HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2018, 10:22   #76
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.243
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Wann wurden Verstärker so gut wie heute?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Jeder der im Internet was schreibt, muss das mit Realnamen machen, er muss als User wo gemeldet sein und er muss für eine zentrale (Melde-) Stelle jederzeit erreichbar sein.
Oder so ähnlich, ich habe das jetzt sicher nicht fertig gedacht.
Hallo David, ich verstehe ja deine Bedenken, aber das ist wirklich nicht zu Ende gedacht. Was Du da beschreibst ist eine Überwachungsgesellschaft ala Orwell, der schlimmste Alptraum. Wir werden doch jetzt schon überwacht, wo es nur geht. Sei es das die Geheimdienste mit Algorythmen und Programmen wie PRISM den gesamten Internetverkehr mitkopieren und überwachen oder sei es durch Konzerne wie Google oder Amazon, die all unsere Aktivitäten im Internet-Browser loggen und sehr detaillierte Profile erstellen. Dann die ganze Überwachung durch Kameras im Straßenverkehr, in den Innenstädten, in Kaufhäusern, am Bahnhof, in Flughäven und und und. Sogar Gesichterkennungssoftware ist bereits im Einsatz und in Regionalbahnen und Bussen hängen mittlerweile die "Spargel" (Überwachungskameras) dutzendweise von der Decke. Das alles wird in Zeiten von BigData für einen unbestimmten Zeitraum mitgeschnitten und selbstredend gespeichert. Denen bleibt nichts verborgen und wissen vermutlich mehr über dich und deine Gewohnheiten als du selbst.

Was du möchtest ist irgendwie absurd, Du gehst doch auch nicht in der Öffentlichkeit auf die Straße auf wildfremde Menschen zu und teilst denen deinen Namen, Anschrift, Emailadresse, Passwort, Bankverbindung oder was sonst noch mit? - Und im Netz soll man das deiner Meinung nach machen und Ordnungsbehörden wie Polizei o. ä. sollen Zugriff auf Benutzer und Zugangsdaten haben? - Nein David, das wäre ja wie eine ständige im raumstehende potentielle Selbstanzeige mit gleichzeitiger Entmündigung und der latenten Aufforderung einen bei etwaigem Fehlverhalten eventuell mit drakonischen Strafen zu überziehen oder sofort einzulochen und sich gänzlich dem Wohlwollen und wie auch immer geartetem Ermessensspielraum (Willkür) von Behörden unter einem Regime zu überlassen. - Dann kann man theoretisch gleich auf die Wache gehen oder auf österreichisch "aufm Posten" und eine dauerhafte Selbstanzeige gegen sich selbst stellen, weil man könnte sich ja irgendwann fehl verhalten, also sozusagen präventiv mit der "Bitte" auf einen aufzupassen.

Am Beispiel Bayern sieht man sehr genau, zu welch abstrusen Fehlentwicklungen solche Ideen wie deine führen können, wo Leute laut neuem Gesetz theoretisch schon auf blossem Verdacht hin, schon bevor sie möglicherweise (was in den Sternen steht) eine Straftat begehen könnten, festgenommen werden können. Präventive Schutzhaft könnte man diesen unglaublichen verfassungswidrigen Mist nennen, der eindeutig gegen die Unschuldsvermutung und gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung verstößt. Bayern hat meiner Meinung nach den Boden des Grundgesetzes verlassen und ist auf dem Weg sich zu einem Obrigkeit-und Überwachungsstaat im Staat zu entwickeln. - Ich hätte das reichste Bundesland schon aufgrund ihrer ständigen exorbitant hohen Geldforderungen an den Bund längst aus Deutschland rausgeschmissen, sollen sie doch ihren König Luitpold oder sonst wen wieder erwecken und ihr altes Königreich Bayern errichten. - Auf so ein Land lege ich nun wirklich keinen gesteigerten Wert.

Zitat:
Wichtig ist im Endeffekt nur, dass es keine Internet-Anonymität mehr gibt.
David, was du beschreibst ist totale Unfreiheit, eine volkommen überwachte Gesellschaft ohne jeglichen Rückzugsort und ein restlos gläsernes Individuum.

Es ist aber gerade das Recht auf Anonymität und Privatautonomie jedes Einzelnen, des nicht ständig überwacht seins, das eine offene freiheitliche Gesellschaft letztlich ausmacht. Alles andere wäre ein totalitäres Unrechtsregime.

Gruß,
Joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

Geändert von JoachimA (17.08.2018 um 11:21 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 10:28   #77
ruedi01
Abgefahrener Benutzer
 
Benutzerbild von ruedi01
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Oberhausen Rheinland
Beiträge: 13.469
ruedi01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Volle Zustimmung, Joachim!

