HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2017, 14:06   #16
Jakob
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 850
Jakob befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen
Ich frage mich auch, woher sie die Geräte nehmen werden. Angeblich soll es doch kaum noch Schneidmaschinen geben. Oder sollen da auch die alten wieder reaktiviert werden ? Wenn´s die denn überhaupt noch gibt.
<snip>
VG Bernd
Ist schon richtig, bislang arbeiten alle (so gut wie alle) mit alten Schneidplätzen, allerdings sind diese nach übereinstimmender Expertenansicht so robust gebaut im Vergleich zu den dazu relativ geringen Belastungen, dass ein irreparabler Ausfall eher selten auftritt. Die Schneidköpfe sind da eher gefährdet. Aber inzwischen haben sich auch da Nischenanbieter gefunden, die Ersatzteile neu produzieren (lassen) und sogar Verbesserung resp. Neukonstruktionen ins Auge fassen. Bezogen auf die alte Technik; die hier im Forum auch schon angesprochene Neuerung in Form von lasergeschnittener Matrize könnte auch eine Alternative werden.

Zitat:
Zitat von longueval Beitrag anzeigen
die schneidemaschinen

dösen in plänen und fertigungsabläufen bei den bekannten firmen. gibts eine nachfrage, werden sie wieder gebaut.
Könnte man zwar meinen, aber es ist in der Realität anders. Es gab auch früher schon einen Konzentrationsprozeß, der dafür sorgte, dass de facto nur zwei Anbieter übrig blieben und auch bei diesen hat irgendwann der Ausverkauf stattgefunden.
Neumann z.B. hat die gesamte Servicearbeit inkl. Unterlagen und Restmaterial ~Ende der 1990iger Jahre an einen "altgedienten" Mitarbeiter abgegeben und verfügt nach eigenem Bekunden nicht mehr darüber. Es gibt einen schönen Bericht über die Schwierigkeiten an Informationen aus dieser Quelle zu kommen.

In den USA nicht viel anders; z.B. wurden dort _alle_ Westrex-Schneidköpfe von ein und demselben Mitarbeiter im Laufe seines Arbeitslebens gebaut und auch dort hat dieser bei seinem Ausscheiden das Geschäft quasi mit sich genommen.

MWn gibt es im Moment zwei - drei verschiendene Kleinstfirmen, die parallel versuchen, neue Schneidköpfe und sogar eine Schneidmaschine neu zu produzieren.

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
... ein Neubau von Schneide- oder Pressmaschinen würde sich nicht amortisieren, wie ein Manager einer Plattenfirma in einem Bericht erklärte. Dafür ist die Vinyl-Nachfrage zu gering.
Nach Auskunft eines Pallas-Geschäftsführers konnte er tatsächlich so um 2006 herum keinen anderen Hersteller finden, der mit ihm zusammen die Produktion neuer Pressmaschinen finanzieren wollte. Im Zuge des weltweiten Verkaufszuwachses trat dabei allerdings ab 2014 eine Änderung ein; den Anfang machte die techische GZ Media, die in Kooperation mit lokalen Anbietern (nach eigenen Informationen) neue Pressen produzieren liess, diese allerdings nur für den eigenen Bedarf bzw. zur Ausstattung eines zweiten Plattenpresswerkes in den USA einsetzte. Es waren somit die ersten neuen Pressmaschinenen die seit ~30 Jahren produziert wurden.

Inzwischen gibt es zwei neue Hersteller, einer aus Deutschland (der u.a. die Maschinen für Whites "Third Man Records" produzierte), der andere aus Kanada, und auch aus dem Nachlass der schwedischen Alphatools ist ein Startup hervorgegangen, dass nmE inzwischen mehrere neue Maschinen produziert hat.
__________________
Gewerblicher Teilnehmer. Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Audiotechnik. (u.a.)
Jakob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 16:37   #17
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.728
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Vinyl lebt !

Die letzten Male, als ich mich am Krafttrainer abgequält habe, habe ich ein paar (geerbte und noch nie gehörte) analoge Platten aus dem Jazz-Bereich (Bigband) gespielt, da gab es nicht einen einzigen (bewusst gehörten) Knackser und auch die Tonqualität war erstaunlich gut.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 19:32   #18
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
.....da gab es nicht einen einzigen (bewusst gehörten) Knackser und auch die Tonqualität war erstaunlich gut.
Ich höre übrwiegend digital gestreamt von Tidal oder aus meiner gerippten FLAC Sammlung. Dennoch hab ich aus sentimentalen Gründen zwei Plattenspieler, die ab und zu auch genutzt werden. Gute Aufnahmen vorausgesetzt, erstaunt mich die erreichbare Qualität auch immer wieder. Dazu kommt, dass man ganz ohne Hektik und den ständigen Drang zum Weiterzappen hört.....

Und dabei ist mein analoges Equipment vergleichsweise harmlos. Der bessere der beiden Spieler ist ein Micro Seiki DQX 500 mit einem Rega RB 300 plus Goldring Elite. Vinylfraeks fangen mit sowas nicht an....

Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 19:45   #19
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.930
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Man muss nicht Unmengen an Euros für die Schallplattenwiedergabe "raus hauen".

Der eigentliche Schwachpunkt ist die Schallplatte an sich. Ständige Störgeräusche u.s.w.
Da hilft auch kein Mega - Equipment. Trotzdem kann der Klang gefallen .... :
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 07:44   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.728
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Vinyl lebt !

