HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > ALLGEMEINES > Allgemeines zur Musikwiedergabe

Allgemeines zur Musikwiedergabe Alles das wo anders nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2015, 16:35   #91
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.762
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Mir ist klar dass Online- und Handy-User offene Bücher sind ... ich muss das aber nicht auch noch bewusst fördern !

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 17:40   #92
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.646
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

https://www.spotify.com/at/about-us/...pport/?contact

Hier kann man protestieren und eine Stornierung in Aussicht stellen.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2015, 18:13   #93
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Zitat:
Zitat von hubert381 Beitrag anzeigen
https://www.spotify.com/at/about-us/...pport/?contact

Hier kann man protestieren und eine Stornierung in Aussicht stellen.
Was ich getan habe. Danke für den Link

Es scheint zwar nicht alles ganz so wild zu sein, wie es auf den ersten Blick schien. Angeblich will Spotify konkret nur nach einer ausdrücklichen Einwilligung Userdaten abgreifen. Ich könnte mir denken, dass das im zusammenhang mit zukünftigen Diensten passieren wird.

https://news.spotify.com/us/2015/08/21/sorry-2/

Zitat:

Zitat:
In our new privacy policy, we indicated that we may ask your permission to access new types of information, including photos, mobile device location, voice controls, and your contacts. Let me be crystal clear here: If you don’t want to share this kind of information, you don’t have to. We will ask for your express permission before accessing any of this data – and we will only use it for specific purposes that will allow you to customize your Spotify experience.
Trotzdem: Ich habe Spotify jetzt erst einmal von meinem Smartphone entfernt und höre dann unterwegs nur noch die gespeicherte Musik. Auf dem IPad liegen keine relevanten Daten, wie Kontakte oder Fotos. Ich hoffe, da kann nix passieren.

Ich werde die weitere Entwicklung verfolgen und sollte sich bestätigen, dass Spotify dreist die Userdaten abgreift, kündige ich das Abo. Reine Notwehr

VG Bernd

Geändert von B. Albert (22.08.2015 um 18:21 Uhr).
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 07:55   #94
hubert381
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2012
Beiträge: 1.646
hubert381 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Spott-Hifi hat geantwortet:

Danke vielmals für die Mail.

Als Konsequenz der vielen Nutzer Kommentare werden wir unsere Nutzungsbedingungen nochmals überarbeiten, um die neuen Punkte deutlicher zu machen. Dies dient auch zur Stütze der getätigten Aussage vom CEO Daniel Ek.

Bitte habt noch etwas Geduld bis wir eine neue Version der Nutzungsbedingen veröffentlichen.
hubert381 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 10:14   #95
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.498
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

...also mit anderen Worten, man will an den neuen Nutzungsbedingungen nichts ändern bzw. zurücknehmen sondern das Beschlossene nur 'besser' Kommunizieren...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2015, 10:40   #96
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Lies bitte die Aussage von D. Ek. in #93.

Zitat:
If you don’t want to share this kind of information, you don’t have to. We will ask for your express permission before accessing any of this data – and we will only use it for specific purposes that will allow you to customize your Spotify experience.
Damit könnte ich leben. Das sollte nur in den Nutzungsbedingungen auch so drin stehen. Momentan gehen die darüber hinaus.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2015, 07:18   #97
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Moin,

Spotify hat die Datenschutzbestimmungen überarbeitet:

https://www.spotify.com/de/legal/privacy-policy/


Nach kurzem überfliegen scheint mir das durchaus akzeptabel zu sein. Spotify darf wohl bleiben (wäre ja auch zu Schade gewesen).

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 18:02   #98
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Hänge mich mal an diesen Thread an, da hier schon einiges über das Streaming geschrieben wurde und darum nicht noch einmal aufgewärmt werden muss.

Zur Zeit läuft bei mir zu Testzwecken Spotify und Apple Music parallel.

Möchte einmal für mich selber ausprobieren, ob es mir etwas für meine Musikhörgewohnheiten bringt.

Erster Eindruck Spotify:

Positiv: Anmelden und gratis sogleich über eine gute Auswahl verfügen.