Gruß

RD
ruedi01 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 10:32   #78
B. Albert
...
 
Benutzerbild von B. Albert
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.862
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

seinen Postings sind, ignorant, fanatisch und rechthaberisch,

ganz abgesehen, von den nicht beweisbaren Behauptungen,

das alleine kritisiere ich...
Das stimmt doch gar nicht ! Mit deiner infamen Unterstellung, Holgers Empörung über die Fake-Rezension beruhe nur auf verletzter Eitelkeit, willst du ihn nur diffamieren und beleidigen. Zeige mir bitte, welches Posting in diesem Thread die von dir behaupteten Attribute hat !


Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
was die Rezensionen betrifft, so sind die genau bei NULL....

eine unzulässig Abwertende und eine Verteidigende...
Auch das zeigt wieder typisch, dass du überhaupt nicht verstanden hast, worüber Holger sich - meines Erachtens völlig zu Recht - ärgert. Aber es hat dich ja noch nie gestört, deine verschwurbelten und teilweise völlig unverständlichen Kommentare zu Themen abzugeben, von denen du offenkundig keine Ahnung hast. Lehrer halt, die sind so ...

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Mich hingegen, interessiert die Philosophie sehr wohl...
es wäre eine interessante Herausforderung,
das Buch etwas näher zu betrachten..
Ein wenig "Interesse" an Philosophie dürfte kaum ausreichen, um seine tiefgründige und detaillierte Studie verstehen und würdigen zu können. Die wendet sich an ein bestimmtes Fachpublikum mit einem ausreichenden philosophischen Hintergrund. Wer Begriffe wie "Phänomenologie" und "phänomenologische Methode" erst googlen muss, wird an der Lektüre wenig Freude habe. Aber das ist bei solchen Fachpublikationen nunmal typisch. Wer sich dann über die "Unverständlichkeit" fachphilosophischer Werke aufregt, der kann ja Richard David Precht lesen. Ein Buch wie das von Holger kann man nicht mal eben so lesen sonder muss man schon sorgfältig und aufmerksam studieren; jedenfalls mir geht es so. Sonst habe ich das Gefühl, entscheidende Gedanken verpasst zu haben.

Ich habe mich in meinem Studium selber eine Zeitlang mit phänomenologischen Themen in der Rechtsphilosophie beschäftigt und traue mir deshalb durchaus gewissen Grundkentnisse zu, mehr aber auch nicht. Deshalb würde ich es mir auch nie anmaßen, sein Werk beurteilen zu wollen. Trotzdem finde ich es hochinteressant, auch wenn ich es nicht bis in jede Verästelung verstanden habe.

BTW zum Thema Druckfehler: Ich habe zuletzt das Buch von Cyprian Broodank "Die Geburt der mediterranen Welt" gelesen. Die deutsche Übersetzung ist in dem renommierten C.H.Beck Verlag erschienen.

https://www.amazon.de/Die-Geburt-med...rian+broodbank

Ich war gelinde gesagt entsetzt, wieviele zum Teil sinnentstellende Fehler enthalten waren. Da ich das Original nicht kenne, kann ich natürlich nicht beurteilen, ob es an der Übersetzung liegt oder nicht. Mir scheint, in den letzten Jahren und Jahrzehnten hat die Qualität der Lektorate nachgelassen.

Bernd

Geändert von B. Albert (17.08.2018 um 10:35 Uhr). Grund: Ergänzung und Fehlerkorrektur
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 11:06   #79
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.403
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Schön dass Du für deinen Freund in die Presche springst...




Wer Sich einmal den Kant gegeben hat,

braucht übrigens das Wort Phänomenologie nicht zu googeln...
__________________
Mit Zeit meinen wir in der Regel, das Zeitalter,

das Zeitalter, sind die Ereignisse, die wir als vorher oder nacher, bezogen auf andere Ereignisse sehen...

Ansonsten - ist die Zeit ein amorphes Etwas, das sich unserer Vorstellung entzieht...

Genauso - wie die Langeweile ein inhaltsloser, ereignisloser, seelischer Zustand ist...

Godot - ein sinnloses Drehen um sich selbst...
debonoo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 11:55   #80
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 1.879
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von B. Albert Beitrag anzeigen

Eine eigene Rezension traue ich mir mangels Fachkompetenz auf diesem Gebiet nicht zu; da würde ich mich nur lächerlich machen.
Das ist eben die Ehrlichkeit, lieber Bernd, die im Internet fehlt. Ich würde mir eine Rezension über ein Standardwerk aus fachfremdem Gebiet auch nicht zutrauen. Aber natürlich kannst Du eine Rezension auch anders schreiben, dass Du das auch als Nicht-Fachphilosoph mit Interesse gelesen hast o.ä.

