PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was lese ich gerade über Musik?


carlinhos
25.03.2012, 12:54
Analog zum Thread "Was höre ich gerade an Klassik?" würde mich auch interessieren, was ihr gerade so an Büchern über Musik (oder was im weitesten Sinne mit Musik zu tun hat) lest.

Ich mache gleich mal den Anfang und liste meine letzten drei zu diesem Thema gelesenen Bücher auf:

Robert Jourdain: "Das wohltemperierte Gehirn: Wie Musik im Kopf entsteht und wirkt"
Natalio Gorin: "Astor Piazzolla. Erinnerungen"
Ingo Metzmacher: "Keine Angst vor neuen Tönen. Eine Reise in die Welt der Musik"

B. Albert
25.03.2012, 13:08
Hallo Karl,

Analog zum Thread "Was höre ich gerade an Klassik?" würde mich auch interessieren, was ihr gerade so an Büchern über Musik (oder was im weitesten Sinne mit Musik zu tun hat) lest.

Nette Idee ! Da bin ich dabei !

Robert Jourdain: "Das wohltemperierte Gehirn: Wie Musik im Kopf entsteht und wirkt"

Wie hat es dir gefallen ? Ich kenne es, war aber etwas enttäuscht. Irgendwie hatte ich danach jetzt nicht den Eindruck, mehr über die Zusammenhänge zwischen Musik und Gehirnfunktion zu wissen. Aber vielleicht waren meine Erwartungen auch schlicht zu hoch.

Ingo Metzmacher: "Keine Angst vor neuen Tönen. Eine Reise in die Welt der Musik"

Das steht schon länger auf meiner Liste der "noch-zu-lesenden" Bücher.

Zuletzt habe ich die Biographe über Franz Liszt gelesen:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/518YdV1rMCL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

Davor die Biographie über Fréderic Chopin von Gesine Bauer:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41KHSVy-jdL._SL500_AA300_.jpg

Beide imo sehr empfehlenswert.

Sehr schön fand ich auch das Buch von Thomas Quasthoff "Ach, hört mit Furcht und Grauen":

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41sMlfGIwBL._SL500_AA300_.jpg

Mal ganz etwas anderes. Eine Sammlung von Balladen. Sehr subjektiv, aber schön zu lesen.

Da fällt mir ein: seine Autobiographie "Die Stimme" steht immer noch ungelesen im Schrank ... die muss jetzt aber wirklich mal dran ... :I

Viele Grüße, Bernd

ken
26.03.2012, 11:32
Ich lese gerade die Biographie von Jay-Z, "Decoded" auf meinem Sony Ebook Reader. Theoretisch wären da sogar Videos dabei, aber das kann der Ebook Reader nicht :(

Besonders empfehlenswert ist das Buch aber nicht, muss man auch sagen. Ziemlich belangloser Zeitvertreib..



lg

Sven
26.03.2012, 12:26
Ich weiß nicht, ob es direkt dazu gehört - aber ich hatte gestern Abend mal wieder "Messer" von "Till Lindemann" in der Hand.

Phä-no-me-nal. Dieser Mann ist einfach herausragend.

carlinhos
26.03.2012, 16:53
@ Bernd

Also mir hat "Das wohltemperierte Gehirn" schon sehr gut gefallen. Wahrscheinlich hast du einfach mehr Vorwissen in dem Bereich, sodass nicht mehr soviel Neues für dich dabei war.

Das Buch von Ingo Metzmacher kann ich auch empfehlen. Es besteht zum grössten Teil aus einer Aneinanderreihung von sehr persönlichen Aufsätzen über Komponisten des 20. Jahrhunderts bzw. über jeweils ein bestimmtes Werk. Metzmacher beschreibt seine eigene Wahrnehmung der Musik, dies aber sehr virtuos und so, dass man richtig Lust bekommt, sich die Sachen gleich reinzuziehne. Ein sehr gelungener Verführer zur (nicht mehr ganz so) neuen Musik des 20. Jahrhunderts!

Flowerking
26.03.2012, 19:00
Habe mir gerade von Patrick Schnabel "Die Elektronik-Fibel" besorgt, für mich als Grünschnabel sehr interssant, aber auch sehr trocken. Ausserdem die neue "Eclipsed"http://www.hififorum.at/smilies/gnade.gif @carlinhos - Das von Dir angesprochene Buch "Das wohltemperierte Gehirn"von wem ist es und worum geht es (wenn ich fragen darf), mit Glen Gould hat es wohl nicht viel zu tun, oder? Den höre ich nämlich sehr gerne. LGRalf (ganz neu hier...)

schneekind
26.03.2012, 20:32
Adorno - Einleitung in die Musiksoziologie.

Ist in der Tat ein harter Brocken, aber es lohnt sich.