@Söckle
Beim Abspielen analoger Platten konzentriert man sich mehr oder weniger auf die Musik und das ist gut so.
Mikro Seiki, das ist aber schon was sehr Gutes, auch heute noch.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:16   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.270
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Der bessere der beiden Spieler ist ein Micro Seiki DQX 500 mit einem Rega RB 300 plus Goldring Elite.
Das ist schon eine amtliche Maschine, so wahnsinnig viel besser geht es kaum noch.

Auf dem Papier bin ich mit meinen SL-1210 M5G mit Ortofon MC Rondo red auch nicht aufgestellt. Damit kann man, entsprechend gute Platten vorausgesetzt, schon sehr gut Musik hören. Und wie schon anderweitig geschrieben, der Schwachpunkt der ganzen Vinyl-Sache ist und bleibt die Platte.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:26   #22
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Das ist schon eine amtliche Maschine, so wahnsinnig viel besser geht es kaum noch....
jemand mit einem SME, Transrotor, TechDas, Brikmann etc. sieht das sicher anders

Aber für mich war da die "Vernunftgrenze" erreicht. Außerdem wollte ich einen Direkttriebler mit vorzeigbaren technischen Daten....


Technics ist natürlich ein Klassiker. Mit der Wiedergeburt der Marke wird dem Thema ja eben neues Leben eingehaucht.....
Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:33   #23
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.930
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Bei mir laufen auch Schallplatten Grundsätzlich vom Computer. Ein mal nass abgespielt und dabei digitalisiert (24 Bit / 96 Khz). ;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:41   #24
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.270
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
jemand mit einem SME, Transrotor, TechDas, Brikmann etc. sieht das sicher anders
Klar, die müssen ihre vollkommen absurden Extremkonstruktionen zu Preisen wofür man auch einen gut ausgestatteten Mittelklassewagen bekommen könnte ja irgendwie rechtfertigen.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:44   #25
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.930
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Klar, die müssen ihre vollkommen absurden Extremkonstruktionen zu Preisen wofür man auch einen gut ausgestatteten Mittelklassewagen bekommen könnte ja irgendwie rechtfertigen.

Gruß

RD
Allerdings. Jeder Mittelklasse CD - Player läßt diese Dinger alt aussehen
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:50   #26
Söckle
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Söckle
 
Registriert seit: 22.09.2017
Ort: Friedrichshafen
Beiträge: 842
Söckle befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

...Schallplatte hören lässt sich nicht rational erklären oder begründen. Muss es aber aus meiner Sicht auch nicht, ist halt ein Hobby....

Söckle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:53   #27
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vinyl lebt !

Es ist ja nicht unvernünftig, auch heute noch mit einem Plattenspieler Musik hören zu wollen. Das hat schon was. Hab jahrelang damit auch sehr zufrieden Musik gehört.

Zitat:
Jeder Mittelklasse CD - Player läßt diese Dinger alt aussehen
Bei mir war es eher umgekehrt.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 10:58   #28
Mrwarpi o
Zappa - Fan seit 1976
 
Benutzerbild von Mrwarpi o
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.930
Mrwarpi o befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
Es ist ja nicht unvernünftig, auch heute noch mit einem Plattenspieler Musik hören zu wollen. Das hat schon was. Hab jahrelang damit auch sehr zufrieden Musik gehört.



Bei mir war es eher umgekehrt.
Vinyl wird ja bekannter Weise anders gemastert als eine CD . Ich kenne auch genug Leute denen der Klang von Vinyl besser gefällt ....;)
__________________
Katzen verfügen über ein ausgezeichnetes Gehör. Der Frequenzbereich geht hierbei bis etwa 65.000 Hz, was den des Menschen um mehr als das Dreifache übersteigt.

Das Ohr des Hundes ist hoch entwickelt. Es kann höhere Frequenzen wahrnehmen als das des Menschen.
Die beweglichen Ohrmuscheln des Hundes lassen ihn Geräuschquellen zudem besser dreidimensional orten, als ein es Mensch könnte.

Volldigitales, remasterndes Mahagoni-Holzohr !

Das Beste am Freitag : http://www.heute-show.de/zdf/
Mrwarpi o ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 11:07   #29
Franz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vinyl lebt !

Genau, so ist das eben. Verallgemeinern sollte man das nicht. Es bleibt irgendwie auch immer eine Geschmackssache.

Was auffällt, ist, daß bei einer Schallplattenherstellung i.d.R. die genutzte Dynamik meist höher ausfällt als es bei einer CD-Produktion der Fall ist. Und das, obwohl man die CD mit einer weitaus höheren Dynamik ausstatten könnte. Ein Blick in die Liste: http://dr.loudness-war.info/ zeigt das immer wieder.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 11:12   #30
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.270
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Vinyl lebt !

...und da kommt wieder die alte Weisheit ins Spiel, dass ein Abspielgerät nur maximal das aus einem Tonträger rausholen kann, was drin steckt. Das gilt eben auch für die Audio-CD.

Solche kaputtgemasterten CDs habe ich leider auch eine ganze Menge. Auch von alten Produktionen aus den 70er und 80er Jahren wo es den Loudnesswar noch nicht gab, wo ich die CD-Ausgabe in späteren Jahren mal nachgekauft habe. Es wird besonders da sehr deutlich, wo ich auch noch die alte Vinylausgabe besitze, die deutlich besser klingt. Aus technischer Sicht kann das eigentlich gar nicht sein, ist aber so.

Gruß

RD
ruedi01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de