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen
Lieber "Albert"

wie man in den Wald hineinruft, so kommt es heraus...
Das ist wirklich toll! Mit diesem Sophismus, der sich mit allem gemein macht, wird wie leidlich bekannt von den Herren der Schöpfung dann sexueller Missbrauch gerechtfertigt.

Zitat:
Zitat von debonoo Beitrag anzeigen

Wer Sich einmal den Kant gegeben hat,

braucht übrigens das Wort Phänomenologie nicht zu googeln...
Da bricht der Phänomenologe aber wirklich in homerisches Gelächter aus. Kant in Ehren - aber Kant hat nun mal rein gar nichts mit Phänomenologie zu tun.

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 12:23   #81
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Joachim, ich bin in allen Punkten genau gegenteiliger Meinung als du, weil mit die Sicherheit extrem wichtig ist. Jede gröbere kriminelle Tat die aufgrund von Überwachung aufgedeckt oder verhindert bzw. dementsprechend bestraft werden kann, rechtfertigt diese Maßnahme.

Mich könnte man ständig kontrollieren und außer vielleicht einmal minimal überhöhte Geschwindigkeit beim Autofahren wird man nichts finden das nicht in Ordnung ist.

Was soll ich mir von Leuten denken, die so strikt gegen jede Form der Überwachung sind? Was treiben sie so?????
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 12:25   #82
Holger Kaletha
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Holger Kaletha
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 1.879
Holger Kaletha befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von Phototipps.com Beitrag anzeigen
So ist das System nun mal? Tatsächlich?

Für Jeden, den diese Thematik wirklich interessiert ... ein interessantes Video: https://www.youtube.com/watch?v=8iztFRPh5p4
Das ist wirklich sehenswert - und Lesch ein wahrlich glaubwürdiger Wissenschaftler alten Schlages. Nur sollte man genau hinschauen und hinhören, was Lesch sagt: Es geht einmal nicht um Druckkostenzuschüsse und auch nicht um Bücher, sondern um wissenschaftliche Journale, die zumeist digital veröffentlicht werden. Die verlangen dann, damit man überhaupt (!) publizieren darf, Geld - 5000 Euro oder sowas. Das Kriminelle dabei ist nicht nur das, sondern dass diese Journale nicht das übliche Evaluationssystem haben. Sie täuschen also Seriosität nur vor. Wer profitiert davon? Lesch sagt es auch: Es gibt um die Wissenschaften, die eng mit der Wirtschaft zusammenarbeiten - man kann hier an die Gentechnologie z.B. denken, die von der chemischen Industrie zum großen Teil finanziert wird. Da geht es um viel Geld und die Wirtschaft (also der Geldgeber) lässt sich dann von solchen Publikationen beeinflussen. Die klassischen theoretisch arbeitenden Wissenschaften sind davon eher nicht betroffen wie Lesch selbst, der Astrophysiker ist. Schwarze Löcher kann man eben nicht verkaufen. Da sagt Lesch sehr schön: Der Professor sagt zu seinem Doktoranden: Wir veröffentlichen in dem und dem Journal unsere Ergebnisse und in keinem anderen. Da funktioniert das Evaluationssystem nach wie vor.

Schöne Grüße
Holger
Holger Kaletha ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 12:27   #83
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.587
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von Holger Kaletha Beitrag anzeigen
und Lesch ein wahrlich glaubwürdiger Wissenschaftler alten Schlages.

Sehe ich völlig anders.


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 12:32   #84
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Ich behaupte mal keck, dass ich hier derjenige bin, der das Internet schon am längsten nützt und das wirklich intensiv. Von der ersten Minute an mit Realnamen.

Und? Welchen Nachteil hatte ich bisher dadurch? Bewusst ist mir da nichts.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 12:59   #85
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.243
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Joachim, ich bin in allen Punkten genau gegenteiliger Meinung als du, weil mit die Sicherheit extrem wichtig ist. Jede gröbere kriminelle Tat die aufgrund von Überwachung aufgedeckt oder verhindert bzw. dementsprechend bestraft werden kann, rechtfertigt diese Maßnahme.
Hallo David, das wußte ich das so eine Antwort kommt, aber es ist meiner Meinung nach doch so, das das Aufdecken von etwaigen Straftaten eben nicht jedes Mittel rechtfertigt, schon lange keine anlasslose oder verdachtslose Überwachung zum Schaden der Privatsphäre von Menschen, die sich nichts zu Schulden kommen lassen. Es geht hier ums Prinzip und des Rechtes des Einzelnen Individuums auf Anonymität und Privatautonomie David. Wenn Du wissen möchtest wie sich deine Ideen von "Sicherheit" auswirken können, mußt du nur nach China oder Nordkorea schauen, gibt sicher noch andere Staaten, nur um mal die Beispielhaftesten zu nennen.

