HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > R&B, Soul und Funk

R&B, Soul und Funk Alles, was in diese Kategorie passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2015, 17:20   #16
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.534
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

David, mir ist eigentlich egal in welcher Tonlage wer singt und was er sonst noch drauf hat - es muss mich ansprechen - tut es nicht ... und der Vergleich mit Jackson kann ja nicht Dein Ernst sein ... wobei ich kein Jackson Fan bin ... ich weiß nicht wie gut Du Deinen Bass beherrschst - ich kann beim Abhören der verlinkten Nummer nichts außergewöhnliches am Bassspiel bemerken ... Bassisten werden von der restlichen Band oft belächelt - weil sie am wenigsten zu tun haben ... oft berechtigt ...

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2015, 22:45   #17
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.495
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Bassisten werden von der restlichen Band oft belächelt - weil sie am wenigsten zu tun haben ... oft berechtigt ...
aber das gut machen ist die Kunst. Hab mal ein Interview mit Dave Holland gehört. Er hat erzählt, dass er in der Band von Miles Davis seine Basslinien immer komplizierter gemacht hat. Dann hat ihn Davis mal zur Seite genommen und gesagt: "Dave, you know....you're a bass player..." Botschaft ist angekommen.

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 08:15   #18
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.999
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Bruno Mars hat nicht nur eine hohe, er hat auch eine 'dünne' Stimme. Vergleicht man die mit der Stimme von z.B. Jon Anderson, der hat auch eine hohe Stimme, dann fällt das dramatisch auf. Und Mars mit Jackson zu vergleichen, der ja nicht nur Popmusik gemacht hat sondern stilbildend für eine ganze Generation war, ist doch ziemlich weit hergeholt.

ZZ-Top, die Stones und einige andere auch haben sicher eher einfache Musik gemacht, aber auch sie waren stilbildend, andere haben sich an ihnen orientiert und sie sind absolut herausragend und unverwechselbar in ihrer Art, die man natürlich nicht unbedingt mögen muss. Mars reiht sich dagegen nur in den allgemeinen Konsenz ein, um möglichst viele 'Kunden' anzusprechen, er versucht nichts neues, er riskiert nichts und bleibt damit weitgehend beliebig und austauschbar. Damit ist er nicht alleine, man könnte jetzt eine umfangreiche Liste mit aktuell bekannten Künstlern aufmachen, die genau das Gleiche praktizieren. Wohlfühl- oder Konsenzpop, das sind die Bezeichnungen für das nette aber letzten Endes belanglose Geträller.

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 08:27   #19
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

@db schrieb:
Zitat:
David, mir ist eigentlich egal in welcher Tonlage wer singt und was er sonst noch drauf hat - es muss mich ansprechen - tut es nicht ...
Akzeptiert, so hören die meisten Menschen Musik und schließlich geht es ja nur darum.

Zitat:
und der Vergleich mit Jackson kann ja nicht Dein Ernst sein ... wobei ich kein Jackson Fan bin ...
Meine ich schon ernst, halte ihn sogar gesanglich für besser als M. J.
Als Gesamtpaket ist es natürlich umgekehrt.

Zitat:
ich weiß nicht wie gut Du Deinen Bass beherrschst - ich kann beim Abhören der verlinkten Nummer nichts außergewöhnliches am Bassspiel bemerken ...
Ja, wenn man "oberflächlich hinhört" (so hören 99% aller Leute Musik) dann fällt da gar nichts auf. Könnte sogar sein, dass du das was ich spiele als "besser" bezeichnest, weil prägnanter und "hörbarer/auffälliger", aber das ist nicht das was ich meine.

Zitat:
Bassisten werden von der restlichen Band oft belächelt - weil sie am wenigsten zu tun haben ... oft berechtigt ...
Stimmt, wenn es nur "Grundtonspieler" sind. Das war in Urzeiten so üblich, gibt es auch heute noch, bei Bierzelt- Schlager- und Schunkelmusik. Der Bass muss nur "füllen" und dazu reichen pro Takt 1-2 Grundtöne.