Negativ: Werbung aus logischen -da Gratis- Gründen. Möchte man das Bezahl-Abo, kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden.

Erster Eindruck Apple Music:

Positiv: 3 Monate (Gratis). Ähnliche Angebot wie Spotify. Kann auch ohne Kreditkartenangaben nur mit Geschenkkarte benutzt werden.

Negativ: Anmeldung nur mit Kreditkarten-Daten möglich. Ohne Kreditkarten-Daten besteht die Möglichkeit mit einer Geschenkkarte in Vorleistung zu gehen. Braucht man das Angebot nicht, wurde aber doch schon Geld ausgegeben.

Der Hauptgrund besteht vorerst darin, ohne selber digitalisieren zu müssen, einige meiner schon vorhandenen Schallplatten hier wieder zu finden.
Da ich selber keine Kreditkarte besitze, kommt mir hier Apple-Music etwas gelegen.

Die Werbung auf Spotify nervt mich schon. Eine Platte durchhören ohne Werbung liegt nicht drin.

Berichte weiter..
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 19:29   #99
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
abgesehen von zwei Fällen, wo mir plötzlich am Win-PC (mit dem Mac gab es so etwas noch nie) Werbefenster aufgegangen sind. Die zu entfernen war ziemlich mühevoll und zeitaufwändig, ist mir aber gelungen.
Meine Stellungnahme zum Streaming kommt am Ende, zunächst etwas zu PC Problemen.

Mit dem Adw Cleaner habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht: http://www.chip.de/downloads/AdwCleaner_58118522.html
Dazu musst Du dann nach dem Suchlauf in den Reitern der Ergebnisse wählen was entfernt werden soll. Bisher hatte ich mit allem ausgewählten keine Probleme gehabt, mache allerdings in kürzeren Abständen auch ein Image mit der Freeware Version von "Paragon Backup & Recovery", welche für Normalanwender absolut ausreichend ist und so manches Problem beseitigt gerade wenn man es vor neuen Programminstallationen oder Updates verwendet. Andere Image Programme sind auch gut, hauptsächlich man benutzt eines und sichert (unkomprimiert kopieren) sich zusätzlich die eigenen Dateien auf einem gesonderten Datenträger. Kann man nicht oft genug wiederholen. Gerade dann "passiert" etwas, wenn das letzte Image und zusätzliche Datenkopie schon länger zurückliegen. Das ist nach Murphys Gesetzen immer so, ohne Ausnahmen (provokant geschrieben). Derart kann man sich auch verschiedene Systemkonfigurationen bequem sichern. Selbst praktiziere ich dies derart, dass ich als ersten Schritt die Unterordner der "eigenen Dateien" (bei Windows) in ein neues Verzeichnis auf einer externen Festplatte kopiere so wie sie gerade sind also ohne eine Backupsoftware (davon bin ich schon lange weg). Dies sogar öfters auch wenn ich kein Image erstellen will. Dann lösche ich diese eigenen Dateien auf dem PC, starte ihn nochmals neu, kurz defragmentieren, und mache dann das Image von der Systemfestplatte mit den Programmen aber ohne die Daten wie Musik usw. Dies hat den Vorteil, dass das Image dann wesentlich schneller herzustellen ist und auch im Fehlerfall der Rechner wieder schnell einsatzbereit ist. Nach dem Image kopiere ich dann die eigenen Dateien einfach wieder in den ursprünglichen Ordner und defragmentiere wieder. Während dieser Vorgänge kann man bequem im HiFi-Forum AT surfen und sich auch die Seite HiFi Aktiv wieder mal ansehen falls man nochmal etwas nachlesen mag.

Also 96 kbps finde ich für Streaming mehr als ausreichend bzw. überzogen, wenn man ohnehin nur über Smartphone (oder im Auto wo "Ablenkung" durch den Straßenverkehr herrscht, ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko) hören sollte dann könnte man sogar mindestens eine Stufe geringer wählen, also 80 oder besser 64 verbunden mit einem Anreiz des Anbieters (finanziell oder Datenvolumen oder weniger Werbung zwischendurch). Meine persönliche Meinung ist, dass das Streaming nur das Netz verstopft und weiter aufwändig zu kühlende Rechenleistung der Server benötigt. Man kann sich seine Musik doch wirklich auf Datenträgern vorrätig halten oder non-streaming also nicht Internetgebundenes Radio hören wenn es mehr "Zufallswiedergabe" sein soll. Man bemerke meinen Unmut über dieses Streaming.