B. Albert
26.03.2012, 20:47
Tach,

Adorno - Einleitung in die Musiksoziologie.

Ist in der Tat ein harter Brocken, aber es lohnt sich.

Ich habe dreimal versucht Adornos "Philosophie der neuen Musik" zu lesen und bin dreimal kläglich gescheitert. Ich fand ihn zu elitär und arrogant und ohne ein wirkliches Verständnis dafür, dass man Musik nicht nur analytisch mit dem Kopf hören kann.

jetzt kriege ich wahrscheinlich wieder Schimpfe ... :F:

Viel Spass noch !

Viele Grüße, Bernd

schneekind
26.03.2012, 21:04
Ich habe dreimal versucht Adornos "Philosophie der neuen Musik" zu lesen und bin dreimal kläglich gescheitert. Ich fand ihn zu elitär und arrogant und ohne ein wirkliches Verständnis dafür, dass man Musik nicht nur analytisch mit dem Kopf hören kann.

jetzt kriege ich wahrscheinlich wieder Schimpfe ... :F:
Nene, gibt keine.

Es stimmt, dass Adornos Sprache etwas aufgebläht ist, ob man den Ansatz nun animmt oder nicht, ist eine andere Sache, allerdings wird dieser häufig vertreten.


Lesenswert und auch einfacher ist folgendes Büchle:

http://www.amazon.de/Musikpsychologie-neue-Handbuch-Herbert-Bruhn/dp/3499556618/

carlinhos
26.03.2012, 21:57
Habe mir gerade von Patrick Schnabel "Die Elektronik-Fibel" besorgt, für mich als Grünschnabel sehr interssant, aber auch sehr trocken. Ausserdem die neue "Eclipsed"http://www.hififorum.at/smilies/gnade.gif @carlinhos - Das von Dir angesprochene Buch "Das wohltemperierte Gehirn"von wem ist es und worum geht es (wenn ich fragen darf), mit Glen Gould hat es wohl nicht viel zu tun, oder? Den höre ich nämlich sehr gerne. LGRalf (ganz neu hier...)


Hallo Ralf,

es geht im Großen und Ganzen darum, wie unser auditorisches System Musik wahrnimmt und verarbeitet. Siehe hier: http://www.amazon.de/Das-wohltemperierte-Gehirn-Musik-entsteht/dp/382741122X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1332788078&sr=8-1

carlinhos
02.09.2012, 13:37
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51XECW1SKTL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

Der Autor beschreibt in unterhaltsamer und spannender Form Kindheit und Jugend bekannter Komponisten. Das Buch selbst richtet sich auch eher an ein jugendliches Publikum, obwohl schon etwas betagter, habe ich es aber trotzdem mit Gewinn und Genuss gelesen.

Allen, die gleich ganze Biografien lesen möchten und daran interessiert sind, wie sich grosse Komponisten gegen ihre Eltern und Umgebung oft mit eisernem Willen und auch mit allerlei Tricks durchsetzen mussten, um ihrer Begabung folgen zu können, kann ich dieses Buch empfehlen.

carlinhos
19.12.2012, 20:28
gelöscht, weil doppelt!

carlinhos
19.12.2012, 20:33
http://ecx.images-amazon.com/images/I/51SNjLS%2BFfL._SL500_AA300_.jpg

Leider nur noch antiquarisch erhältlich, aber ein Gustostückerl! Das Buch beinhaltet die von Bernstein an der Harvard University gehaltenen Vorlesungen sowie auf 3 Singles mit insgesamt ca. 55 Minuten Spielzeit die von Bernstein verwendeten Musikbeispiele.
Im Prinzip versucht Bernstein die "Sprache" Musik zu dechiffrieren und geht dabei von den Theorien des Linguisten Noam Chomsky aus. Sehr aufschlußreich und spannend ... nicht nur für Klassikfans!

Vielen Dank an Albus für die Erwähnung vor längerer Zeit!

carlinhos
19.12.2012, 20:34
gelöscht, weil doppelt!

thiasch
20.12.2012, 10:49
Hallo,

bei mir ist gerade aktuell:



http://www.rowohlt.de/buch/Konrad_Heidkamp_It_s_all_over_now.1525650.html

viele interessante Hintergrundinfos v.a. über Jazz

Gruß

Matthias

B. Albert
25.01.2013, 12:44
Tach zusammen,

gestern habe ich das Buch von Tim Blanning "Triumph der Musik" begonnen.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/511yTmNhhIL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

Sein Thema ist der Aufstieg der Musik zu der im Moment herrschenden Kunstgattung überhaupt. Blanning ist Professor für Europäische Geschichte in Cambridge und hat dort auch musikhistorische Seminare angeboten, aus denen dieses Buch entstanden ist. Es ist keine reine Musikgeschichte. Ich würde seine Fragestellung eher soziologisch verstehen. Interessant und spannend zu lesen - wie bei angelsächsischen Geisteswissenschaftlern eigentlich bekannt - und vor allem recht gut verständlich.