In den 80ern kamen dann die" Slaper" auf, (du selbst hast einmal Victor Wooten genannt, war typisch so einer) denen es hauptsächlich darum ging, möglichst viele Töne in möglichst kurzer Zeit anzuschlagen (sozusagen "Sport- bzw. Hochleistungsmusiker"). Musikalischer Wert Null, gibt mir gar nichts.

Und dann gibt es halt die wirklich begnadeten Bassisten, die auf unauffällige Art gemeinsam mit dem Schlagzeuger jedem Lied einen ganz speziellen Groove verpassen und die noch dazu spezielle Dinge reinspielen, auf die übliche Bassisten nie kommen, die aber großartig musikalisch und virtuos sind. Das sind oft nur kleine Übergänge, kurze Läufe, exakt gesetzte Synkopen, das Mitbetonen vom höchsten Ton eines speziellen Akkordes, der im Moment sehr das Lied prägt.....usw.

Auf alles das achtet der (nicht abwertend gemeint!) "übliche Musikhörer" nicht. Es würde ihm aber sofort auffallen was plötzlich alles fehlt, würde der Bassist zu spielen aufhören, nicht nur wegen dem "Tieftongegrummel". Der Groove wäre futsch und jedes Lied würde "dünn wie ein Schnürl" klingen. Alles wäre weg das mitreisst (gilt natürlich nicht für jede Art von Musik).

Für mich einer der Allerbesten: https://en.wikipedia.org/wiki/Jason_Scheff

Ich habe schon festgestellt, dass nur sehr wenige Leute (sogar Musiker!) in der Lage sind, das rauszuhören was Bassisten spielen. Sie sind darin nicht "trainiert" (Obertonhörer). Seitdem ich denken kann, höre ich beim Konsumieren von Musik sehr auf den Bass, spiele geistig mit und dadurch entgeht mir kein Ton in dieser Hinsicht.

Der Bass, das total unterschätzte Instrument im Popbereich!
"Ohne Bass", das ist genau so wie "ohne Schlagzeug", schwer zu sagen was wirklich wichtiger ist.

Ich selbst bin ein absolut mieser Bassist.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 08:34   #20
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Zitat:
Damit ist er nicht alleine, man könnte jetzt eine umfangreiche Liste mit aktuell bekannten Künstlern aufmachen, die genau das Gleiche praktizieren. Wohlfühl- oder Konsenzpop, das sind die Bezeichnungen für das nette aber letzten Endes belanglose Geträller.
Du solltest einmal ein ganzes Konzert von ihm hören, könnte sein, dass du dir danach denkst: "was habe ich da für einen Unsinn verzapft......"

Oder auch nicht, dann bist du halt nicht in der Lage zu erkennen wer musikalisch wirklich was drauf hat. Ist nichts Schlimmes, kann meine Frau auch nicht.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 09:01   #21
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.999
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

...lass' mal gut sein, was ein Künstler kann, was er musikalisch drauf hat kann man idR. schon nach zwei, drei Songs erkennen.

Aber darum geht es erst mal nicht.

Viele Musiker machen nur das, was sich eben gut vermarkten lässt. Also eher einfaches Zeug obwohl sie so viel mehr drauf haben. Ein gutes Beispiel ist da Roy Black, der ja nur durch seine Schmuseschlager bekannt geworden ist. Vor seiner großen Karriere hat er R&B und Rock'n'Roll gespielt und das nicht mal schlecht wie frühe Amateuraufnahmen und einige frühe Platten belegen auch hatte er eine durchaus bemerkenswerte Stimme. Aber damit ließ sich halt kein Geld verdienen also hat er es als Schlagerstar versucht und damit ziemlich schnell den großen Erfolg erzielt.

Peter Alexander war auch ein begnadeter Musiker und Sänger. Aber was hat er überwiegend gemacht? Ziemlich viel albernen Trallalakram und in diversen Lustspielchen im Kino der fünfziger und sechziger Jahre hat er den Clown gegeben.