Aus eigener kürzlichen Erfahrung kann ich (hier wiederholt) berichten, dass bei mehreren Komprimierungsversuchen analoger Schallplatten - allerdings in MP3 - ich keinen Unterschied im unverblindeten Schnellvergleich zwischen 128 und 96 gehört habe. Liegt wohl auch am Musikmaterial. Oder bin halt ein Holzohr mit 15 dB besserer Hörschwelle als durchschnittlich in meinem Alter, mir egal. Es muss nicht alles bis zum Exzess betrieben werden, weder beim Streaming noch bei anderen Dingen. Die DIN 45500 wurde nicht ohne Grund angelehnt an dem, was praxisgerecht hörbar ist. Natürlich darf es nach 40 Jahren ein bisschen mehr sein, aber eben auch nur ein kleines bisschen, als Friedensangebot allerhöchstens noch angelehnt an dem was auf http://www.hifiaktiv.at.xserv08.inte...t/?page_id=159 steht und keinesfalls mehr. An dieser Stelle würde mich noch interessieren, obwohl mich zum Thema direkt, ob bei niedrigerer Komprimierungsrate bei MP3 auch die Kanaltrennung leidet?

Edit: @Leo1: Ist eine Frechheit, wenn man schon bezahlt, dass mitten in einer Platte auch noch Werbung kommt! Das ist so wie wenn man im Schlaf geweckt würde!

Edit: Mache gerade wieder ein System+Programmimage ohne Daten, daher der lange Text ;)

Edit: Gibt der Streaminganbieter denn Auskunft darüber, welche Originalquellen vor der Kompression verwendet werden und welche Kompressionseinstellungen außer der Datenrate?

Edit: Meine Hörschwelle wurde ärztlich festgestellt. Trotzdem verwende ich einen Plattenspieler, welcher zusammen mit dem serienmäßigen System selbst nach meiner Ansicht im unteren HiFi Bereich anzusehen ist. Meine persönliche Meinung ist dazu: Lieber mehr mit Musik machen (EGAL was) als zu basteln oder ständig zu verbessern usw, wirklich bahnbrechende gehörmäßige Neuerungen oder Anwendungen natürlich ausgenommen.

Edit: Nicht zu unterschätzen ist auch die Systemmmunisierungsfunktion von Spybot http://search.chip.de/?q=spybot&it=1&sort_by_date=desc und die 3 Programme von Malwarebytes http://search.chip.de/?icp=BounceGat...q=malwarebytes

Geändert von DIN-HiFi (28.03.2016 um 21:04 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 19:36   #100
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Zitat:
Zitat von Leo1 Beitrag anzeigen
...
Negativ: Werbung aus logischen -da Gratis- Gründen. Möchte man das Bezahl-Abo, kann nur mit Kreditkarte bezahlt werden.
...
Das wundert mich jetzt ein wenig. Ich zahle über PayPal und per Lastschrift vom Girokonto.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 19:40   #101
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Zitat:
Zitat von DIN-HiFi Beitrag anzeigen
...

Edit: @Leo1: Ist eine Frechheit, wenn man schon bezahlt, dass mitten in einer Platte auch noch Werbung kommt! Das ist so wie wenn man im Schlaf geweckt würde!
...
Die Aussage von Leo1 bezog sich wohl auf das kostenlose Angebot. Im bezahlten Premium-Angebot (9,99 EUR monatlich) gibt es keine Werbung.

Den Preis halte ich für vollkommen angemessen, bei der großen Auswahl, gerade auch an klassischer Musik. Ich habe heute schon zwei Aufnahmen - Claire Huangci mit Scarlatti und Viktoria Mullova mit Vivaldi - gehört, die ich mir kaum gekauft hätte.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 19:47   #102
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Stimmt!

