HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2018, 09:43   #391
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Wahlergebnis und Politik in Österreich

Leute, es reicht wieder Mal, Niemand profitiert hier noch durch die Weiterführung dieses Threads.
Ähnliche, neu erstellte werden sofort geschlossen.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 26.01.2018, 11:01   #392
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Wahlergebnis und Politik in Österreich

Um diesen Thread nicht "abrupt", abreisen zu lassen, sondern "gemildert", hat jeder User noch einmal die Möglichkeit, ein "Schlusswort" zu schreiben.

Dieses bitte an meine Mailadresse schicken, ich füge es dann hier ein.

david.messinger@chello.at
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 26.01.2018, 11:44   #393
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Wahlergebnis und Politik in Österreich

Schlusswort von HiFi-Kenner:

Zitat:
Man hat es wieder einmal geschafft, durch provokante Antworten wurde der Thread geschlossen. Die, die diskutieren wollten, wurden wieder elegant ausgebremst. Das dies einer Demokratie jedoch "schadet", das haben diese Quertreiber noch nicht verstanden. Es verhärtet letztlich nur die Fronten, seine Meinung ändert sowieso niemand wirklich.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 29.01.2018, 07:53   #394
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Wahlergebnis und Politik in Österreich

Schlusswort von @Holger Kaletha

Ich hatte mich zu folgendem Post geäußert:

Nun, die gegenwärtig praktizierte Einwanderungspolitik (Massen absolut Integrationsunwilliger) kann kaum zum Wohle des deutschen Volkes und damit im Sinne des Amtseids sein.

Warum Du nicht sehen willst, dass diese und andere rechte, fremdenfeindliche Äußerungen sind, erschließt sich mir nicht. Rechtes Gedankengut ist, angesichts des Zuzugs von Fremden eine Gefahr und eine Identitätskrise für das Volksdeutsche oder Völkische zu sehen, als deren Hüter und Wahrer sich die politische Rechte versteht. Die Fremden sollen dafür verantwortlich sein, dass Deutschland seine kulturelle Identität verliert, sie werden exklusiv für die Auflösung der staatlichen Ordnung verantwortlich gemacht in Bezug auf die Leistungen des Sozialstaates und durch Kriminalität.
Nun zum besagten Zitat und meiner bzw. Deiner Anwort:
Von Massenbildung im soziologischen Sinn spricht man bei einer Versammlung von Menschen, die mit einer Verhaltensenthemmung und einer Außerkraftsetzung sozialer Normen einhergeht wie bei der Lynchjustiz durch einen Mob z.B. Das wird durch die nun wirklich offensichtlich fremdenfeindliche Äußerung "Massen absolut Integrationsunwilliger" noch getoppt, nämlich in dem Sinne, dass es nicht nur um eine momentane Außerkraftsetzung von Sozialität stiftenden Normen geht, sondern eine habituelle Einstellung. Wer "absolut" - das ist sprachlich der Superlativ des Superlativs, denn das Absolute ist das schlechterdings nicht Relativierbare (!) - integrationsunwillig ist, der ist entweder asozial und/oder eben kriminell - und das willentlich, d.h. vorsätzlich. Hier wird in typisch rechtspopulistischer Manier polemisch "Stimmung" gemacht gegen Ausländer, d.h. die "Masse" der Flüchtlinge wird betrachtet wie einst der Hunnensturm, der über Europa hereinbrach und Chaos, Mord und Totschlag verbreitete. Und dann wird der Kanzlerin entsprechend vorgehalten, dass sie das "Volksdeutsche" nicht vor diesem Ansturm von Barbarei schützen und entsprechend ihren Amtseid verletzen würde. Das ist nun nichts als rechte Propaganda. Die Wahrheit ist, dass unsere Kanzlerin für ihr Handeln international große Anerkennung und Respekt gezollt wurde - bis hin zum Generalsekretär der UN. Sie hat so verhindert, dass Bilder um die Welt gegangen wären, wo deutsche Grenzpolizei auf Flüchtlinge einprügelt wie in Ungarn. Das wäre wirklich ein großer Schaden für das Ansehen Deutschlands in der Welt gewesen. Die AfD dagegen (Frau von Storch) hielt es in dieser Situation für legitim, auf Frauen und Kinder an der Grenze zu schießen. Später hat sie sich dann "korrigiert": Auf Kinder dürfe man nicht schießen, wohl aber auf ihre Mütter, denn die seien ja schließlich Erwachsene. Das ist die Art, wie die Rechte bei uns für das "Wohl des deutschen Volkes" sorgen will. Sensibilität für Sprache und ihre Wirkung ist zudem nicht gerade eine Tugend der Rechten. "Massen absolut Integrationsunwilliger" sind etwas einfacher ausgedrückt so etwas wie der Pöbel. Wenn man das zuende denkt, dann darf man im Ernstfall auch auf sie schießen, wie das z.B. die Polizei bei Plünderern tut. Aber so weit denkt die Rechte natürlich nicht, was die Konsequenz solch - gedankenloser - Polemik ist.
Du hast völlig Recht, der "Jude" mit all den angedichteten schlechten Eigenschaften ist ein Konstrukt des Antisemitismus, das nichts mit der Realität zu tun hat. Das sind alles Projektionen. Deshalb kann man die Hassparolen auch beliebig austauschen und anstelle von Juden Muslime, Sinti und Roma oder Homosexuelle einsetzen. Die Stereotypen der Fremdenfeindlichkeit und Feindseligkeit gegenüber Andersartigkeit sind immer dieselben. Wenn Du Dich der Aufklärung verschrieben hast, warum dann aber nicht bei diesem Thema? Ist es nicht eine Projektion von Ausländerfeindlichkeit, nämlich die der nicht vorhandenen Bereitschaft, Fremde bei uns zu integrieren, wenn man den Fremden "Integrationsunwilligkeit" unterschiebt, also genau das, was man selber eigentlich ist, nämlich integrationsunwillig - so wie Orban, der "Held" aller Rechten, der keinen einzigen Flüchtling aufnehmen will? Ich habe nun tagtäglich beruflich mit "Integrationsarbeit" zu tun, und mir ist bislang kein einziger "integrationsunwilliger" Flüchtling aus dieser "Masse" begegnet.