Aktuell gibt es einen gewissen Helge Schneider, der hat es mit ernsthafter Musik (Jazz) versucht, er ist ja auch schon fast gottbegnadet. Aber der Erfolg blieb aus. Bis er auf der Bühne gelegentlich einige Kaspereien zum Besten gegeben hat und feststellen konnte, dass das Publikum auf einmal Interesse zeigte. Das Konzept hat er dann bis auf die Spitze getrieben...dabei ist dann z.B. sein 'Katzeklo' herausgekommen. Damit wurde er dann berühmt und reich...

Gruß

RD

Geändert von ruedi01 (03.10.2015 um 09:19 Uhr).
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 09:37   #22
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Nicht umsonst habe ich den Thread-Titel so gewählt.

Ich nehme zur Kenntnis, Bruno Mars und Roy Black, das ist in etwa das Gleiche.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 10:27   #23
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 12.999
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Zitat:
Zitat von DAVID Beitrag anzeigen
Ich nehme zur Kenntnis, Bruno Mars und Roy Black, das ist in etwa das Gleiche.
...ich geb's auf...

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 10:37   #24
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Ich gebe noch nicht auf.

Warum glaubst du heisst es hier:

BRUNO MARS SHOCKS THE WORLD WITH THIS PERFORMANCE
https://www.youtube.com/watch?v=uoez1v9hOZ4

Und für die die immer noch nicht verstanden haben was super Bassspiel heisst, oder die Schwierigkeiten haben den Bass rauszuhören, in diesem Video ist sehr deutlich zu erkennen was ich meine und was dieser Mann so kann. Bitte ganz anhören!

Des Weiteren:

Hier spielt er im Intro Schlagzeug.
https://www.youtube.com/watch?v=F2i0...xQSjnM&index=3

Dazu noch spielt er sehr gut Gitarre und Klavier/Keyboard. Er ist ein Multiinstrumentalist wie Stevie Wonder.
Wen es interessiert, alles das findet man in vielen weiteren Beispielen bei youtube.

So, jetzt gebe ich auch auf, bringt ja nichts.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 11:52   #25
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.534
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

@ DAVID
Dein Lieblingsbassist Jamareo Artis (25) hat aber schlechte Vorbilder - im Interview nennt er Victor Wooten und Marcus Miller ... er scheint das musikalisch wertlose herumslappen auch noch zu mögen ...
https://www.youtube.com/watch?v=EVGmV6zlEQY
... zum Solokünstler reicht es halt (noch) nicht ....

Deiner Auffassung nach können 99% aller Musikhörer den Bassläufen nicht folgen (Obertonhörer etc. ...). Ich besitze seit frühester Jugend die Gabe mich an ein einzelnes Musikinstrument aus der Masse oder einer Stimme gehörmäßig dranzuhängen und zu folgen - sofern es die Auflösung des Dargebotenen zulässt. Ich würde sogar meinen dass sich da die Wurzeln meiner Hobbywahl (HiFi) finden. Es begann damit dass ich für mich den Verdeckungseffekt nichtlinearer LS entdeckte - das war in den frühen 60ern ... eine eigene Geschichte ....

PS.: Weltweiter Schock in der HiFi-Szene - Neues Superkabel offenbart noch nie gehörte Details ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 12:01   #26
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Erwin, ich kenne dieses Video.
Der ist halt noch jung, wer weiss was da noch alles kommt.
Und ich sage ja nicht, dass Slapen nicht auch super sein kann (ein Zuviel davon nervt aber bald), aber es ist bestenfalls eine nette Bereicherung beim Bassspiel.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 12:17   #27
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.534
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Umgekehrt könnte man ja auch behaupten, Leute wie Wooten, Miller, Clarke etc. spielen mitunter Bass wo der Otto Messinger halt nicht mitkommt ... dabei sind die Brüder eh zahm ... da gibt's noch viel ''anstrengendere'' Bassisten ....

Der Victor Wooten (51) kann aber auch ''schön'' spielen ...
https://www.youtube.com/watch?v=DoIMxOdJDyw
... ab 50sek. kann man schön Raummoden testen ;) ....

