HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Allgemeines zur Musik

Allgemeines zur Musik Alles das in die anderen Musikthemen nicht passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2012, 13:10   #31
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo


für alle, die sich in Sachen Klassig etwas and Wissen angedeihen wollen, ihnen das Thema selber aber zu sperrig ist:


ORF III bringt jeden Sonntag um 18:35 die Young People's Concerts von Leonard Bernstein

Das ist eine Reihe, die er 14 Jahre lang (!) in der New Yorker Carnegie Hall abgehalen hat, um jungen menschen klassische Musik nahezubringen.

Welcher Dirigent von ähnlichem Ruf macht so etwas noch?

Heute:
Wer war Gustav Mahler?

Bernsteins Mahler-Interpretationen sind ja ausgezeichnet, also ist es lohnenswert, von ihm ein paar Hintergründe zu hören.

LG

Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2012, 13:15   #32
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Ich bleibe bei ORF III

Heute, 11. November

Schwerpunkt Daniel Barenboim


Herauszuheben:

19:30 - Interview: Daniel Barenboim (Wiederholung: Samstag 17. November, 10:55)

Zitat:
Am 15. November feiert der große Musiker und Friedensaktivist Daniel Barenboim seinen 70. Geburtstag. Zum Jubiläum gewährte der Ausnahmekünstler Barbara Rett eines seiner seltenen Interviews.

Ein Gespräch über die musikalischen Vorbilder eines Wunderkinds, über Klavierspielen als große Illusion und Zigarren zum Frühstück.

Barenboim ist nicht nur ein großer Pianist und Dirigent, sondern auch ein politischer Kopf: Wie kaum ein anderer Künstler von Weltruhm setzt er sich für Versöhnung im Nahostkonflikt und für eine Annäherung der verfeindeten Volksgruppen ein. Mit seinem West-Eastern Divan Orchestra, das sich aus jungen israelischen und arabischen Musikern zusammensetzt, ist er in den Palästinensergebieten aufgetreten, in Israel hat er sich für die dort heftig umstrittene Aufführung von Werken Richard Wagners eingesetzt.

23:05 - Beethoven für alle (Wiederholung: Samstag 17. November, 14:25)

Zitat:
Diese eben erst gedrehte Dokumentation, die ORF III zum allerersten Mal überhaupt ausstrahlt, gibt Einblicke in die Arbeit des großen Pianisten, Dirigenten und Friedensaktivisten Daniel Barenboim: Leidenschaftlich, inspirierend und humorvoll setzt er sich mit der Kraft der Musik für die Versöhnung im Nahostkonflikt ein. Im Zentrum stehen Aufnahmen von Beethovens Symphonien, Klavierkonzerten und Klaviersonaten mit dem West-Eastern Divan Orchestra und der Berliner Staatskapelle.

LG
Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2012, 20:02   #33
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.814
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Barenboim

N´Abend,

noch mehr Barenboim gibt es auf arte.tv:

15.11.2012 Geburtstagskonzert, an drei Tagen vom 17.11. bis 19.11. 2012 hintereinander werden Aufzeichnungen von Barenboim mit dem West-Eastern Divan Orchestra, gezeigt, und zwar die Beethoven Symphonien, jeweils gegen 1.00 Uhr.

Zitat:
Vor und während der Olympischen Spiele gab es auch zahlreiche kulturelle Großereignisse. Zu den Höhepunkten zählten sicherlich die Aufführungen des von Daniel Barenboim geleiteten West-Eastern Divan Orchestras. Es brachte bei den berühmten BBC Proms in der Royal Albert Hall sämtliche neun Symphonien Ludwig van Beethovens zu Gehör, außerdem ein zentrales Werk des Gegenwartskomponisten Pierre Boulez.