Habe den entsprechenden Button nicht gesehen. Auch Geschenkkarten sind möglich.

Danke für den Hinweis.

Bin kein Fan von Lastschriftverfahren, braucht immer einen zusätzlichen Aufwand wenn man Zahlungen stoppen will.

Aber mit einer Gift-Karte bleibt das ganze für mich besser steuerbar.

@DIN-HiFi
Ja, ich benutze zur Zeit das kostenlose Abo. Darum die eingeschaltete Werbung. Ist ja auch ok so.
__________________
Viele Grüsse Leo
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 19:57   #103
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Sorry an die beiden bisherigen Antworter, ich hatte während Eurer Antworten mein Posting nochmals verschärft im Mittelteil wo ich in Bezug auf die DIN 45500 und die Seite HiFi Aktiv Stellung genommen habe, auch wenn ich mir hierdurch Abneigungen zuziehen sollte. Das konntet Ihr noch nicht lesen. Jetzt ist die Katze aber aus dem Sack. Diese Stellen habe ich unten nicht erneut als Edit aufgeführt. Ich weiß, dass man dies nicht tun sollte.

Geändert von DIN-HiFi (28.03.2016 um 20:16 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 20:23   #104
Leo1
Benutzer
 
Benutzerbild von Leo1
 
Registriert seit: 21.03.2015
Beiträge: 1.265
Leo1 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Darum probiere ich jetzt das Ganze für mich einmal aus, dann kann ich mir eine eigene Meinung dazu bilden und sehe auch ob meinerseits ein Bedarf dafür gegeben ist.

Ich war anfänglich auch der Ansicht, solches brauche ich nicht.

Der Grund warum ich mich jetzt doch dafür interessiere war die Suche nach einer CD.

Habe Zuhause einiges von den Les Humphries Singers. Eine LP davon (Kansas City) ist in einem etwas sehr miserablen Zustand. Für 15.- Franken hätte ich sie mir auf iTunes kaufen können. Das fand ich aber etwas übertrieben.

Dann hatte mich der Hafer gestochen und ich meldete mich auf Spotify an und siehe da, hier gab es diese Aufname.

Und nun will ich es genauer wissen.

Ich bezahle gerne für eine erhaltene Leistung. Darum würde ich dann auch ein Bezahl-Abo nehmen.
__________________
Viele Grüsse Leo

Geändert von Leo1 (28.03.2016 um 20:29 Uhr).
Leo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 20:53   #105
DIN-HiFi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Spotify - Eignung nur für Holzohren ?

Zitat:
Zitat von Leo1 Beitrag anzeigen
Eine LP davon (Kansas City) ist in einem etwas sehr miserablen Zustand. Für 15.- Franken hätte ich sie mir auf iTunes kaufen können. Das fand ich aber etwas übertrieben.
Echt scharfe Musik von denen. Auch Jürgen Drews und Penny McLean gingen aus denen hervor. Nur leider konnte der legendäre Songwriter und Bandleader der Les Humphries nicht so gut mit dem Geld umgehen wie mit den Noten. Ließ sich gegen Ende gewöhnlich mit einem 600er Pullmann Mercedes vorfahren und gewann nicht nur durch dieses immer mehr Abstand zu seinen Bandmitgliedern. Dir könnte auch "Mamy Blue" von den Pop Tops gefallen (ebenfalls in Schlaghosen) aus 1971.

Für die 15 Franken würde ich mir an Deiner Stelle lieber eine CD von Les Humphries kaufen dann hast du nichts mit dem digitalen Rechte Gedönes zu tun und kannst sie dorthin abspielen und kopieren wohin Du willst und in welches Format Du willst incl. Cover.

Edit: Die CDs der alten Gruppen sind im Preis ziemlich weit (um das dreifache) unter denen der aktuellen Produktionen, da die Kosten ja längst eingespielt sind. Bezahlte ältere LPs zum Herunterladen dürften im Preis gleich sein wie aktuelle.

Geändert von DIN-HiFi (28.03.2016 um 22:02 Uhr). Grund: zitat abgekürzt
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de