HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Über Personal Computer

Über Personal Computer Gehört einfach dazu, denn ohne geht auch hier nichts mehr

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2016, 21:49   #1
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.386
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Mac OS (High) Sierra

Tach,

Apple hat mal wieder sein OS aktualisiert. Heißt jetzt MacOs Sierra.

Review giga.de: http://www.giga.de/downloads/macos-sierra/

Die aufgezählten Features brauche ich alle nicht.

Hier das Fazit einer Rezension der golem Redaktion:

Zitat:
Wir müssen deswegen erstmals von einem Mac-Betriebssystem-Update abraten. Zu viele Designentscheidungen sind fragwürdig und schaden im Zweifelsfall dem Anwender. Wir würden lieber noch einige Monate warten, bis es erste Erfahrungsberichte von Nutzern gibt, die das System über einen längeren Zeitraum installiert haben.
Quelle: http://www.golem.de/news/macos-10-12...09-123242.html

Das stimmt mich nachdenklich. Ich habe das Update zwar schon heruntergeladen, zögere aber noch mit der Installation. OS X El Capitan läuft auf meinem Mac problemlos und wie heißt es so schön: "Never change a running system !" Schätze, ich werde mich der Empfehlung anschließen und noch etwas warten, bis mehr Erfahrungen vorliegen.

Viele Grüße

Bernd

Geändert von B. Albert (21.09.2016 um 22:00 Uhr).
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 22:02   #2
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.550
WMN
Standard AW: MacOs Sierra

So ein Schmarrn! Unkenrufe gibt's doch immer. Ich habe in meiner zehnjährigen Apple-Karriere noch jedes Update sofort aufgespielt. Niemals hatte ich Probleme.
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 22:02   #3
mchytracek
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: 1220 Wien
Beiträge: 15
mchytracek befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Anscheinend hat Apple vergessen bei Golem zu werben. Der Artikel ist schlecht recherchiert und zum Teil scheint der Autor keine Ahnung zu haben.
Ich habe bereits upgedatet und alles funktioniert problemlos.

LG
Michael
mchytracek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2016, 23:12   #4
Lynyrd
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 331
Lynyrd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Ich habe es auch installiert und bin sehr zufrieden.
Lynyrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 08:26   #5
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.386
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Moin,

es braucht sich doch niemand auf den Schlipps getreten zu fühlen, nur weil man ein Update des "besten Betriebssystem der Welt" (Apples bescheidene Eigenwerbung) kritisiert.

Zitat:
Unkenrufe gibt's doch immer.
Imo sind das keine "Unkenrufe", sondern durchaus berechtigte Kritik.

Zitat:
Der Artikel ist schlecht recherchiert und zum Teil scheint der Autor keine Ahnung zu haben.
Inwiefern ? Ok, der Artikel ist grausam geschrieben und manche Wertung scheint mir übertrieben. Aber so ganz von der Hand zu weisen scheinen mir die Kritikpunkte nicht zu sein, wenn sie denn stimmen, was ich allerdings nicht beurteilen kann, weil ich das Update noch nicht eingespielt habe.

Gibt´s denn irgendeine sinnvolle Neuerung, die einen Umstieg lohnend macht ? Und damit meine ich jetzt keine Kosmetik. Bisher habe ich da nichts gesehen, auch nicht in anderen Reviews. Apple geht wohl den bisherigen Weg weiter und will, wie Microsoft, am liebsten alle Dateien in ihrer Cloud (ein Schuft, der Böses dabei denkt).

Heise war auch nicht ganz begeistert:
http://www.heise.de/newsticker/meldu...n-3328950.html

Nach dem Artikel in golem scheint ja nicht einmal Siri auf deutsch zu funktionieren (obwohl das ja auch kein Mensch braucht; mir reicht es schon, wenn ich mit meiner Frau reden muss ...).

VG Bernd

Geändert von B. Albert (22.09.2016 um 09:49 Uhr).
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 09:02   #6
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.135
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: MacOs Sierra

Habe mir das jetzt auch alles durchgelesen und erstmals verspüre ich keine Veranlassung zu einem neuen Mac-OS. Ich bin sonst wirklich nicht konservativ, brauche aber nichts von dem was es an Neuerungen gibt, da bleibe ich lieber bei dem was ich habe und das bestens funktioniert.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 09:18   #7
mchytracek
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: 1220 Wien
Beiträge: 15
mchytracek befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Hallo,

Es fühlt sich wegen der Kritik niemand auf den Schlips getreten, aber wenn man als Medium schon Kritik übt, dann sollte sie meiner Meinung nach schon fundierter sein. Bringt Apple wieder was neues raus, dann gibt es immer die "Fanboys" und die "Basher", beide übertreiben meistens.

ad Autor hat keine Ahnung:
Einer der Haupt-Kritikpunkte ist Siri. Kann man nutzen, muss man aber nicht. Daraus negative Kritik abzuleiten, naja. Einerseits funktioniert das bei anderen auch nicht besser, andererseits lassen sich damit auf dem iPhone bisher schon manche Sachen vereinfachen. Warum soll das am Mac nicht auch nach einer Eingewöhnungsphase hilfreich sein.

Der Versuch Cloud Connectivity den Usern möglichst einfach anzubieten ist auch nichts schlechtes, vergleiche das mit TimeMachine Backups. Das muss man nicht nutzen, wenn man nicht will aber für den nicht Computer affinen User, der seine Daten überall mit haben möchte ist das super einfach gelöst.