Einer der musikalischen Höhepunkte des Olympischen Sommers 2012 in London war zweifellos das Gastspiel des West-Eastern Divan Orchestras unter Leitung seines Chefdirigenten Daniel Barenboim. In diesem Rahmen wurden alle neun Symphonien von Ludwig van Beethoven bei den berühmten BBC Proms in der Royal Albert Hall zur Aufführung gebracht. Der Zyklus gipfelte am 27. Juli 2012, dem Tag der Eröffnung der Olympischen Spiele, in der Darbietung der Neunten Symphonie. Dem symphonischen Oeuvre Beethovens gegenübergestellt wurde ein zentrales Werk von Pierre Boulez, eines der einflussreichsten Komponisten unserer Zeit.
Daniel Barenboim, der am 15. November 2012 seinen 70. Geburtstag feiert, hat die Beethoven-Symphonien in den vergangenen Jahren intensiv mit seinem Orchester studiert und im Rahmen seiner Welttournee bereits mit großem Erfolg in Asien und Südamerika aufgeführt sowie in zahlreichen europäischen Städten, darunter in München, Salzburg, Berlin und Paris. "Beethovens Musik ist universell", sagt Barenboim, "egal, wo in der Welt - sie spricht zu allen Menschen." Es passt zur Botschaft Beethovens, dass Daniel Barenboim und das von ihm gegründete West-Eastern Divan Orchestra das symphonische Werk des Komponisten nun in die Welt tragen.
Der Dirigent und sein Freund Edward Said haben das Ensemble, in dem Juden, Muslime und Christen gemeinsam musizieren, im Jahre 1999 in Weimar gegründet. Barenboims humanistische Botschaft: "Edward Said und ich wollten vor allem ein Forum für junge Musiker aus Nahost schaffen. Ein Forum, in dem man über alles diskutieren kann, nicht unbedingt politisch, sondern menschlich. Wir wollten das Verständnis für den Andersdenkenden fördern. Dass daraus ein Orchester entstand, ist eher ein Zufall - ein Zufall, den wir gern kultiviert haben." Heute, nach langer, kontinuierlicher Arbeit ist das West-Eastern Divan Orchestra nicht mehr nur ein soziales Projekt im Dienste der Völkerverständigung, sondern ein harmonisch gewachsener, wuchtiger Klangkörper, der die Herausforderungen von Beethovens Musik souverän meistert.
An drei Abenden zeigt ARTE Aufzeichnungen dieser musikalischen Glanzlichter eines ungewöhnlichen Orchesters, das von Barenboim und seinem Freund Edward Said 1999 mit Musikern aus Israel, Palästina und anderen arabischen Ländern gegründet wurde.

Auf dem Programm des heutigen Abends stehen Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 1, Symphonie Nr. 2, Symphonie Nr. 4 und die Symphonie Nr. 6 "Pastorale".
Quelle:arte.tv

Aufnehmen !

VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 22:07   #34
wattwuermchen
Benutzer
 
Benutzerbild von wattwuermchen
 
Registriert seit: 19.12.2008
Alter: 58
Beiträge: 42
wattwuermchen befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard

Moin Moin

Hier mal ein Tip für Hendrix Fans,ih werde da zum ersten mal meinen Digi Reiver ausprobieren


http://www.mdr.de/tv/programm/sendung196736.html
__________________
Gruß vom Marko
wattwuermchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 11:34   #35
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Hallo

Auch wenn Holger nimmer aktiv ist ...
es gibt eine inderessante Matinee zum Thema Klavier und Lang Lang (ohne dass das jetzt von mir als Provokation gemeint ist):

Sonntag 02. Dezember 2012, ORF 2, ab 09:05

Matinee


9.07 Lang Lang – Popstar der Klassischen Musik

Seit Jahren gehört der junge Chinese Lang Lang zur absoluten Spitze der international renommierten Pianisten. In seiner chinesischen Heimat hat Lang Lang die klassische, europäische Musik popularisiert und dafür Millionen neuer Zuhörer gewonnen.


Zahlreiche neu gegründete Musikschulen haben eine neue Generation von klassischen Musikern herangebildet, die auch im Westen erfolgreich tätig sind. Kein Wunder, dass Lang Lang in China wie ein Halbgott verehrt wird.
Als Pop-Star der klassischen Musik führt er ein aufwändiges Leben mit Privat-Jet und Limousine, aber Allüre und Diven-Gehabe sind ihm bis heute fremd.

Das Porträt über Lang Lang entstand aus Anlass seines 30. Geburtstages und folgt dem virtuosen Publikumsliebling nicht nur zu internationalen Konzertauftritten, sondern begleitet ihn auch zu seinen Meisterklassen zwischen China und Frankreich, in denen er unzählige Nachwuchsmusiker nicht nur mit seinem überzeugenden Wissen und seiner hohen Kunst, sondern auch mit seiner frischen Art begeistert hat.

In Wien gastiert der auch vom österreichischen Publikum gefeierte Pianist wieder im Februar 2013 im Konzerthaus, begleitet vom RSO unter der Leitung von Cornelius Meister.




10.00 Mythos Klavier

Der glänzende schwarze Flügel – ein Seismograph der Moderne? Künstler aller Sparten und Epochen haben sich daran abgearbeitet – vielfach wurde er schon totgesagt – zu unflexibel, zu sehr dem Bürgerlichen verhaftet. Und dennoch – bis heute ist er aus dem Konzertleben nicht mehr wegzudenken – ein musikalisches Chamäleon, das in jede Stilrichtung Einzug gehalten hat – und das gleichzeitig die Künstler zu Widerspruch – und Attacken anregt. Die Entwicklung des Klaviers im Zeitraffer von Barbara Pichler-Hausegger


10.05 Studiogast: Markus Hinterhäuser

Wie sehr sich Lang Langs Karriere vom Gros anderer Pianisten unterscheidet, erzählt als Studiogast der Pianist und designierte Musikchef der Wiener Festwochen, Markus Hinterhäuser.



