Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.10.2012, 18:36   #5
Unregistriert
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo dB,

Ich habe mit Clas-D-Verstärkern ein grundlegendes Problem, obwohl die grundsätzliche Technik ja bestechend ist:

Prinzipbedingt haben derartige Verstärker am oberen Frequenzende einen Tiefpassfilter, der die eigentliche Puls/Taktfrequenz vom nutzbaren Frequenzbereich und den Lautsprechern fernhalten soll.

Dummerweise funktionieren diese meist passiven Filter nur genau wie vorgesehen bei einem bestimmten Abschlusswiderstand des angeschlossenen Lautsprechers.

Ist der Abschlusswiderstand anders, ändert sich leider der Frequenzverlauf im Höhenbereich, z.T. weit bis in den Hörbereich hinein.

Beispiel:
Ist der Tiefpassfilter z.B. auf 6 Ohm angelegt, dann würde 4 Ohm beim Lautsprecher zu einer Höhenabschwächung führen, ein 8-Ohm Lautsprecher zu einer Anhebung.

Dummerweise sind die Impedanzverläufe von Hochtonlautsprecher meist nicht linear, bei HT's mit Schwingspulen ohne Ferrofluid gibt es. z.B. einen kräftigen Impedanzanstieg mit steigender Frequenz.

Das wiederum führt auch bei 4 Ohm Lautsprechern dazu, daß es im Frequenzverlauf zunächst eine Absenkung und ganz oben dann eine Anhebung des Schallpegel gibt.

Kurz gesagt: Class-D-Verstärker verändern den Frequenzverlauf eines Lautsprechers im Höhenbereich.

Wir hatten bei unserer regionalen Lautsprecher-Selbstbaugruppe zwei Mal Tests mit diesen Hosentaschen-Verstärkern gemacht (T-Amp und ein anderes Produkt), bei denen sogar ich Holzohr deutliche Klangunterschiede bei den Verstärkern hörte.

Während die Anhänger/Besitzer dieser Amps von "mehr Auflösung" und "strafferem Bass" schwärmten, hatten diese Amps für meine Ohren schlicht eine Höhenanhebung zur Folge, was ja oft als mehr "Auflösung" fehlinterpretiert wird.

Wenn das aber so ist, dann machen für mich Class-D-Verstärker nur in Zusammenhang mit Über-Alles-Entzerrungen der Lautsprecher wie z.B. mit Acourate Sinn, da kann man die Fehler, die der Verstärker macht, wieder "ausbügeln".
Ist das nicht möglich/vorgesehen, dann sind Class-D Verstärker für mich für HiFi vom Tisch,....

Daß sich im PA-Bereich derartige Verstärker nach und nach durchsetzen ist ja auch kein Widerspruch:
Da ist es ohnehin normal, das Gesamtsystem zu entzerren.


Gruß

Peter K
  Mit Zitat antworten