LG, dB
__________________
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.
Dezibel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 13:37   #28
Reno Barth
Gewerblicher Teilnehmer
 
Registriert seit: 10.11.2008
Beiträge: 6.495
Reno Barth befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

so, und jetzt Butter bei die Fische (wie man im Ruhrpott so schön sagt)

so muss Bass

Melissa auf der Maur bei den Smashing Pumpkins

ab 2:20 gehts richtig los



https://www.youtube.com/watch?v=ZvC-OtOWQI4

lg
reno
Reno Barth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 14:54   #29
SilverSurfer
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von SilverSurfer
 
Registriert seit: 24.04.2013
Ort: Zenn-La
Beiträge: 531
SilverSurfer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Servus Reno!

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
... so muss Bass ... Melissa auf der Maur bei den Smashing Pumpkins ...
Yeah! Grossartig! Melissa auf der Maur! Grossartige Leistung des gesamten Ensembles! Eine aus der Disharmonie empor sich hebende, emotional berührende Harmonie => Ab 2:20 wohlgemerkt.

Bezüglich Basslinien werfe ich folgendes in den Ring, etwas unaufgeregter in der künstlerlischen Leistung als bei Bruno Mars, jedoch wer hätte dies Kenny Rodgers zugetraut?

https://www.youtube.com/watch?v=C1e9p6J89rQ

Etwas an Hintergrund, auch das Joe Osborn

https://de.wikipedia.org/wiki/Joe_Osborn

da mitgemischt hat.

http://www.talkbass.com/threads/kenn...e-1972.789573/

Bruno Mars scheint jedenfalls musikalisch (dem verlinkten Superbowl-Video nach) bewandert zu sein und sein Handwerk - Management dahinter wird auch seinen Teil dazu beitragen ;) - zu verstehen. Die Basslinie bei dem verlinkten Beitrag, wo sich die Welt ob dieser Leistung schockiert zeigte, erweckt wohlige, angenehme Gefühle. Harmonie in seiner reinsten Form. Jeder einzelne Protagonist für sich ein Meister der Konsonanz. Jedoch ist für meinen Teil der künstlerische Wert eines Werkes, wo sich eine übergeordnete Konsonanz aus der Summe der einzelnen Dissonanzen erschliesst, höher einzuschätzen als Wohlgefallen um des Wohlgefallen willens. Deswegen ein Daumen hoch an die Smashing Pumpkins und Melissa von der Maur! Yeah!

Davon abgesehen ist der Einzelne nur so stark wie die Summe seiner Teile, nämlich seiner Mannschaft. Wobei hinter den Kulissen mindestens so wichtig wie vor den Kulissen wäre ;)

Letztlich sind Geschmäcker verschieden wie Schneekristalle im Winter, welche sanft zu Boden gleitend, mit ihrer unerschöpflichen Vielfalt, den erkalteten Boden mit einem weissen Gewande bekleiden. Sie, die Geschmäcker, sind in ihrer Evolution schwer zu fassen, deswegen wird eine Diskussion darüber selten harmonisch enden bzw. verlaufen ;)

Beste Grüsse

Erik
SilverSurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2015, 17:05   #30
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.589
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Es darf gelacht werden, ich bin ein Fan von Bruno Mars

Zitat:
Zitat von Reno Barth Beitrag anzeigen
so, und jetzt Butter bei die Fische (wie man im Ruhrpott so schön sagt)

so muss Bass

Melissa auf der Maur bei den Smashing Pumpkins

ab 2:20 gehts richtig los



https://www.youtube.com/watch?v=ZvC-OtOWQI4

lg
reno
Absolut entsetzliche "Musik", aber zugegeben, der Bassist ist gar nicht so übel.

Und - du wirst es nicht glauben! - so sehr anders spiele ich nicht, da erstens auch mit Plektrum (etwa gleicher Sound) und zweitens auch ziemlich klare und knackige Basslinien. Das ist eher "oldschool" und eben auch meine Art zu spielen. Nur die Musik ist viel gemäßigter.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de