HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > MUSIK IN KONSERVIERTER FORM UND LIVE > Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen > Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Audiophile Label / Erstklassige Aufnahmen Aufnahmen und Label, die über jeden Zweifel erhaben sind

Thema: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
16.12.2017 13:03
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Zitat:
> Ich denke, ich habe nun die für mich ultimative Atmos-Klang-Einstellung gefunden, wie abschließend Star Trek Beyound zeigte. <

Für wie lange ?

LG, dB
... jetzt schon seit 5 Monaten; und das Gute daran ist, dass ich auch keine Gedanken mehr darauf verwende, ob es noch besser ginge.

22.06.2017 11:45
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
Für wie lange ?

LG, dB
... das wird sich zeigen; die Nutzer, die mit Audyssey und Co. einmessen, sind auf Dauer mit dem Klangergebnis nicht zufrieden bzw. stellen auch Unzulänglichkeiten fest. Und dann messen sie neu ein, verstellen manuell einige Parameter, und dann meckern sie über eine schlechte Atmos-Produktion, wie blöd doch die Tonmeister sind.

Jedenfalls ist die Kleiberg-Blu-ray ein Glücksfall, mit der exzellent die Räumlichkeit bei Dolby Atmos wie auch bei Surround überprüft und eingestellt werden kann.

Ich denke aber, dass ich, was die 3-D-Räumlichkeit angeht, das Optimum gefunden habe.

Und das Schöne ist, dass ich an der Dolby Atmos Geschichte eine Menge Spaß und Freude habe.
21.06.2017 21:10
Dezibel
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Ich denke, ich habe nun die für mich ultimative Atmos-Klang-Einstellung gefunden, wie abschließend Star Trek Beyound zeigte.
Für wie lange ?

LG, dB
21.06.2017 19:43
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

... die Blu-ray ist eingetroffen, und nun habe ich ein Requiem für Totensonntag.

Der erste Höreindruck ließ mich zum Booklet greifen, und siehe da, auf Seite 21 ist die Sitzordnung des Orchester sowie die Positionierung der Mikrofone abgebildet.

Die Musiker sitzen in 3er Reihe von 7 Uhr bis 17 Uhr im Kreis, auf 6 Uhr steht der Dirigent,
im inneren des Kreises sind 7 Mikrofone für den 30 Grad-Layer, etwas weiter in Richtung 12 Uhr 4 Mikros auf 60°.

Jetzt musste bzw. konnte ich die RS und RT optimal im Pegel angleichen und erreichte ein Atmos-Klangbild, als würde ich mich inmitten der Musiker befinden und je nach dem, wie ich mich im Raum bewegte, näher an einzelne Instrumente zu kommen und auch etwas lauter zu hören.

Auch das 5.1 Surround-Tonformat ist Spitze und bringt auf der unteren Ebene einen phänomenalen Rundumklang.

Ich denke, ich habe nun die für mich ultimative Atmos-Klang-Einstellung gefunden, wie abschließend Star Trek Beyound zeigte.

Die Atmos-Demo ist doch wohl nicht der Allrounder fürs Einstellen, sondern eher auf Effekte getrimmt.
18.06.2017 21:42
Mrwarpi o
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

@Atmos : THX
18.06.2017 14:26
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Sony Records SRCR 8913
Michie Koyama
Favorite Spanish Piano Works
Super 20-Bit Recording
Super Bit Mapping
18.06.2017 12:27
Mrwarpi o
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen

Allerdings besitze ich eine Sony-20-Bit-CD, die sich klanglich dergestalt absetzt, da z.B. ein Klavierton aus dem Nichts auftaucht und auch im Nichts verklingt.
@ Atmos : Um welchen CD - Titel handelt es sich ?
18.06.2017 11:29
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Ich höre einen klanglichen Vorteil heraus - an was das liegen mag, kann ich nicht nachvollziehen.
a) An unterschiedlicher Abmischung von CD / DSD Stereo?
b) An unterschiedlichen Wandlerpfad im Marantz?
c) Oder doch am Vorteil von 20/96 anstelle 16/44.1?
zu a) Ich habe eine Stockfisch-CD, da klingt der Stereo-Layer genauso gut wie die DSD-Tonspur.