Nur der Klappentext von Elke Heidenreich ist völlig daneben, wenn sie die alte Legende von dem ärmlich gestorbenen Mozart herauskramt, die Blanning in seinem Buch selber aber gerade nicht bestätigt. Tja, hätte sie es mal gelesen, bevor sie diesen Text verfasste ;S

VG Bernd

carlinhos
25.01.2013, 13:07
Tach zusammen,

gestern habe ich das Buch von Tim Blanning "Triumph der Musik" begonnen.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/511yTmNhhIL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA300_SH20_OU03_.jpg

Sein Thema ist der Aufstieg der Musik zu der im Moment herrschenden Kunstgattung überhaupt. Blanning ist Professor für Europäische Geschichte in Cambridge und hat dort auch musikhistorische Seminare angeboten, aus denen dieses Buch entstanden ist. Es ist keine reine Musikgeschichte. Ich würde seine Fragestellung eher soziologisch verstehen. Interessant und spannend zu lesen - wie bei angelsächsischen Geisteswissenschaftlern eigentlich bekannt - und vor allem recht gut verständlich.

Nur der Klappentext von Elke Heidenreich ist völlig daneben, wenn sie die alte Legende von dem ärmlich gestorbenen Mozart herauskramt, die Blanning in seinem Buch selber aber gerade nicht bestätigt. Tja, hätte sie es mal gelesen, bevor sie diesen Text verfasste ;S

VG Bernd



Der Untertitel steht irgendwie im Widerspruch zum Titel, finde ich.
Aber sicher ein Buch, das ich meiner Wunschliste hinzufüge.

B. Albert
25.01.2013, 14:21
Der Untertitel steht irgendwie im Widerspruch zum Titel, finde ich.
...

Geh, so schlecht ist Bach nun auch wieder nicht ... ;K

VG Bernd

Höhlenmaler
25.01.2013, 17:58
guten Tag am Nachmittag

Vor ein paar Tagen begann ich
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51zujIOHF4L._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-53,22_AA300_SH20_OU03_.jpg
(http://www.amazon.de/John-Coltrane-Biografie-ebook/dp/B007T8RKRM/ref=pd_sim_kinc_1) zu lesen. Als e-Book auf einem kleinen Kindle (http://www.amazon.de/gp/product/B007HCCOD0/ref=amb_link_159690847_5?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=left-2&pf_rd_r=0B1JYZFKF12MMTPC3HAK&pf_rd_t=101&pf_rd_p=361690527&pf_rd_i=530484031).
Nachdem ich mich nach dem Kauf des Kindle auf meinem Amazon Konto angemeldet hatte,
war die Coltrane Biografie zunächst mal ein Vorschlag von Amazon für mich.
Kurz schaute ich in die Leseprobe hinein, dann war die Coltran Bio mein erster E-Book Download.

.

carlinhos
25.01.2013, 18:41
Geh, so schlecht ist Bach nun auch wieder nicht ... ;K

VG Bernd


:E

carlinhos
25.01.2013, 18:42
guten Tag am Nachmittag

Vor ein paar Tagen begann ich
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51zujIOHF4L._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA278_PIkin4,BottomRight,-53,22_AA300_SH20_OU03_.jpg
(http://www.amazon.de/John-Coltrane-Biografie-ebook/dp/B007T8RKRM/ref=pd_sim_kinc_1) zu lesen. Als e-Book auf einem kleinen Kindle (http://www.amazon.de/gp/product/B007HCCOD0/ref=amb_link_159690847_5?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=left-2&pf_rd_r=0B1JYZFKF12MMTPC3HAK&pf_rd_t=101&pf_rd_p=361690527&pf_rd_i=530484031).
Nachdem ich mich nach dem Kauf des Kindle auf meinem Amazon Konto angemeldet hatte,
war die Coltrane Biografie zunächst mal ein Vorschlag von Amazon für mich.
Kurz schaute ich in die Leseprobe hinein, dann war die Coltran Bio mein erster E-Book Download.

.



Würde mich interessieren, wie du die Coltrane-Bio findest. Kannst du ein paar Zeilen dazu schreiben, sobald du sie gelesen hast?

Höhlenmaler
26.01.2013, 12:54
Würde mich interessieren, wie du die Coltrane-Bio findest. Kannst du ein paar Zeilen dazu schreiben, sobald du sie gelesen hast?

Ja. Das mach ich gerne. Dauert aber noch ein wenig - ein paar Tage.