HiFi Forum  

Zurück   HiFi Forum > KOMPONENTEN UND DEREN TECHNIK > Kopfhörer, Kopfhörerverstärker

Kopfhörer, Kopfhörerverstärker Alles rund um dieses Thema

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.12.2008, 09:21   #1
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard Denon AH-D7000 - mein Eindruck

Denon AH-D7000 - mein Eindruck - bitte hier weiterlesen .....

http://http://www.hififorum.at/forum...676#post140676
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2008, 16:38   #2
zatopek
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tach Fritz,

dein Link funzt nicht auf Anhieb. Hier eine verbesserte Version:

http://www.hififorum.at/forum/showth...676#post140676

VG, Bernd
  Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 09:31   #3
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

next sesssions ....
NOVO, SOLO, Denon AH-D7000, AKG K701, K702, K271 MKII

D7000 vs. K701
Antonin Dvorak, Symph. No.0, Berliner Symph., Rafael Kubelik
D7000 im Bassbereich druckvoller, wärmer
Im Grundtonbereich wärmer, lieblicher, voller
Höhen (Triangel) eine winzige Spur verhaltener
K701 im Bassbereich schlanker, mehr "Luft" zw. den Instrumenten (IMHO - ist ein Vorzug der offenen Konstruktion)
Höhen - (Triangel) eine Spur metallischer

D7000 vs. K271 MKII
30 Years Fidelity, Track 13 - Arild Anderson
D7000 - etwas dumpfer, ferner in den Höhen
K271 MKII - eine Spur bessere Höhenauflösung, mehr Detail
Track 14 - Kari Bremnes
K271 MKII eine Spur schlanker, präzieser
Höhen feinauflösend, mehr Luft zw. den Instrumenten
D7000 scheint etwas zuviel im Bereich 100 bis 500 Hz zu tun, kenne aber die Frequenzkurfe nicht.

Loreena Mc Kennitt, "An Ancient Muse", The Books of Sectret"
Enya "Watermark" verstärken den Eindruck nur.

Wer eine guten und günstigen geschlossenen KH sucht sollte sich mal auch den AKG K271 MKII bzw. den K272 HD anhören. Ich kann definitiv nicht sagen wer der Bessere ist, der D7000 oder der K271 MKII - sie sind nur anders. Dies trifft auch beim Vergleich D7000 vs. K701 (K702) zu.

IMHO hängt der "gute Klang" von vielen Faktoren ab, insbesondere individuell von der Form des Kopfes und der Hörmuschel - bzw. der persönlichen Hörkurve. Nicht zu vergessen die persönliche Tagesform. Der Klang von KH unterscheidet sich individuell mehr als bei Lautsprechern.

Ich habe mich mal in diese Ecke meiner CD Sammlung begeben, muß nicht immer nur PinkFloyd, Roger Waters, Jazz oder Klassik sein - zumal momentan der SACD Teil meines Marantz SA7001 KI streikt.

Nachtrag
IMHO - Knallharte Trommelschläge bringen die AKG's K701, K702, K271 MKII besser rüber.

Hört Euch mal einige PinkFloyd Platten oder besser noch das Schlagzeugsolo - Hubert von Goisern "Kren oder Speck" (vom Live Album "wie die Zeit vergeht"). Auch die KODO CD's sind da nicht zu verachten ....

Bei "Kren oder Speck" geht so richtig (ab ~ 4:00) "die Post ab" - knallharte Schläge sollen knallhart rüberkommen!
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2008, 20:01   #4
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

habs wieder nicht lassen können .....
wieder gehört .....
KH ... mit D7000, K701, K271 MKII
HA ... Solo, Novo UND WNA MKII

Dimitri Schostakowitsch, Symphonie No. 8, Concertgebouw Orchestra, Haitink, CD
3. Satz - dem Denon steht die Tiefe und Schwärze dieser Musik besser - auch wenn er manchmal etwas zu viel "in das Tintenfass greift".

Camille Saint-Saens, Symphonie No. 3 "Orgelsymphonie", Dukas: Der Zauberlehrling, Preston, Berlin PO, Levine, CD
4. Satz, detto.

Karajan, Beethoven, Berliner Philharmoniker, SACD, No. 5 & 6
der D7000 ist in Beethhoven "verliebt"

Living Stereo - Mussorsgsky, Pictures at an Exhibition + A Nigth on Bald Mountain, Fritz Reiner, Chicago Orchestra.
wie vorher - Schluß von Nigth on Bald Mountain, das Perlen der Harfe kommt mit dem K701 besser zum Vorschein. Besser aufgelöst, scheint näher.

D7000, K701, K271 MKII hat jeder seine Vor und Nachteile

D7000 voller Frequenzbereich - IMHO mein Eindruck der Frequenzgang direkt am Ohr fällt (wie auch für LS empfohlen) von den Tiefen zu den Höhen geradlienig leicht ab. Daher auch die leichte Bassbetonung. Die Auflösung höchster und feinster Nuancen könnte bei dem Preis etwas besser sein. Auch ein etwas strafferer Bass wär von Vorteil.
Aber ermüdungsfreies Hören, auch für moderate Lautstärke tauglich.