LG
Babak
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 12:33   #36
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Karajan - Das zweite Leben

Neue Doku über Herbert von Karajan, die neben künstlerisch-musikalischen Aspekten auch die Rolle Karajans bei der Entstehung und Veränderung der Aufnahme- und Wiedergabetechnik beleuchtet.

25. 12. 2012, 20.15h, Servus TV (HD)
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 19:30   #37
carlinhos
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

El Sistema - Das Musikwunder von Caracas
Vom Armenviertel in den Konzertsaal

BR Alpha
24. 2., 11.30h


Eine Sendung über "El Sistema", das faszinierende Musik- und Sozialprojekt, das weltweit seit 1975 für Furore und deren bekanntester Exportartikel Gustavo Dudamel ist.

Darauf freue ich mich schon sehr! Schade, dass die Sendung nur 30 Minuten dauert.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 17:44   #38
B. Albert
...
 
Registriert seit: 27.08.2011
Beiträge: 2.814
B. Albert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Sonntag auf arte.tv

Tach,

morgen auf arte:

1. Eine sehr sehenswerte Dokumentation über Alfred Brendel und Kit Armstrong:

Zitat:
Sonntag, 10. Februar 2013 um 17.05 Uhr

Wiederholungen:
Keine Wiederholungen
Alfred Brendel - Kit Armstrong
(Deutschland, Grossbritannien, Frankreich, 2010, 56mn) ZDF
Regie: Mark Kidel
Darsteller: Alfred Brendel, Kit Armstrong


Bei seiner Vorabpremiere in London stieß der Film auf begeisterte Reaktionen, der "Independent" nennt ihn "einen der faszinierendsten Filme, die jemals über Pianisten gemacht wurden". Der englische Filmemacher Mark Kidel hat sich dafür zwei der spannendsten Protagonisten der heutigen Klavierwelt ausgesucht: Alfred Brendel, den Grandseigneur unter den Tastenlegenden, der sich mit 80 Jahren langsam aus dem aktiven Konzertleben zurückzieht, und Kit Armstrong, einen Teenager mit verblüffenden Talenten ...

Kit Armstrong ist für viele schlicht ein junges Genie: ein - musikalisch wie technisch - phänomenaler Pianist, ein begabter Komponist, ein Mathematiker, der allen Studienkollegen um Jahre voraus ist - dazu ein geborener Philosoph, beeindruckender Tenniscrack und Computerspieler.
Vor gut fünf Jahren trafen die beiden zum ersten Mal aufeinander: Brendel war fasziniert vom Klavierspiel des taiwanesisch-britischen Jungen, wollte mehr von ihm hören - und fing an, ihn zu unterrichten. Wie der große alte Mann seine Kunst auf den Jungen überträgt, wie er "seinen" Schubert, Bach oder Mozart vermittelt, das lässt Mark Kidels Kamera aus intimer Nähe miterleben. Hier wird eben nicht einfach ein weiteres Wunderkind für den medialen Klassikzirkus trainiert, hier wird still und ohne Pathos die "Seele" der Musik an die junge Generation weitergegeben.
Von Brendels privatem Musikzimmer führt die filmische Reise bis nach Leipzig, wo Kit mit Riccardo Chailly und dem Gewandhausorchester konzertiert, und macht auch Station in der grünen Hügellandschaft von Dorset, wo Brendel beim Festival von Plush zum letzten Mal öffentlich in England auftritt.
Zwischen Altersweisheit und der gemeinsamen Liebe zum Skurrilen ist immer wieder bewegend zu erleben, wie Brendel seinen jungen Schüler über die Tastenkunst hinaus mit Anregungen und Ratschlägen zu fördern sucht.
Brendel fordert Leidenschaft: "Da muss der Klavierstuhl brennen!" - und wünscht sich doch auch, dass Kit "ein wenig von seiner Kindlichkeit bewahrt". Um beides muss man sich bei Kit Armstrong keine Sorge machen: Der kommt nach dem Tod seines Lieblingshuhns ins Philosophieren, um schließlich festzustellen, dass er selbst wahrscheinlich mehr Huhn ist als Mensch ...
Ich habe die Dokumentation schon mal gesehen und fand sie ausserordentlich interessant. Zwei ganz herausragende Persönlichkeiten im Porträt.