Nun antwortest Du mir, man könne die Fremdenfeindlichkeit von heute mit dem Antisemitismus nicht vergleichen, denn Juden hätten keine Schwerverbrechen begangen. Die antisemitische Propaganda ist aber bekanntlich immer wieder so vorgegangen, dass sie "Verbrechen" von Individuen, die natürlich auch mal Juden waren, so wertete und populistisch ausschlachtete, als sei das repräsentativ für "die" Juden allgemein und überhaupt. Wo ist da der Unterschied zu rechtspopulistischer Fremdenfeindlichkeit von heute, die sich auch immer Einzelfälle von Straftaten, begangen von Migranten, herauspickt und dann sagt: Die "Masse", also Flüchtlinge überhaupt, seien für die Gesellschaft gefährlich, sie seien nicht integrationswillig etc.?

Wie unsere - verlogene - Politik das Flüchtlingsproblem seit Jahrzehnten selber produziert, kann man gerade wieder am Beispiel der Kurden sehen. Erst sind sie Helden, weil sie die Jesiden gerettet und den IS besiegt haben. Dafür wurden sie von uns und den USA mit Waffen beliefert. Weil der NATO-Partner Türkei aber sein eigenes nationalistisches Süppchen kocht, sind dieselben kurdischen Helden nun plötzlich Terroristen, die sich mit deutschen Milan-Raketen verteidigen und von deutschen Leopard-Panzern bekriegt werden, was eine Absurdität ist, denn so sind Nato-Partner praktisch Gegner auf dem Schlachtfeld. Anscheinend ist das der NATO aber völlig egal - denn das ist ja "nur" ein Stellvertreterkrieg. Dieser Zynismus westlicher Kurden-Politik hat Tradition. Schon zur Zeit des Schah hat die USA die Kurden erst unterstützt, solange der Iran pro-sowjetisch war, dann aber, als er die Seiten wechselte, fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel.

Noch etwas zum "Völkerverbindenden" rechter Politik gegenüber Migranten. Den tollen Vorschlag Eurer neuen rechten Regierung, Migranten in Lagern zu "konzentrieren", hat die bayrische CSU gleich aufgenommen und klamheimlich ins Abschlusspapier der Sondierungsverhandlungen mit der CDU und SPD einzuschmuggeln versucht. Ein glatter Vertrauensbruch. Nur ist das natürlich aufgefallen und der Satz wurde gestrichen. In Israel ist das bereits Realität. Man wirbt Juden aus Nordafrika an, nach Israel einzuwandern. Wenn sie dann in Israel ankommen, werden sie erst einmal in ein Lager mit Stacheldraht gesteckt. Dahin kommen die jüdischen Einwanderer aus Paris natürlich nicht. Denn die sind ja auch keine Afrikaner sondern Europäer und haben eine weiße und nicht schwarze Hautfarbe.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Alt 29.01.2018, 15:13   #395
David
Admin und Forumsbetreiber
 
Benutzerbild von David
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Wien/Umgebung
Beiträge: 35.229
David hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Standard AW: Zum Wahlergebnis und Politik in Österreich

Schlusswort von @wodim:
@Holger:

"Nun, die gegenwärtig praktizierte Einwanderungspolitik (Massen absolut Integrationsunwilliger) kann kaum zum Wohle des deutschen Volkes und damit im Sinne des Amtseids sein."

Meine Formulierung "Massen absolut Integrationsunwilliger" war unüberlegt, aus persönlichen Erfahrungen und einschlägigen Medienberichten zu stark verallgemeinert, das war alles. Dafür möchte ich mich entschuldigen, womit die Vorwürfe "rechtsradikaler Ausländerfeind" hoffentlich vom Tisch sind.

Es kann aber weder zum Wohle des deutschen Volkes noch der Flüchtlinge sein, dass erst mal jeder unbesehen 'reingelassen wird. (Nochmal: Wie viele davon sind "echt"? Ein Bruchteil.) Außerdem ist das auch nur ein Herumdoktern an Symptomen, statt an die Ursachen zu gehen - wie du selber klar herausgestellt hast.
__________________
Gruß
David


Erst wenn man begriffen hat, dass Raumakustik, Lautsprecheraufstellung und Hörplatzwahl wichtiger sind als die Anlage selbst, hat man die Audiowiedergabe verstanden.
Auch Personen, die noch wenig Wissen auf diesem Gebiet haben, oder solche, die Rat und Hinweise von Erfahrenen suchen, sind hier richtig.
Meine Auffassung von seriösen Vergleichstests: Klick mich - Die bisherigen Testergebnisse: Klick mich - Private Anlage: Klick mich
Grundsätzlich: Behauptungen die mir bedenklich erscheinen, glaube ich erst, wenn sie mir in Form eines verblindeten Vergleichs bewiesen werden konnten. Das gilt für das was ich selbst zu hören glaube ebenso.
Eine Bitte an Alle: nicht ganze (noch dazu große) Beiträge zitieren und darunter einen kurzen Kommentar schreiben! Besser (beispielsweise): "Volle Zustimmung zu Beitrag 37".
David ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de