zu b) Wenn ich meinen AVR - der übrigens nativ DSD kann - per Bit-Stream oder analog ansteuere, vernehme ich ebenfalls keinen klanglichen Unterschied.

zu c) Ob PCM, DSD, Dolby Atmos, Dolby True HD oder DTS HD Master, die Klangqualität ist in allen Tonformaten, was den Klang an sich angeht, gleich gut.

Allerdings besitze ich eine Sony-20-Bit-CD, die sich klanglich dergestalt absetzt, da z.B. ein Klavierton aus dem Nichts auftaucht und auch im Nichts verklingt.

Nichtsdestotrotz habe ich einfach nur sehr viel Spaß beim Ausprobieren der vielen Klangformate.
18.06.2017 11:21
ruedi01
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

...ich auch, falls man einen Unterschied meint heraushören zu können...

Gruß

RD
18.06.2017 10:43
Mrwarpi o
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Ich würde auf Punkt a tippen .... ;)
18.06.2017 09:53
FritzS
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Ich höre einen klanglichen Vorteil heraus - an was das liegen mag, kann ich nicht nachvollziehen.
a) An unterschiedlicher Abmischung von CD / DSD Stereo?
b) An unterschiedlichen Wandlerpfad im Marantz?
c) Oder doch am Vorteil von 20/96 anstelle 16/44.1?
18.06.2017 08:55
ruedi01
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Bei meinen Hybrid SACDs klingt die DSD Spur einen Tick besser als die CD Spur.
...wenn Du meinst. Ich habe auch eine Reihe SACD-Hybride. Einen klanglichen Vorteil der SACD-Spur kann ich da bei keiner Scheibe heraushören. Der einzige Vorteil der SACD ist die Mehrkanalwiedergabe, falls es verfügbar ist.

Gruß

RD
18.06.2017 07:58
FritzS
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Bei meinen Hybrid SACDs klingt die DSD Spur einen Tick besser als die CD Spur.
Darum kaufe ich, wo verfügbar, meistens Hybrid Medien.

Mein nächster Player (wenn mein Marantz SA7001 KI mal kaputt geht) wird wieder ein CD/SACD Player sein - oder eine Kombination Laufwerk, das auch DSD ausgibt, mit einem universeller DAC.

Leider verlangen die „Schutzmechnismen“ hier einen HDMI Ausgang und mir ist kein reiner guter und bezahlbarer DAC bekannt, der außer USB, TOSLINK, S/PDIF, AES/EBU auch HDMI beherrscht.

SACD / DSD entspricht etwa einer 20 Bit / 96kHz PCM Auflösung.
17.06.2017 11:16
ruedi01
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Bestes Preis/Leistungs Verhältnis hat meiner Meinung nach der Marantz SA8005
Ich sach' ja, teure Exoten... Ich habe übrigens auch noch einen SACD Player, den Marantz DV 7600. Den rangiere ich jetzt aus...was soll ich noch damit?

Gruß

RD
17.06.2017 11:14
Atmos
AW: Stale Kleiberg: Referenz-Blu-ray 3D-audio

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Ich meinte einen reinen Blue-Ray Audio Player ohne Video Kanal, der zudem auch noch SACDs wiedergeben könnte.

..
... mein Blu-ray-Player ist ein Multi-Player und kann somit auch SACD, gibt im Bitstream-Verfahren über HDMI dann DSD aus. Und mein AVR besitzt einen DAC, der DSD nativ ausgeben kann, ohne die sonst übliche Wandlung zuvor in PCM.

Die Pure Audio, eine Blu-ray ohne Film, kann sich am Markt nicht durchsetzen.

Zudem bedienen SACD sowie Pure Audio Multi-Channel-Anlagen, und so etwas ist für den Stereo-Freak ein Graus.
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de