Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.10.2014, 22:09   #19
smutbert
 
Benutzerbild von smutbert
 
Registriert seit: 05.02.2013
Ort: Graz
Beiträge: 242
smutbert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Klasse D Verstärker und PWM, PDM, DSD…

für mein Gefühlsleben besteht der Unterschied darin, dass man ein PWM-Signal, theoretisch in exakt dasselbe PCM-Signal zurückkonvertieren können müsste und das ist etwas, was bei analogen Signalen auf jeden Fall mit, wenn auch unmerklichen, Verlusten einherginge. Dass das in der Praxis keine Rolle spielt und das allein schon aus dem Grund, weil man sowieso kein PWM-Signal erzeugt, wenn man es nicht noch weiter „verarbeiten“ will, will ich gar nicht anzweifeln.


In einem anderen Forum, bin ich gerade auf etwas aufmerksam geworden: Nubert schreibt bei der nuPro Serie (vielleicht auch anderen Serien) von Class-D Verstärkern und darüber hinaus in der Beschreibung zB zur nuPro A-100:
Zitat:
[…]beherbergt die nuPro A-100 eine aktive Weiche sowie zwei leistungsfähige Digitalverstärker[…]
[…]
Dieser [Signalprozessor] teilt die Frequenzen auf, optimiert den Verlauf und schickt das Signal anschließend immer noch in digitaler Form an die Endstufen, von wo es direkt die Membranen der beiden Chassis in Schwingungen versetzt.
[…]
Quelle
smutbert ist offline   Mit Zitat antworten