2. Lang Lang spielt Prokofiew:

Zitat:
Sonntag, 10. Februar 2013 um 18.30 Uhr
Wiederholungen:
15.02.2013 um 06:00
20.02.2013 um 06:00
28.02.2013 um 06:00
Lang Lang spielt Prokofjews 3. Klavierkonzert
(Frankreich, 2012, 43mn)
ARTE F
Regie: Sébastien Glas
Darsteller: Lang Lang (Klavier)
Dirigent: Paavo Järvi
Komponist: Sergei Prokofjew, Igor Strawinski


Zum Auftakt seiner dritten Spielzeit als Dirigent des Orchestre de Paris empfing Paavo Järvi einen außergewöhnlichen Künstler: Lang Lang. Das Publikum im Pariser Salle Pleyel feierte den Klaviervirtuosen mit Standing Ovations.

Lang Lang interpretiert Sergei Prokofjews wunderschön dahinfließendes drittes Klavierkonzert, dass als das eleganteste und zugänglichste seiner fünf Klavierkonzerte gilt. In den 20er Jahren war der legendäre Pianist Prokofjew für seine phänomenale Technik, seine gestochen scharfe Rhythmik und seine überaus vielfältige Klangwelt bekannt. Noch heute sind diese Aspekte in seinen Kompositionen hörbar. Lang Lang ist derzeit der ideale Interpret für Prokofjews Klavierkonzert, in dem sich schnelle Passagen mit lyrischen Melodien abwechseln.
Paavo Järvi, der für seine Liebe zur russischen Musik bekannt ist, setzte zudem Strawinskys "Feuervogel" auf das Programm: Ein Auszug aus dem Ballett, das der Komponist für das 1910 in Paris gegründete Ensemble des russischen Impresarios Sergei Djagilew schrieb, beschließt diese Ausgabe von "Maestro".
VG Bernd
B. Albert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2013, 14:29   #39
BarFly
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 64
Beiträge: 407
BarFly
Standard

Hallo,

die Festivalsaison erlebt ihre Höhepunkte. Rock am Ring/Rock im Park & Southside/Hurricane sind gerade vorbei. Jetzt stehen Splash usw. bis hin zu Wacken an.
Wo kann man das erleben - in den digitalen Kanälen der 'Öffentlich Rechtlichen'. ZDFKultur, Eins+, ARTE.....
Und hier spielt die moderne Musik. Wer wissen will, was heutzutage aktuelle Musik ist, der sollte sich mal die diversen Bands anhören. Lasst euch überraschen.
__________________
Ciao Hans
BarFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2013, 19:17   #40
debonoo
Wetter und Menschenfreund
 
Benutzerbild von debonoo
 
Registriert seit: 18.07.2007
Beiträge: 10.171
debonoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lächeln

http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/prog...2?doDispatch=1
__________________
Alles Leben = Energie

wer sich schlecht fühlt - hat zuwenig Energie...
debonoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2013, 14:38   #41
Babak
Ich schau nur
 
Benutzerbild von Babak
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 10.833
Babak ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard

Nicht, dass da wieder eine stressige Diskussion rauskommt ... ;)
__________________
Grüße


Babak

------------------------------
"Alles was wir hören ist eine Meinung, nicht ein Faktum.

Alles was wir sehen ist eine Perspektive, nicht die Wahrheit!"


Marcus Aurelius
Babak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 12:28   #42
Dezibel
Altgestein
 
Benutzerbild von Dezibel
 
Registriert seit: 02.06.2007
Beiträge: 13.683
Dezibel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Standard AW: Musik in TV, Rundfunk, Web etc.

Donauinselfest 2018 Live auf ORF III TV und div Live Mitschnitte (heute und morgen):
http://tv.orf.at/program/orf3/20180623/
… vielleicht ist ja für den Einen oder Anderen was dabei ….

LG, dB
__________________
Bad Sound kills good Music ….
Dezibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2018, 13:44   #43
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 36.850
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Musik in TV, Rundfunk, Web etc.

Für mich wäre von der Liste vor allem einmal Michael Bolton ein Thema. Ich habe ihn bei uns in der Stadthalle gesehen/gehört, das war eines der besten Konzerte wo ich dabei war.

Nachtrag: habe mir jetzt das Konzert von Michael Bolton angesehen, das vormittag gesendet wurde (mittels Replay-Funktion).
__________________
Gruß
David


Einen „Audio-Laien“ erkennt man daran, dass er sich viel mehr mit Audiokomponenten beschäftigt als mit Raumakustik, LS-Aufstellung und Hörplatzwahl.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
Ganz wichtig: immer beim Thema bleiben!
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 14:46   #44
maho
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von maho
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 298
maho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Musik in TV, Rundfunk, Web etc.

Tipp für heute Abend > vom vergangenen "Bluesspring" im Wiener REIGEN

19.30 > Ö1 > RUF Blues Caravan mit Bernard Allison, Mike Zito, Vanja Sky

War live vor Ort ein super Abend!
__________________
Let There Be Rock

lg
maho
maho ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de