HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > PLAUDERECKE > Themen des Alltags > Das Ende der CD ?

Themen des Alltags Bitte nicht zuviel davon!

Thema: Das Ende der CD ? Auf Thema antworten
Ihr Benutzername: Klicken Sie hier, um sich anzumelden
Zufällige Frage
Titel:
  
Nachricht:
Beitragssymbole
Sie können aus der folgenden Liste ein Symbol für Ihre Nachricht auswählen:
 

Zusätzliche Einstellungen
Verschiedene Einstellungen

Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)
18.09.2018 21:33
ruedi01
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
… Dann sieh Dir mal das ''Making of'' an - da wird alles aufgefahren was aktuelle Digitaltechnik hergibt - kein Witz. ….
Das ist auch die Info die ich habe. Die Remaster von denen es auch Platten gibt, weiß aber nicht ob auch in Mono, wurden nach allen Regeln der digitalen Tonkunst nachbearbeitet. Alles andere macht auch keinen Sinn.

Gruß

RD
18.09.2018 21:32
Hobbyist
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von Atmos Beitrag anzeigen
Die TML gibt den 20 Hz-Ton gut hörbar wieder, der Canton-SW den 24Hz-Ton, ein 22Hz-Ton ist auf der CD nicht drauf.
Meint TML Transmissionline? Hast Du weitere Infos in irgendeinem Thread?

Viele Grüße

Hobbyist
18.09.2018 21:30
Dezibel
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Weil man da auch komplett auf jegliches digitale Remastering verzichtet hat.
… Dann sieh Dir mal das ''Making of'' an - da wird alles aufgefahren was aktuelle Digitaltechnik hergibt - kein Witz. ….

LG, dB
18.09.2018 21:27
ruedi01
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Nö. Ich habe keine stumpf klingenden Beatles-LPs.
Dann hast Du entweder einen Knick im Gehörgang oder Deine Maßsstäbe sind andere.

Meine Einschätzung teilen auch viele Experten bzw. Menschen die mehr als nur die üblichen Standardpressungen kennen. Ich kenne nur die Pressungen, die ich habe (aus den 70ern) und kenne die Remastert CDs von 2007/2008. Und letztere sind ganz andere Nummern.

Es gibt allerdings eine Ausnahme. Ein Freund hatte mal irgendwelche audiophilen Pressungen (Abbey Road, Weißes Album), keine Ahnung ob MFSL oder was anderes, waren jedenfalls sündhaft teuer. Die konnte ich mir anhören. Die klangen etwas sauberer als meine. Aber mehr oder bessere Höhen und einen tieferen Bass hatten die auch nicht, tonal war da keine nennenswerter Unterschied.

Zitat:
Was allerdings klasse war: die Beatles-Mono-Box auf Vinyl vor vier Jahren.
Das dürfte wirklich die bisher beste Ausgabe sein. Weil man da auch komplett auf jegliches digitale Remastering verzichtet hat.
Das ist natürlich, wieder mal, ein schlagendes Argument von Dir. Mal ganz davon abgesehen, dass die späteren Werke in Mono überhaupt keinen Sinn machen, vor allem Sgt. Pepper.

Zitat:
Keineswegs. Ich sage ja nicht, dass die Platte nicht gut ist. Sie haut mich nur nicht vom Hocker. Es gab musikalisch in den 60ern und 70ern weit maßstabsetzenderes.
Ich weiß nicht welche Maßsstäbe Du genau meinst. Ich beurteile nur die Musik, rein subjektiv natürlich. Neben Supertramp gehört da noch Yes zu meinen absoluten Favoriten, Genesis auch noch...und Queen natürlich...und dann wäre da noch ELO. Da gibt es so einige, einfach gute Musik.

Zitat:
Wir haben ja mit meinem Vorposter hier einen großen Zappa-Fan, der wird das sicher auch so sehen. Und Zappa ist noch nicht mal das interessanteste.
Zappa mag ich z.B. eigentlich gar nicht. Ist aber auch nur subjektiv.

Gruß

RD
18.09.2018 21:20
Markus Berzborn
AW: Das Ende der CD ?

Was allerdings klasse war: die Beatles-Mono-Box auf Vinyl vor vier Jahren.
Das dürfte wirklich die bisher beste Ausgabe sein. Weil man da auch komplett auf jegliches digitale Remastering verzichtet hat.


Gruß
Markus
18.09.2018 21:09
Markus Berzborn
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Alle leiden aber unter den selben Problemen wie ich geschrieben habe, es gibt lediglich nennenswerte Unterschiede bei den Pressungen.

Nö. Ich habe keine stumpf klingenden Beatles-LPs. Mag ja auf gängige deutsche oder sonstige Pressungen zutreffen, aber ich habe immer nur entweder ganz frühe englische oder MFSL verwendet.



Zitat:
Dann ist Dein Urteil unverständlich.
Keineswegs. Ich sage ja nicht, dass die Platte nicht gut ist. Sie haut mich nur nicht vom Hocker. Es gab musikalisch in den 60ern und 70ern weit maßstabsetzenderes.
Wir haben ja mit meinem Vorposter hier einen großen Zappa-Fan, der wird das sicher auch so sehen.
Und Zappa ist noch nicht mal das interessanteste.


Gruß
Markus
18.09.2018 20:41
Mrwarpi o
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von Dezibel Beitrag anzeigen
@ ruedi01, @ Atmos

Hab's vorverlegt. Also - DSOTM, Titel 5 Money, zwischen ~ 2:15 und 2:40 rumpelt/brummt es unterschwellig (gut hörbar mit doppelter Geschwindigkeit und Tonhöhe) - Irgendeine andere Nummer macht das auch - sogar länger soweit ich mich erinnern kann. Müsste ich erst suchen. ….
Ich denke das ist so gewollt ....
18.09.2018 20:39
Mrwarpi o
AW: Das Ende der CD ?