Schafft die 2 Faktor Authentifizierung nicht aber motzt zum Thema Apple Watch zum Entsperren von MacOS herum. Ich finde das Feature super.

In Apple Maps kann man in den Einstellungen das kritisierte Verhalten umstellen, hat der Herr wohl übersehen.

Ja, es gibt Inkonsistenzen in Optik und Bedienung, das war vorher so und ist noch immer so, jetzt halt anders.

Ich bin Software-Entwickler und noch mit MS-DOS und Windows 2 groß geworden. Wenn ich bedenke wieviel Lebenszeit ich mit der Pflege von Microsoft Betriebssystemen vergeudet habe (betreffend alle Computer in der Familie/Verwandtschaft) bereue ich den Schritt vor 10 Jahren zu Apple Produkten überhaupt nicht. Jetzt schafft es nicht einmal mehr die Oma meinen alten iMac umzubringen obwohl sie wirklich viel damit arbeitet :-)

Mein Fazit zu Sierra: Es ist halt die jährliche Pflege des Betriebssystems. Bisher habe ich keine Nachteile gefunden, das System verhält sich nach dem Update wie vor dem Update und wer die neu angebotenen Features nicht benötigt, der nutzt sie eben nicht. Da das Update nichts kostet kann man sich darüber auch nicht beschweren.

LG
Michael
mchytracek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 09:41   #8
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.386
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Hi Michael,

danke für deine Antwort !

Einen Kritikpunkt habe ich noch: ich gebe dir völlig recht, man braucht Siri ja nicht zu benutzen. Aber: wenn ich es richtig verstanden habe, dann soll dessen Integration auf dem Desktop gerade das herausragende neue Feature bei 10.12 sein. Und dann finde ich es schon megapeinlich, wenn es - jedenfalls mit der deutschen Sprache - nicht funktionieren sollte.

Aber das nur am Rande.

Im großen und ganzen sehe ich derzeit keine sinnvolle Neuerung, so dass ich wohl getrost dieses Update überspringen kann (in der Hoffnung, dass mein Mac - Mitte 2010 wird jetzt gerade so noch unterstützt - beim nächsten überhaupt noch unterstützt wird).

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 10:05   #9
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 34.135
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: MacOs Sierra

Ich bin ja bekennender Mac-Fan, aber aus meiner Sicht gäbe es mehrere Punkte, deren Verbesserung viel wichtiger wäre als Siri, Cloud&Co.

Allen voran dieses fürchterliche iTunes!!! Aber auch dem Finder würde es nicht schaden, einmal überarbeitet und modernisiert zu werden. iMove ist auch die glatte Katastrophe, umständlicher geht es nicht mehr, ein Video zu bearbeiten und zu schneiden.

Was mich aber am meisten stört das ist, dass man nicht benutzerdefiniert installieren kann. Wozu braucht "Oma" die Garage Band und nicht Jeder spielt Schach - um nur zwei Beispiele zu nennen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 10:32   #10
Amerigo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Amerigo
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 1.676
Amerigo
Standard AW: MacOs Sierra

Steve Jobs hätte die Hälfte der neueren Entwicklungen nicht zugelassen.

Aber an Sierra ist nichts falsch, das kann und sollte man laden. Kein Vergleich mit dem Gebastel, das Android auf seine User loslässt. Das ist doch grausam im Vergleich zu OS X.

Gruss

David
Amerigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 13:48   #11
Lynyrd
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Beiträge: 331
Lynyrd befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Zitat:
Zitat von mchytracek Beitrag anzeigen
Der Versuch Cloud Connectivity den Usern möglichst einfach anzubieten ist auch nichts schlechtes, vergleiche das mit TimeMachine Backups. Das muss man nicht nutzen, wenn man nicht will aber für den nicht Computer affinen User, der seine Daten überall mit haben möchte ist das super einfach gelöst.
Und für den Nicht-Computer-affinen-User, für den das Wort "Datensicherung" ein absolutes Fremdwort ist, wird das ein Segen sein.

Und von denen gibt es sehr, sehr viele.
Lynyrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 14:26   #12
WMN
Unsäglicher User
 
Registriert seit: 21.10.2007
Beiträge: 1.550
WMN
Standard AW: MacOs Sierra

Zitat:
Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
Steve Jobs hätte die Hälfte der neueren Entwicklungen nicht zugelassen.
Gäääähn...
WMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 14:30   #13
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.386
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Tach,

man wird wohl um das Update doch nicht herumkommen:

Zitat:
macOS Sierra schließt außerdem 65 Sicherheitslücken. Sie erlauben es unter Umständen, Schadcode einzuschleusen und sogar mit Kernel-Rechten auszuführen. Einige Anfälligkeiten ermöglichen aber auch Denial-of-Service-Angriffe, das Ausspähen des Browserverlaufs oder den Diebstahl anderer persönlicher Daten.
Quelle: http://www.zdnet.de/88279217/apple-g...download-frei/

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 15:36   #14
Atmos
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Atmos
 
Registriert seit: 30.07.2016
Beiträge: 1.395
Atmos befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

.... schon lustig, dass die sonst so heile Mac-Welt so desatrös wie Microsoft mit Win 10 dargestellt wird.
Atmos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2016, 16:06   #15
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.386
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: MacOs Sierra

Tach,

so, Update ist eingespielt und bisher läuft alles.

Siri kann man bei der Installation gleich wegklicken und iCloud funktioniert nicht, aus irgendwelchen finsteren Gründen. Gut so !

Sonst kann ich noch keine Unterschiede feststellen.

Falls sie noch auftreten, werde ich berichten.

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de