Der D7000 spielte am WNA MKII eine Spur besser (Bass straffer) - der WNA hat "nur" 15 OHM in Serie zum Ausgang, die beiden anderen vermute ich etwa 56 OHM.

K701 (702) Auflösungsstark in den Höhen (soweit ich mich erinnere hat Frequenzgang einen kleinen Buckel bei etwa 13 bis 14 kHZ). Im Bassbereich (der weit hinuntergeht) etwas zu straff.

K271 MKII Liegt irgendwo dazwischen, wenn er eine Spur eine bessere Auflösung hätte und man ihn die inneren Gehäusereflexionen abgewöhnen könnte - wäre er ein Überflieger. Nicht um sonst hat Audio den K272 HD dem K701 gleichgestellt.
Das soll aber wirken: http://www.hifi-forum.de/index.php?a...postID=101#101

Hier noch was zum Nachdenken und Interpretieren:
http://graphs.headphone.com/graphCom...phID[]=263

Persönlich bin ich noch sehr unschlüssig ob ich den D7000 behalte oder mit Dank zurückgebe!? Auch wenn das Angebot verlockend erscheint ......

Hier könnt Ihr auf "meiner" HiFi Seite etwas schmökern - auch mehr über den WNA-MKII:
http://www.stockhammer.eu/hifi/


"O glücklich, wer noch hoffen kann,
Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen!"

„Es irrt der Mensch, so lang’ er strebt”?
Goethe Faust
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90

Geändert von FritzS (30.12.2008 um 20:30 Uhr).
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 09:25   #5
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

„Es irrt der Mensch, so lang’ er strebt”?
Goethe Faust


.... ich kanns nicht lassen ..... holte meine "alten" Referenzen hervor ...

stereoplay - 2008 HighEnd Jubileums CD
Therese Juel, Chuck Mangione, Charlie Antonlini, Marianne Mellnas,
Jazz at the Pawnshop, Modest Mussorsky
So gut hatte ich diese Scheibe noch nie gehört

Audio "Pure Musik" Vol.4
Camolle Saint-Saens, Orgelsymphonie
Nur im Konzerthaus ist's schöner

Archi Shepp, Jasper Van't Hof , Mama Rose
Track 1 Contracts
Sehr realistisch, 1. Reihe vor der Bühne, Tenor Saxofon sehr wahrheitsgetreu
Track 2 Mama Rose, Track 3 People
Hintergrundgeräusche des Livekonzerts gut wahrnehmbar

Jeton Reference
Track 2 Charly Antolini, Endless
Fetzt so richtig, Tiefbass der großen Trommel "spürbar"
Track 4 Sicurriada, ICHU
Track 7 Ray Brown, Moonlight Serenade
Track 9 Chris Barber + Band, Snag it
... Augen schließen, genießen und einfach die Umgebung vergessen ...

Misa Criolla, Jose Carreras / Philips
Misa Criolla, Mercedes Sosa / Decca
beide sehr authentisch, Trommelschläge sehr mächtig

Tchaikowsky, 1812 Overtüre / Telarc
(DIE legendäre Aufname, das war meine erste CD, ich habe sie gewonnen)
Erich Kunzel, Cincinatty Orcherster
Kanonen sehr druckvoll!!!

Carl Orff, Carmina Burana, Eugen Jochen, Orchester der Oper Berlin / DGG
Der D7000 "klingt NICHT" - er spielt nur - und das mit Präzision - was
angeboten wird (auch die Fehler der Aufname)


Neil Diamond, Jonathan Seegull
Paul Simon, Graceland

Wer eine spektatulären Kopfhörer sucht ist fehl am Platz, der Denon AH-D7000
ist derzeit wohl einer der weltbesten geschlossenen, dynamischen Kopfhörer!!!!
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2009, 08:30   #6
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

Den Rest will ich Euch auch nicht vorenthalten .....
(Habs zwar schon im deutschen HiFi Foum veröffentlicht kann aber nicht sagen ob dies auch alle lesen ...)