Zitat:
Mich könnte man ständig kontrollieren und außer vielleicht einmal minimal überhöhte Geschwindigkeit beim Autofahren wird man nichts finden das nicht in Ordnung ist.
Das ist genau der Spruch den man tausendfach hört, "ich hab ja nichts zu verbergen" oder "ich tu ja nichts unrechtes, das kann jeder sehen" - Nein, das ist ja gerade der Denkfehler von den Meisten, das kann und darf eben nicht jeder sehen, weil es sie a) überhaupt nichts angeht und b) die Privatautonomie verletzt wird und c) die freiheitliche Grundordnung damit in den Grundfesten erschüttert wird. Du würdest dich doch auch nicht mit deinem Wohnzimmer in ein Schaufenster setzen, sodass dich jeder nach Belieben anglotzen und beobachten kann, oder? Das darf eben niemanden egal sein, ob, wie und in welchem Umfang wir vollkommen anlasslos überwacht werden. Die Unschuldsvermutung ist das höchste Gut das wir haben, das zeichnet einen Rechtststaat aus, alles andere ist ein Unrechtsregime. Schauen wir hier in Zukunft weg, dann überlassen wir das Feld denen, die uns nach belieben manipulieren und kontrollieren wollen und ebnen einer schleichenden Entwicklung mit totalem Macht-und Kontrollanspruch seitens des Staates über jeden Einzelnen Tor und Tür.

Zitat:
Was soll ich mir von Leuten denken, die so strikt gegen jede Form der Überwachung sind? Was treiben sie so?????
Die Unschuldsvermutung David, alles andere wäre nicht demokratisch und nicht rechtsstaatlich David.

Gruß,
Joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

Geändert von JoachimA (17.08.2018 um 13:04 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 13:31   #86
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.981
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Joachim, ich nehme an, dass dir gegenüber noch keine Gewalttat verübt wurde und dir nahestehenden Personen auch nicht.

Bei mir ist es auch so.

Wir können von Glück sprechen, denn die Wahrscheinlichkeit dass so etwas passiert, wird immer größer (bitte nicht wieder mit geschönten Statistiken daher kommen, genau das Gegenteil ist der Fall, das ist Fakt).

Aber was ist mit den vergewaltigten Frauen, was ist mit denen die im Rollstuhl sitzen, was ist mit denen die ihr Gehör oder ihr Augenlicht verloren haben, was ist mit den Eltern die ihr Kind verloren haben, was mit den "übrig gebliebenen" Partnern, Verwandten usw. usf.....?

Wie würdest du denken, wenn du einer von den Aufgezählten wärst?

Würdest du dir dann nicht denken, dass mehr Überwachung dein grausames Schicksal oder das einer deiner nahestehenden Personen vielleicht hätte verhindern können?

Und/oder wäre es dir keine Genugtuung, wenn man den/die Verbrecher aufgrund sehr guter Überwachung ausfindig machen- und dementsprechend bestrafen konnte?

Da "pfeif" ich doch auf die ganzen Floskeln über Freiheit, Einschränkung, Unschuldsvermutung und Rechtsstaatlichkeit!!! Alles das gehört neu überdacht und der aktuellen Situation angepasst.
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 13:34   #87
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.587
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Ich behaupte mal keck, dass ich hier derjenige bin, der das Internet schon am längsten nützt und das wirklich intensiv. Von der ersten Minute an mit Realnamen.

Und? Welchen Nachteil hatte ich bisher dadurch? Bewusst ist mir da nichts.

Halte ich genau so.
Welchen Nachteil hatte ich?
Einige Freunde verloren, die Probleme mit Meinungsfreiheit haben.
Aber das ist genau betrachtet wieder positiv, weil sich dadurch eben erst herausgestellt hat, dass es überhaupt keine Freunde waren.
Deswegen sagte John Lennon zu Recht: "Being honest may not get you a lot of friends but it will always get you the right ones".


Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 15:02   #88
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.243
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Joachim, ich nehme an, dass dir gegenüber noch keine Gewalttat verübt wurde und dir nahestehenden Personen auch nicht.
Da liegst du richtig, das hat aber mit dem Sachverhalt und dem Prinzip an sich nichts zu tun. Mich hat man immerhin finanziell mehrfach betrogen, das waren auch Straftaten, das ändert aber nichts an meiner grundsätzlichen Sicht der Dinge. Man darf sich trotz das man vielleicht selbst betroffen war oder ist eben emotionell gerade nicht dazu verleiten lassen, das Fallbeil unkontrolliert schwingen zu lassen, das wäre genauso falsch wie die Sache zu verharmlosen.

Zitat:
Würdest du dir dann nicht denken, dass mehr Überwachung dein grausames Schicksal oder das einer deiner nahestehenden Personen vielleicht hätte verhindern können?

Und/oder wäre es dir keine Genugtuung, wenn man den/die Verbrecher aufgrund sehr guter Überwachung ausfindig machen- und dementsprechend bestrafen konnte?
David, es wird bereits über Gebühr überwacht, die allgemeine "anlasslose" Überwachung ist in den letzten Jahren aufgrund der allgemein gebetsmühlenartig propagierten Terrorgefahr erheblich ausgeweitet worden, sowohl in D wie auch in anderen europäischen Ländern. Viel gebracht hat das nicht. Man kann eben nicht alles und jedes überwachen, es gibt keine absolute Sicherheit und die wird man durch noch schärfere Massnahmen letztlich auch nicht realisieren können. Das Einzige was dabei rauskommt, sind Bürger, die lückenlos auf Schritt und Tritt überwacht werden und eine erhebliche Einbuße ihrer Lebensqualität durch eingeschränkte Freiheiten haben.

Zitat:
Da "pfeif" ich doch auf die ganzen Floskeln über Freiheit, Einschränkung, Unschuldsvermutung und Rechtsstaatlichkeit!!! Alles das gehört neu überdacht und der aktuellen Situation angepasst.
Nein eben nicht, die bestehenden Gesetze und Massnahmen reichen völlig aus, sind sogar wie am Beispiel Bayern deutlich zu sehen schon völlig überzogen und aus dem Ruder gelaufen. In diesem Punkt werden wir wohl nicht überein kommen David.

By the way, David, gegen Kriminalität hat es noch nie besonders geholfen einfach mehr Gefängnisse zu bauen, auch wenn man das glaubt.

Gruß,
Joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 15:06   #89
Markus Berzborn
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Markus Berzborn
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Monschau/Eifel
Alter: 52
Beiträge: 6.587
Markus Berzborn ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Ich würde mal sagen - man überwacht halt auch oft das falsche.

Sinnvoller fände ich z.B. mehr Kameras im öffentlichen Raum.

Nicht sinnvoll ist die Überwachung von Finanztransaktionen normaler Bürger und die Kontrolle von Meinungsäußerungen im Internet.

Gruß
Markus
__________________
Engel sind neugierig - aber höflich. (Karlheinz Stockhausen)
Markus Berzborn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2018, 15:33   #90
JoachimA
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von JoachimA
 
Registriert seit: 07.03.2015
Beiträge: 2.243
JoachimA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Umgangsformen im Internet

Zitat:
Zitat von Markus Berzborn Beitrag anzeigen
Ich würde mal sagen - man überwacht halt auch oft das falsche.

Sinnvoller fände ich z.B. mehr Kameras im öffentlichen Raum.
Da gibts doch schon genügend Markus, beinahe an jeder Ampel hängen die Spargel herunter, in den Innenstädten und Fussgängerzonen dutzendfach und an allen neuralgischen Punkten wie Busbahnhöfen, Bahnhöfen usw. - Wieviele davon willst du denn haben? - Unser damaliger Innenminister De Maiziere forderte gar in jeder noch so kleinen Siedlung Überwachungskameras. Böse Zungen mutmassten gar, wenn der schlecht geträumt hatte gabs wieder ne neue Idee. - Grotesker gehts nimmer, was sollen die denn aufnehmen, wie unbescholtene Bürger morgens ihr Haus verlassen oder die eventuell vernachlässigte Ehefrau ihren Freund empfängt? - Denn machen wir uns nicht vor, Kriminelle die was von ihrem Handwerk verstehen, wären garantiert nicht so blöd um in eine mehr oder weniger offensichtliche Kamerafalle zu tappen. Gott sei Dank ist der Käse schnell wieder begraben worden.

Gruß,
Joachim
__________________
Ein Computer löst all die Probleme, die ich ohne ihn nicht hätte.

Geändert von JoachimA (17.08.2018 um 16:02 Uhr).
JoachimA ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de