Darkside Of The Moon hab ich auch als Blu Ray . Aber noch nie angehört. Ist ein Sammlerstück ....
18.09.2018 20:23
ruedi01
AW: Das Ende der CD ?

Danke für die Info, werde bei Gelegenheit mal selber hören.

Gruß

RD
18.09.2018 19:50
Dezibel
AW: Das Ende der CD ?

@ ruedi01, @ Atmos

Hab's vorverlegt. Also - DSOTM, Titel 5 Money, zwischen ~ 2:15 und 2:40 rumpelt/brummt es unterschwellig (gut hörbar mit doppelter Geschwindigkeit und Tonhöhe) - Irgendeine andere Nummer macht das auch - sogar länger soweit ich mich erinnern kann. Müsste ich erst suchen. ….

Übrigens ist auf der ganzen CD nix nennenswertes unter 50Hz. ….

Meine Versionen:
http://dr.loudness-war.info/album/view/118420 (sehr gut)
http://dr.loudness-war.info/album/view/75115 (MFSL weniger gut tw. unsauber - nur gerippt)
http://dr.loudness-war.info/album/view/75103 (The Immersion Box Set - org. verpackt)

LG, dB
18.09.2018 18:30
Atmos
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Am Papier, in der Realität und im Raum nie und nimmer.

Ist aber eh' egal, weil derartige Frequenzen praktisch nie vorkommen.
... meine Test-CD spielt Frequenzen von 20Hz bis 20 kHz.

Die Lautstärke habe ich mit dem Referenzton der Test-CD eingepegelt: 56 dB auf dem Pegelmesser!

Die TML gibt den 20 Hz-Ton gut hörbar wieder, der Canton-SW den 24Hz-Ton, ein 22Hz-Ton ist auf der CD nicht drauf.
Und 56 dB sind nicht gerade sehr laut.

Bei 40 Hz kommt die TML auf 51 dB, kleiner 50 dB zeigt mein Pegelmesser nicht an.
Der SW kommt bei 40 Hz auf 56 dB, aber anderer Raum, wesentlich kleiner.

Der Teufel-SW steigt erst bei 32 Hz ein.

Übrigens: Das IMAX-Soundsystem verlangt nach Fullrange-Lautsprechern, die ab 22 Hz spielen müssen, weil Subwoofer nicht vorgesehen sind.

Jetzt müssen 2 Sprüche kommen:
Kein LS kann runter bis 22 Hz.
Und Subwoofer auch nicht.



Und ja, ich höre auch noch 20 kHz, beim Grundpegel von 56 dB.
18.09.2018 17:50
ruedi01
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Von was redest Du überhaupt, wenn Du "originale Platte" sagst? Es gab zig verschiedene Ausgaben, die sich stark unterscheiden. So kommen dann halt Fehlurteile heraus, wenn man von seinem Exemplar darauf schließt, dass alle alten Beatles-LPs nicht klingen.
Es gibt unzählige Ausgaben und Versionen der Beatles Platten. Alle leiden aber unter den selben Problemen wie ich geschrieben habe, es gibt lediglich nennenswerte Unterschiede bei den Pressungen. Auch die ersten CD-Versionen von 1987 klangen genauso stumpf wie die Platten. Erst die Remaster holen das raus, was in den ursprünglichen Studiomastern drin steckt.

Experten sagen, dass die Beatles LPs von Auflage zu Auflage sogar immer schlechter wurden weil die analogen Produktionsmaster ständig weiter kopiert worden sind.

Zitat:
Ich kenne die Platte selbstverständlich.

Ich schreibe hier ja nichts über etwas, was ich nicht kenne.
Dann ist Dein Urteil unverständlich.

Gruß

RD
18.09.2018 17:41
Markus Berzborn
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Zitat von ruedi01 Beitrag anzeigen
Die originale Platte klingt wie alle anderen ursprünglichen Beatles Titel einfach zu 'stumpf'. Begrenzte Dynamik, kaum Höhen, geringer Basspegel und keinerlei Tiefbass.

Von was redest Du überhaupt, wenn Du "originale Platte" sagst? Es gab zig verschiedene Ausgaben, die sich stark unterscheiden. So kommen dann halt Fehlurteile heraus, wenn man von seinem Exemplar darauf schließt, dass alle alten Beatles-LPs nicht klingen.



Zitat:
Und wenn Du wissen willst was daran besonders ist, dann besorg Dir einfach die Scheibe.

Ich kenne die Platte selbstverständlich.

Ich schreibe hier ja nichts über etwas, was ich nicht kenne.


Gruß
Markus
18.09.2018 17:21
ruedi01
AW: Das Ende der CD ?

...und die LS, die um die 20 Hz noch hörbar in den Raum bringen können möchte ich sehen...und hören!

Gruß

RD
18.09.2018 17:19
David
AW: Das Ende der CD ?

Zitat:
Meine Versionen spielen in den untersten Lagen blitzsauber; die TML können ab 18 Hz, der SW ab 22 Hz.
Am Papier, in der Realität und im Raum nie und nimmer.

Ist aber eh' egal, weil derartige Frequenzen praktisch nie vorkommen.
Dieses Thema enthält mehr als 15 Antworten. Klicken Sie hier, um das ganze Thema zu lesen.

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2018 vbdesigns.de