15. Jan 2009
ich hab mal weiter experimentiert .....
WNA MKII (mit AD847, AD843) vs. Solo - mit D7000 (& HD600, K701)

Der Solo ist in den Mitten und Höhen besser - beim Tiefbass kann der WNA punkten (der WNA hat am Ausgang "nur" 15 OHM
und einen BlackGate 1000uF in Serie, der Solo meines Wissens um die 68 OHM). Es sind dies nur kleine Nuancen aber merk- und reproduzierbar.
Das bedeutet dass die Denon's bedingt durch den niedrigen Innenwiderstand auch von der Qualität des KH Verstärkers abhängig sind - speziell was den Bass betrifft - no, na, net - ist ja nichts Neues
----
Ich habe auch mal den D7000 mit einigen Audio & Stereoplay CD's "bearbeitet"
Gleitsinus 20 - 500 Hz, sehr gleichmäßig, geht wirklich tief runter
Einzelne Testtöne (Stereoplay Anlagentest) - bis 31, 28 Hz fast gleichmäßig - 25, 22, 19, 16 Hz abfallend, 16 Hz noch merkbar.
----
Audio Highlights - Track 3 bis 5, Drei akustische Gitarren im Vergleich,
mein Eindruck der K701 seziert das Schleifen der Finger über die Saiten mehr, der D7000 ist hier "musikalischer"
Track 23, 24 - mit D7000 flogen das Düsenflugzeug und Hubschrauber buchstäblich durchs Zimmer
----
Eva Cassidy - Live un Blues Alley, Golden Thread
die ersten Takte, Schlagzeug, Stimme
HD600 seidig, neutral
K701 prägnanter, aber im direkten Vergleich manchmal etwas eigenartig, fast wie durch eine kurze Röhre
D7000 "Messingklang" des Beckens scheint authentischer
Jeder der drei KH zeigt seine eigene "Signatur", aber wer ich der "Wahrheit" am nächsten?
----
Eine Test CD für mich, zwar keine perfekte Aufnahme, aber dafür Live:
Marianne Faithful, Blazing Away
Track 8 - am Schluss tupft der Drummer mit dem Stock zart auf das "Messing" - hier kann man gut Umterschiede raushören
Track 9 - Lucy Jordan - auch sehr gut für einen Vergleich

-----------------------------------------------

19. Jan 2009
.... mal in die Jazz Ecke reingehört .... mit GSP Solo und Marantz SA7001 KI .....
Diana Krall / Love Scenes / When I look in your eyes

Concord Jazz, SACD Sampler Vol.2
The Real Blues, Ray Brown Trio - Ray Brown einfach "REAL"
Quercheck auf K701 - ist für diese Art von Musik etwas zu schlank, es fehlt das tiefe "Dummm, Dummm" ...

Telarc SACD Sampler 3 "JAZZ" - u.a. mit Al Di Meola, Ray Brown, ....
Speziell Track 1,2,4,6,7,10,11
Jazz wie er klingen soll ... mal abgrundtiefer "scharzer" Bass, mal helles "weißes" Zischen der Becken, mal trockene harte Schläge der Drums.

Der D7000 zeigt einen abgrundtiefen (keines Falls überbetonten) Bass - Mitten und Höhen gut durchzeichnet, keine Überbetonung feststellbar.

Obwohl Testergebnisse in HiFi Zeitschriften mit Vorsicht zu genießen sind - ich kann die Bewertungen von "Stereo" und "Audio" nachvollziehen. Wobei ich noch anmerke dass die Überbetonung des Basses nur am Anfang auftritt und mit zunehmenden "Alter" verschwindet.
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2009, 12:49   #7
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

2. Feber 2009
-----
Ich betrieb am Wochenende den D7000 an meiner "alten" Kombination - mod. Philips CD650 + KH Verstärker WNA MKII
(da mein Marantz SA 7001 KI leider auf Reparatur ist).

Marianne Faithful - Blazing Away
Eva Cassidy - Eva
Eneida Marta - Lope Kai
Kari Bremnes - Erindring
Eine Session zum relaxen

Pink Floyd - Final Cut (mit "When the Tigers broke free") - war einfach einsame Spitze - und das mit einen CD Player der mehr als 20 Jahre "am Buckel hat"

Der "alte" aber modifizierte CD 650 steht dem Marantz nicht viel nach.
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2009, 14:47   #8
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Standard

Paul Simon - Graceland (CD)
Dire Straits - Brothers in Arms (CD)
Neil Diamond - Jonathan Livingston Seagull (CD)

Alle drei CD's wurde sehr realistisch reproduziert. Musik zum Miterleben. Viel Raum zwischen den Interpreten. Sehr breit gefächert.

Mit WNW MKII und Philips CD 650 modifiziert (da mein Marantz SA 7001 KI auf Reparatur).

Ich kaufe mir den D7000 (hatte ihn bis dato nur leihweise)!
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2009, 10:09   #9
FritzS
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von FritzS
 
Registriert seit: 08.10.2007
Beiträge: 322
Lächeln

Zitat:
Zitat von FritzS Beitrag anzeigen
Mit WNW MKII und Philips CD 650 modifiziert (da mein Marantz SA 7001 KI auf Reparatur).
Ich kaufe mir den D7000 (hatte ihn bis dato nur leihweise)!
Denon AH-D7000 gekauft

Marantz SA 7001 KI wieder von Reparatur zurück
__________________
--
Grüße
Fritz
KH: AKG K812, K712, Q701, K701, K501, K550, K271 MKII, Denon AH-D7000 / HA: "Green" SOLO, WNA MK II mod. / CD-SACD Players: Marantz SA7001 KI, Philips CD650 mod. / Phono: Revox B790 + Goldring G1042 MM / PhonoPre: Graham Slee "Green" Reflex / Verkauft: Sennheiser HD600, Stax SR44
War zu Gast: AKG K1000, K702, Beyer T90
FritzS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.1 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.2 ©2002 - 2014 vbdesigns.de