.2011 um 21:18 Uhr).
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 21:19   #96
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.684
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ist es da vielleicht dabei ?
http://www.youtube.com/results?searc...25l2-1.4.1l6l0

Grüße, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 21:24   #97
Elodis
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Elodis
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: NÖ
Beiträge: 265
Elodis befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Super @ Dezibel

Ja, genau das habe ich gemeint!

Finde ich schon irgendwie beeindruckend. Wenn ich mich für Plattenspieler interessieren würde und einen bauen wollte, dann würde der in etwa so aussehen

LG
Franz
__________________
Gewerblicher Teilnehmer
Elodis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2011, 22:14   #98
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Anstelle des Shakers (der deckt ja nur tiefe Frequenzen ab)
Das ist "relativ". Je nach Typ sind da einige KHz möglich. Kleine Modelle können bis zu 10 KHz eingesetzt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 12:28   #99
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Wer (aus Sammelleidenschaft) viele tausend Schallplatten lagert, wird schon aus diesem Grund auch heute noch einen Dreher haben wollen, da man ab und an mal eine aus den Ragalen ziehen möchte.

[...]

Die Schallplatte hat bereits bedingt durch die schönen Cover auch etwas mit mit "Kunst" zu tun.

[...]

Die Schallplatte ist heute extravagant. Man kann sich damit ein wenig von der Masse absetzen

[...]

"Spass an schöner Mechanik und polierten Metallteilen" rechtfertigen.

[...]

Hier kann also jeder "Dau" ein wenig rumtunen und sich prakitich(!) BESCHÄFTIGEN.

[...]

Mit dem, was aus der Platte rauszuholen ist (manche sprechen dann von besonderem Klang), würde ich den schönen Spass heute nicht mehr "rechtfertigen" wollen.
Es kann auch simpel sein, dass manche Musik nur auf Schallplatte erhältlich ist, und man deshalb einen Plattenspieler braucht.

Das vergessen technisch orientierte Audio-Enthusiasten oft.

Es kann wirklich sein, dass der eigentliche Grund, sich mit Geräten zu beschäftigen, nur der ist, dass man Musik hören will.




Klingt komisch,
ist aber so.
(Dank an Armin für diesen Spruch ;) )



Zitat:
Zitat von heip Beitrag anzeigen
Auch ohne Deckel schwingt sich der Ls auf.
Der PS steht leicht zurückversetzt zu dem "dichteren" Ls.
Das deutet auf klassische Mikrofonie hin

Ich nehme an, dass der Effekt verschwindet, wenn man mit Kopfhörern gehört wird, auch wenn wer auf und ab geht.




Zitat:
Zitat von heip Beitrag anzeigen
Dann schreib doch bitte, wie deine div. PS aufgestellt sind.
Vielleicht hilft es Hörern, die in diese Richtung ein Problem haben ...
Also bei mir:
  • Estrich
  • Tritschalldämmung
  • Industrieparkett/Stabparkett (geklebt)
  • Aluminiumtisch mit gummugepufferter Marmorplatte.
Weder Trittschall, noch Mikrophonie.

LG

Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 17:28   #100
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Es kann auch simpel sein, dass manche Musik nur auf Schallplatte erhältlich ist, und man deshalb einen Plattenspieler braucht.
Das ist nachvollziehbar. Allerdings muss man sich in so einem Fall wirklich keine besonderen Gedanken über die Qualität machen. Irgendein 500 € Thorens wird Leuten mit diesen Beweggründen in aller Regel reichen.

Zitat:
Es kann wirklich sein, dass der eigentliche Grund, sich mit Geräten zu beschäftigen, nur der ist, dass man Musik hören will.
Das würde ich nicht unterschreiben. Die Leute mit dem oben genannten "Beweggrund";) beschäftigen sich m.E. nicht besonders intensiv mit der technischen oder gar optischen Optimierung ihres Plattenspielers. Die wollen nur dass das Ding funktioniert.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 18:21   #101
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.261
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
...Das würde ich nicht unterschreiben. Die Leute mit dem oben genannten "Beweggrund";) beschäftigen sich m.E. nicht besonders intensiv mit der technischen oder gar optischen Optimierung ihres Plattenspielers. Die wollen nur dass das Ding funktioniert.
Na ja...gerade beim System Plattenspieler kann man noch eine ganze Menge (selber) optimieren. Ob das alles immer rational begründbar ist, steht auf einem anderen Blatt. Ich jedenfalls habe durchaus etwas länger gebraucht, um bei meinen drei Drehern das 'Optimum', wenn man das so sagen darf, herauszuholen. Ich habe beispielsweise lange mit Systemen und PhonoVorverstärkern herumprobiert, bevor ich ein mittlerweile sehr zufriedenstellendes Ergebnis erzielen konnte. Und das ist auch längst nicht immer nur eine Frage des 'großen' Geldes....

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (06.12.2011 um 18:29 Uhr).
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 20:47   #102
Scheller
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Na ja...gerade beim System Plattenspieler kann man noch eine ganze Menge (selber) optimieren.
Das praktizieren m.E. aber nicht die Leute, die einfach nur Musik hören wollen. Die kaufen ein Gerät und wollen dann einfach nur Musikhören....Und nicht etwa fummeln.;)

Zitat:
Und das ist auch längst nicht immer nur eine Frage des 'großen' Geldes.
Stimmt...Man kann sich vieles einfach schenken lassen, nachts die Scheibe beim Hifi-Händler einschlagen, oder (wie ich) völlig defekt aus zwölfter;) Hand kaufen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2011, 22:45   #103
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

es gibt Leute, die halbwegs ordentlich Musik hören wollen.

Die beschäftigen sich nur soweit miit dem Geraffel (inkl. Plattenspieler), dass es gut genug klingt.
Das stimmt, das geht auch mit einem Thorens um € 500,- ganz ausgezeichnet.

Irgendwan erreicht das Herumgeschraube an den Dingern einen Punkt, an dem sich der geleistete Aufwand nur mehr in immer kleineren Verbesserungen im Klang niederschlägt.

Manche bleiben da und stecken ihre Zeit und ihr Geld lieber in Musik (mehr Tonträger).
Andere stecken sie eher in die Geräte (z.B. Massenlaufwerke mit viel Chrom und Acryl).

Egal auf welcher seite man selber steht, sollte man dem anderen seine Freude an dem Weg lassen, den er gewählt hat.

LG

Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 12:36   #104
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.261
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Scheller Beitrag anzeigen
Das praktizieren m.E. aber nicht die Leute, die einfach nur Musik hören wollen. Die kaufen ein Gerät und wollen dann einfach nur Musikhören....Und nicht etwa fummeln.;)



Stimmt...Man kann sich vieles einfach schenken lassen, nachts die Scheibe beim Hifi-Händler einschlagen, oder (wie ich) völlig defekt aus zwölfter;) Hand kaufen.
...na ja, ganz ohne 'Fummeln' geht es beim Schallplattenhören meist nicht, egal mit welchem Anspruch man das Thema betreibt. Ich rate jedem, der einfach nur mal so aus Interesse in die Sache einsteigen will, sich das doch nocheinmal zu überlegen und sich die Konsequenzen zu vergegenwärtigen. Vor allem bei Leuten, die bisher eigentlich gar nichts in dieser Richtung gemacht haben und auch keine alten Platten besitzen. So vollkommen von Null - und dann vielleicht noch aus einer Laune heraus - in dieses Thema einzusteigen halte ich idR. für wenig sinnvoll...

Man muss auch nicht unbedingt kriminell werden...und man bekommt tatsächlich so einiges auch (fast) geschenkt. Alle aus meinem Bekanntenkreis wissen, dass ich Platten höre. So bekomme ich des öfteren Offerten für Hardware und Schallplatten. So bin ich an meine beiden Schätzchen (Technics SL-1710, Thoren TD 160) und dutzende von Platten gekommen, für ein paar kleine Euro-Dollars.

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Hallo

es gibt Leute, die halbwegs ordentlich Musik hören wollen.

Die beschäftigen sich nur soweit miit dem Geraffel (inkl. Plattenspieler), dass es gut genug klingt.
Das stimmt, das geht auch mit einem Thorens um € 500,- ganz ausgezeichnet.

Irgendwan erreicht das Herumgeschraube an den Dingern einen Punkt, an dem sich der geleistete Aufwand nur mehr in immer kleineren Verbesserungen im Klang niederschlägt.

Manche bleiben da und stecken ihre Zeit und ihr Geld lieber in Musik (mehr Tonträger).
Andere stecken sie eher in die Geräte (z.B. Massenlaufwerke mit viel Chrom und Acryl).

Egal auf welcher seite man selber steht, sollte man dem anderen seine Freude an dem Weg lassen, den er gewählt hat.

LG

Babak
Die Geschmäcker sind verschieden. Das ist ja das Schöne an diesem Hobby, da kann man, im Gegensatz zu digitalen Medien, noch richtig was dran Schrauben und optimieren. Einen alten Käfer oder einen Heckflossenbenz schafft man sich ja auch nicht an, weil sie so perfekte Autos sind....jeder, der sich sowas zulegt weiß, dass es ohne Schrauben nicht geht und dass jeder 6 Jahre alte Golf alltagstauglicher, sicherer und komfortabler ist....und billiger ist er wahrscheinlich auch noch...jeder Jeck ist anders Jeck, wie man bei uns im Rheinland so sagt.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2011, 14:37   #105
Spalatro
Ermüdeter Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2008
Beiträge: 1.709
Spalatro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Zitat:
Zitat von Babak Beitrag anzeigen
Es kann auch simpel sein, dass manche Musik nur auf Schallplatte erhältlich ist, und man deshalb einen Plattenspieler braucht.
Kannst du in etwa abschätzen, wieviele Platten in deiner Sammlung nur auf Vinyl und nicht auf CD veröffentlicht wurden? Eigentlich kann das ja praktisch nur Aufnahmen betreffen, die 30 Jahre und älter sind.

Mir persönlich sind bisher insgesamt vielleicht fünf für mich interessante Platten untergekommen, die es nicht auf CD gibt. Gut, die habe ich dann eben nicht. Ich muß aber einräumen, daß ich weder historische Klassikaufnahmen noch Popmusik vor ca. 1967 höre. Andere Musikrichtungen so gut wie gar nicht.
Spalatro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de